Bauhaus in Bewegung.

Das Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung in Berlin zeigt 2017 eine Sonderausstellung, die bewegt. Seien Sie dabei: stilwerk verlost Tickets auf Facebook.

Der Countdown läuft. In knapp zwei Jahren wird das Bauhaus 100 Jahre alt. Die legendäre Institution, die 1919 von Walter Gropius in Weimar gegründet und bereits 1933 durch die Nationalsozialisten wieder geschlossen wurde, gilt als bedeutendste Schule für Architektur, Kunst und Design im 20. Jahrhundert. 

Auch im Bauhaus-Archiv in Berlin wird das Jubiläum groß gefeiert. Bevor die komplette Sanierung des Hauses beginnt und der Startschuss für einen Neubau im nächsten Jahr fällt, geht es 2017 noch einmal sportlich zu: Die Sonderausstellung „Bauhaus in Bewegung“ beleuchtet die weltweit größte Sammlung aus einem aktiven Blickwinkel und deutet die kurze Geschichte der Institution als bewegtes Auf und Ab – und das sowohl räumlich als auch inhaltlich und personell. 

Erst Weimar, dann Dessau, schließlich Berlin. Erst Walter Gropius, dann Hannes Meyer, schließlich Ludwig Mies van der Rohe. Orte und Direktoren wechselten häufig, genauso wie die berühmten Lehrer: Wassily Kandinsky, Joseph Albers, László Moholy-Nagy, Paul Klee oder Oskar Schlemmer, um nur einige der Meister zu nennen – sie alle waren Teil einer Bewegung, die innerhalb von 14 Jahren zur wichtigsten Kreativ-Institution des 20. Jahrhunderts avancierte. Hier war die Avantgarde der Zeit zuhause, hier fand die heute als Klassische Moderne bezeichnete Strömung ihren Start- und Höhepunkt. Inhaltlich verschob sich der Schwerpunkt im Laufe der Jahre weg von einem noch stark expressionistisch geprägten Ansatz, der das Gesamtkunstwerk als künstlerischen Prozess feierte, hin zu einer Einheit von Kunst, Technik und Industrie, bei der auch die sozialen Aspekte von Gestaltung erstmals erkundet und vertieft wurden. 

All diese Strömungen, diese Bewegungen visualisiert die Ausstellung mit einer wunderbaren Auswahl an außergewöhnlichen Exponaten der Meister, Lehrer und Schüler von einst. Oskar Schlemmers Werkzeichnung des berühmten Gemäldes „Bauhaus-Treppe“ ist hierbei genauso inspirierend wie ein Foto des damaligen Studenten Theodor Lux Feininger, das die morgendliche Gymnastik der Bauhäuslerinnen in flüchtiger Momentaufnahme zeigt. Studien von Monica Bella Ullmann-Broner übersetzen Bewegung in grafisch-abstrakte Motive und die dreiteilige Skulptur von Takehiko Mizutani bringt Material in Dynamik. Weitere Exponate wie Gemälde, Zeichnungen, Fotografien, Keramiken und Möbel bringen das gesamte Haus in Schwung und betrachten das legendäre Bauhaus aus einer ungewöhnlich charmanten sowie greifbaren Perspektive.

Ab sofort im Bauhaus-Archiv: Kleine, aber feine Themenausstellung "Bauhaus in Bewegung" mit Schlüsselwerken aus unserer Sammlung

Posted by bauhausarchiv on Donnerstag, 2. März 2017

stilwerk bewegt.
In Kooperation mit dem Bauhaus-Archiv/ Museum für Gestaltung Berlin verlost stilwerk Tickets für die Ausstellung auf der stilwerk Facebook-Seite. Jetzt mitmachen. Aktivitätsschub garantiert.  

News
10.12.2017
7/100 | Standard von Jean Prouvé
100 Jahre bauhaus. 100 Designikonen. Aus dem faszinierenden bauhaus Repertoire stellen wir 100 Dinge...
News
09.12.2017
BeoLit 17 | Jetzt gewinnen.
Gemeinsam mit dem Bang & Olufsen Store im stilwerk Berlin verlosen wir das Klangwunder BeoLit 17. Jetzt...
News
06.12.2017
#einefragedesdesigns: Dawid Ryski
Der polnische Illustrator Dawid Ryski kreierte schon Album Cover und Konzertplakate für Bands wie Danko...
News
04.12.2017
#einefragedesdesigns: Jenni Desmond
Ihre Bücher wurden in mehr als 20 Sprachen übersetzt und bereits mehrfach ausgezeichnet. Mit stilwerk spricht die britische Illustratorin Jenni...
News
11.08.2017
Editor's Pick: Mars
Die NASA feiert 20 Jahre auf dem Mars. Die Aufnahmen aus dem All sind jeden Applaus wert. Faszination Weltall: Schon 1964 – Jahre vor der Mondlandung – schaffte es die amerikanische Luft- und Raumfahrtbehörde NASA erstmals mit der „Mariner“-Serie so nah an unseren roten Nachbarplaneten heranzufliegen, dass erste Aufnahmen der Oberfläche möglich...
News
03.12.2017
6/100 | 611 von Alvar Aalto
100 Jahre bauhaus. 100 Designikonen. Aus dem faszinierenden bauhaus Repertoire stellen wir 100 Dinge vor. Heute geht es um den Stuhl „611“ von Alvar Aalto für Artek. Alvar Aalto, Großmeister der finnischen Moderne, war vom bauhaus angetan. Daher experimentierte auch er mit Stahlrohr, ließ es dann aber sein. Das Material war ihm zu kühl. Sein Favorit:...
News
01.12.2017
Places to see: Vipp Shelter
Vom Treteimer bis zum Fertighaus. Vipp kreeiert ein begehbares Design-Highlight als Rückzugsort im Süden Schwedens. 78 Jahre Erfahrung übersetzen...

Schön, dass Sie da sind!

Zukünftig erfahren Sie alles exklusiv und aus erster Hand: Trends, Ausstellungen, Verlosungen oder Events – in Berlin, Düsseldorf und Hamburg lässt sich immer etwas Neues entdecken. Für stilwerk ist Design alles. Jeden Tag. Rund um die Uhr.

Jetzt noch ein paar Details…

Zurück

Willkommen im stilwerk!

Nur noch ein Klick, dann sind Sie dabei.
In Kürze erhalten Sie eine personalisierte E-Mail mit einem Bestätigungslink und der Möglichkeit, Ihre Daten zu vervollständigen.
Wir freuen uns.

Fehler