stilwerk_marke_gubi_stage_14

Das Comeback der Roaring Twenties

Wie die Rückbesinnung auf das Haptische und der Wunsch nach authentischen Materialien die goldenen 1920er Jahre im Interior Design wieder aufleben lässt.

Die 1920er – ein Jahrzehnt so wild, wie der Swing, der in den Clubs der Hauptstadt getanzt wurde. Ähnlich turbulent gestaltet sich auch unsere heutige Zeit, in der Urbanisierung und Digitalisierung Gewohntes infrage stellen. Gleichzeitig geht es einem Großteil der Menschen heute richtig gut: Der Arbeitsmarkt bietet gerade in urbanen Zentren jede Menge Chancen und die ökonomische Sicherheit schafft mentalen Raum für schöne Dinge. Plattformen wie Instagram und Pinterest spiegeln wieder, welch großes Augenmerk auf Themen wie Design und Einrichtung gelegt wird. Doch bei all den Chancen und Freiheiten, die die neue digitale Welt bietet, wächst auch der Wunsch nach Natürlichkeit und fühlbarer Echtheit.

Statt der glatten Oberflächen der Displays unserer smarten Umwelt sehnen wir uns nach tastbaren Materialien wie Marmor und Holz – möchten Textilien aus feingewebter Wolle, handverknüpften Naturfasern oder einfach weichen Samt spüren. Anstelle des allgegenwärtigen Edelstahls genießen unsere Augen wärmere Gold-, Messing- oder Bronzetöne. Statt der industriell gefertigten Massenware, erhält handwerklich Hergestelltes wieder einen größeren Stellenwert und Manufakturen haben wieder eine Chance.

Hersteller gehen auf diese Bedürfnisse mit ihren Kollektionen gezielt ein und lassen somit Glanz und Gloria der Roaring Twenties wieder aufleben: So präsentiert beispielsweise Gubi Klassiker wie das „Grand Piano“ in edlem Samt. Auch Bretz spielt mit dem Lebensgefühl der 1920er und kleidet die Sofa-Neuheit „Croissant“ in Velourstoff. ClassiCon kombiniert beim „Bell Table“ traditionell geblasenes Glas mit schimmerndem Messing zu skulpturalen Möbelstücken. Bei &tradition, Minotti und B&B italia treffen Buntmetalle auf feinen Marmor.

News
17.06.2018
33/100 Wassily von Marcel Breuer
100 Jahre bauhaus. 100 Designikonen. Aus dem faszinierenden bauhaus Repertoire stellen wir 100 Dinge...
News
15.06.2018
Recycled Architecture
So bringen Architekten ihr Publikum zum Staunen: eben noch Abrisskandidaten, können sie sich zu echten...
News
10.05.2018
Meissen x Bocci
2018 haben sich die aus Kanada stammende Leuchtenmarke Bocci und die deutsche Porzellanmanufaktur zusammengetan...
News
10.06.2018
32/100 | Bibendum von Eileen Gray
100 Jahre bauhaus. 100 Designikonen. Aus dem faszinierenden bauhaus Repertoire stellen wir 100 Dinge vor. Diese Woche steht der Sessel „Bibendum“...
News
09.04.2018
Icons of Colour and Design | 1960er
Unter dem Motto „Icons of Colour and Design – Wandfarben und Möbel mit Kultcharakter“ präsentieren stilwerk und CAPAROL ICONS eine gemeinsame Wanderausstellung, die 60 Jahre Zeitgeschichte in inspirierende, aktuelle Wohnwelten übersetzt. Unvergessen das wilde Jahrzehnt der 1960er, in dem Revolte und Establishment auch in Farben und Formen aufeinander...
News
09.04.2018
Icons of Colour and Design | 1990er
Unter dem Motto „Icons of Colour and Design – Wandfarben und Möbel mit Kultcharakter“ präsentieren stilwerk und CAPAROL ICONS eine gemeinsame Wanderausstellung, die 60 Jahre Zeitgeschichte in inspirierende, aktuelle Wohnwelten übersetzt. Auf den ersten Blick unscheinbar wirken die 1990er Jahre. Dabei bringen sie ein neues Bewusstsein für Natur und Umwelt...
News
03.06.2018
31/100 | Hampelmann von Margaretha Reichardt
100 Jahre bauhaus. 100 Designikonen. Aus dem faszinierenden bauhaus Repertoire stellen wir 100 Dinge vor. Erfahen Sie heute mehr über den Hampelmann...

Schön, dass Sie da sind!

Zukünftig erfahren Sie alles exklusiv und aus erster Hand: Trends, Ausstellungen, Verlosungen oder Events – in Berlin, Düsseldorf und Hamburg lässt sich immer etwas Neues entdecken. Für stilwerk ist Design alles. Jeden Tag. Rund um die Uhr.

Jetzt noch ein paar Details…

Zurück

Willkommen im stilwerk!

Nur noch ein Klick, dann sind Sie dabei.
In Kürze erhalten Sie eine personalisierte E-Mail mit einem Bestätigungslink und der Möglichkeit, Ihre Daten zu vervollständigen.
Wir freuen uns.

Fehler