#einefragedesdesigns: Jenni Desmond

Ihre Bücher wurden in mehr als 20 Sprachen übersetzt und bereits mehrfach ausgezeichnet. Mit stilwerk spricht die britische Illustratorin Jenni Desmond über Handwerk, Helden und Stil.

Jenni Desmond studierte Englisch und Kunstgeschichte an der Sussex University sowie Children‘s Book Illustration an der Cambridge School of Art (ARU). Heute ist sie als freie Künstlerin und Autorin tätig und lebt in London.  

In den letzten Jahren konnte sich die junge Künstlerin bereits über zahlreiche Auszeichnungen freuen. 2015 erhielt sie beispielsweise beim Junior Design Award den Preis als „Best Emerging Talent / Illustrator“ und 2016 kürte die New York Times ihr Kinderbuch „Der Eisbär“ als „Best Illustrated Children’s Book“. Noch im selben Jahr wurde Desmond außerdem Teil des Maurice Sendak Fellowship, einem vier-wöchigen Residenz-Stipendium für Illustratoren in Cambridge/New York. Desmond erzählt ihre Geschichten für britische Verlage wie Walker Books, NEXT oder Bloomsbury, aber auch Fuji Sangyo Stationary aus Japan, Enchanted Lion Books aus den USA oder der ALADIN Verlag aus Deutschland führen die zauberhaften Kinderbücher.

Mit stilwerk spricht Jenni Desmond über Handwerk, Helden und Stil.

Initialzündung?
Für mich begann alles mit der Liebe für Geschichten. Es gefällt mir Bilder zu erschaffen, die dem Betrachter etwas erzählen. Professionell damit angefangen habe ich dann nach meinem Studium.

Liebstes Designstück im Alltag?
Ein mechanischer Bleistift „2B“ von Faber Castell. So simpel, aber für mich perfekt.

Lieblingsplatz zu Hause?
Auf dem Teppich vor dem Kaminfeuer.

Kreativster Ort?
Spaziergänge in den Bergen oder am Meer geben mir neue Energie und inspirieren mich. Wenn ich dann zurück nach Hause gehe, in mein Studio, dann fließt alles direkt aufs Papier.

Lieblingsmaterial?
Ich nutze sehr gern Kaltnadelradierung beim Druck. Dabei werden Linien direkt auf das Metall der Druckplatte gekratzt, die dann zum Druck in der Presse verwendet wird. Ich liebe einfach den Geruch einer richtigen Druckerei und die wunderschönen Texturen, die man hier kreieren kann.

Helden?
Fotograf Mario Giacomelli, Illustratoren/Künstler Maurice Sendack und Quentin Blake sowie David Hockney und Matisse. Und ich liebe die Kunst der japanischen Edo Periode.

I am over the moon and so honoured to have been selected as one of the 2016 Sendak Fellows this year. I will be...

Posted by Jenni desmond illustration on Sonntag, 3. Januar 2016

Stil?
Rustikal, entspannt und warm. Ich habe gerne viele Bücher, Textilien und Pflanzen um mich herum.

#einefragedesdesigns

News
15.02.2018
Frühlingswochen | Ligne Roset
In der Zeit vom 24. Februar bis zum 24. März 2018 erhalten Sie bei Ligne Roset im stilwerk Berlin, Düsseldorf...
News
15.02.2018
Editor’s Pick: The Polaroid Project
Ab dem 16. März 2018 ist im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg die Ausstellung „The Polaroid Project“...
News
15.02.2018
Editor’s Pick: New bauhaus Chicago
Zum 80. Jubiläum der Gründung der amerikanischen bauhaus-Nachfolgeschule zeigt das bauhaus-Archiv Berlin...
News
11.02.2018
16/100 | Kaiser Idell von Christian Dell
100 Jahre bauhaus. 100 Designikonen. Aus dem faszinierenden bauhaus Repertoire stellen wir 100 Dinge vor. Heute: Die „Kaiser Idell“ von Christian...
News
08.02.2018
Cecilie Manz | Maison & Objet Designer of the Year 2018
Zu Beginn diesen Jahres ehrte die Maison & Objet Paris das Talent der dänischen Designerin Cecilie Manz und zeichnetete sie als Designer of the Year 2018 aus. Ein neues Wort muss erfunden werden, um ihre Arbeit genau zu beschreiben, ein Wort, das sowohl Wärme als auch Minimalismus einschließt – zwei besonders charakteristische Merkmale der ebenso inspirierten...
News
08.02.2018
ip20: Einrichtung nach Maß
Seit mehr als 40 Jahren sorgt die Hamburger Möbelmarke ip20 für langlebige Stauraumlösungen vom Bücherregal bis zum begehbaren Kleiderschrank. Wir waren zu Besuch im ip20-Showroom im stilwerk Hamburg. 1974 in Hamburg gegründet steht der Name ip20 für innovative Produktideen und alle 20 Milimeter eine neue Möglichkeit. Damit bezieht sich das Label auf...
News
06.02.2018
#einefragedesdesigns: Nils Holger Moormann
1982 gründete er die gleichnamige Designfirma in Aschau im Chiemgau: Nils Holger Moormann. Mit stilwerk spricht der Autodidakt, Quereinsteiger...

Schön, dass Sie da sind!

Zukünftig erfahren Sie alles exklusiv und aus erster Hand: Trends, Ausstellungen, Verlosungen oder Events – in Berlin, Düsseldorf und Hamburg lässt sich immer etwas Neues entdecken. Für stilwerk ist Design alles. Jeden Tag. Rund um die Uhr.

Jetzt noch ein paar Details…

Zurück

Willkommen im stilwerk!

Nur noch ein Klick, dann sind Sie dabei.
In Kürze erhalten Sie eine personalisierte E-Mail mit einem Bestätigungslink und der Möglichkeit, Ihre Daten zu vervollständigen.
Wir freuen uns.

Fehler