stilwerk_einefragedesdesigns_jockel_stage

#einefragedesdesigns: Prof. Grit Seymour

Modedesignerin und Jurymitglied des Lucky Strike Junior Design Award Prof. Grit Seymour im Gespräch.

Grit Seymour, 1966 in Halle an der Saale geboren, wuchs in der DDR auf, machte eine Schneiderlehre und studierte im Anschluss Modedesign an der Kunsthochschule Weißensee. 1988 verließ sie die DDR und führte ihr Studium an der Hochschule der Künste in Westberlin sowie als Teil eines Austauschprogramms am Royal St. Martins College of Art in London fort. In England lernte die junge Modeschafferin den britisch-kanadischen Industriedesigner Jerszy Seymour kennen – unter anderem tätig für das Vitra Design Museum und das Label Magis. 2003 brachten sie gemeinsam die Kollektion „TAPE“ auf den Markt: Kleidung ohne eine einzige Naht. Stattdessen werden die Stücke mit kontrastfarbenen Bändern, den „Tapes“, geklebt.

Grit Seymour designte bereits für und mit Max Mara und Hugo Boss in Mailand, Rena Lange in München, Donna Karan in New York, Daniel Hechter in Paris sowie für die Wolford AG in Bregenz am Bodensee. Mitte der 2000er übernahm Grit Seymour gemeinsam mit Valeska Schmidt-Thomson und Stephan Schneider die Leitung des Studiengangs Mode an ihrer ehemaligen Hochschule in Berlin – die heute Universität der Künste heißt. Bis heute ist  Seymour außerdem als Professorin für Modedesign im Fachbereich Gestaltung und Kultur an der Hochschule für Technik und Wirtschaft tätig. Darüber hinaus ist sie langjähriges Mitglied der Jury des Lucky Strike Junior Designer Award, der seit 1991 von der Raymond Loewy Stiftung vergeben wird. Im Vorfeld der Preisverleihung im November 2017 sprach Prof. Grit Seymour mit stilwerk.

Initialzündung?
Design war schon so lange ich denken kann meine Passion und Berufung.

Liebstes Designstück im Alltag?
Das ändert sich im Laufe der Zeit.

Was ist gutes Design?
Als Designer gestalten wir die Zukunft. Das begeistert, fasziniert und motiviert mich. Beim Lucky Strike Junior Designer Award geht es genau darum. Um Zeitgeist und Innovation. 

Kreativster Ort?
In der Hängematte.

Lieblingsplatz zu Hause?
Meine Hängematte.

Stil?
Bauhaus.

#einefragedesdesigns

News
22.05.2018
Das Comeback der Roaring Twenties
Wie die Rückbesinnung auf das Haptische und der Wunsch nach authentischen Materialien die goldenen 1920er...
News
12.05.2018
In memoriam I Star-Architekt Will Alsop
Seine Architektur sollte das Leben von Menschen schöner und besser machen. Nach diesem Prinzip gestaltete...
News
20.05.2018
29/100 | LC2 von Charlotte Perriand, Pierre Jeanneret & Le Corbusier
100 Jahre bauhaus. 100 Designikonen. Aus dem faszinierenden bauhaus Repertoire stellen wir 100 Dinge...
News
19.05.2018
Croissant | Bretz
Das neue Sofa „Croissant“ von Pauline Junglas für Bretz vereint deutsche Handwerkskunst mit dem Savoir Vivre Frankreichs. Die Designerin...
News
17.05.2018
50 Jahre dänische Freude
Die wippende, dänische Figur aus Kunststoff oder Holz ist aus der dänschen Designgeschichte nicht wieder wegzudenken: der „Hoptimist“ ist der Inbegriff von Freude, Optimismus und guter Laune. Dieses Jahr feiert der kleine Hüpfer 50-jähriges Jubiläum. Ende der 1960er Jahre schuf Hans Gustav Ehrenreich die fröhliche Bewegung, die seitdem nicht mehr...
News
17.05.2018
#einefragedesdesigns: Prof. Dr. Axel Bösch
Wirtschaftsanwalt, Mediator, Schlossbesitzer? Prof. Dr. Axel Bösch spricht mit stilwerk über ein neues Kapitel, Lieblingsstücke und den eigenen Stil. Axel Bösch, 1955 geboren, ist seit mittlerweile mehr als 30 Jahren als internationaler Wirtschaftsanwalt und Mediator tätig. New York, Hamburg, Paris – überall setzt der überzeugte Internationalist...

Schön, dass Sie da sind!

Zukünftig erfahren Sie alles exklusiv und aus erster Hand: Trends, Ausstellungen, Verlosungen oder Events – in Berlin, Düsseldorf und Hamburg lässt sich immer etwas Neues entdecken. Für stilwerk ist Design alles. Jeden Tag. Rund um die Uhr.

Jetzt noch ein paar Details…

Zurück

Willkommen im stilwerk!

Nur noch ein Klick, dann sind Sie dabei.
In Kürze erhalten Sie eine personalisierte E-Mail mit einem Bestätigungslink und der Möglichkeit, Ihre Daten zu vervollständigen.
Wir freuen uns.

Fehler