Haus mit Himmel.

Im stilwerk Düsseldorf stehen seit dem Jahr 2000 alle Zeichen auf Design. Wir blicken gemeinsam mit den Architekten auf die Besonderheiten unseres Designcenters an der Kö.

Das Düsseldorfer stilwerk wurde am 5. Februrar 2000 in der Grünstraße, einer Querstraße der Königsallee, eröffnet. Auf 17.000 Quadratmetern sind hier internationale Premium-Marken in 42 Stores vertreten und das perfekte Möbel steht für jeden Raum bereit.

Neben der unmittelbarer Nähe zur Pracht-Einkaufsmeile „Kö“ trumpft das stilwerk auch durch die kurzen Laufdistanzen zu historischen und neuzeitlichen Wahrzeichen, die den Charme der Landeshauptstadt Nordrheinwestfalens ausmachen. Hierzu gehören die Kö als luxuriöse Flaniermeile, die Altstadt mit Hunderten von Restaurants und Bars, der Karlplatz als pittoresker Wochenmarkt, das Rheinufer inklusive Gehry-Bauten und Medienhafen, der Hofgarten als Ruhezone sowie der Sitz der Landesregierung und diversen Groß- und Privatbanken.

Wichtiger Bestandteil des stilwerk Konzepts ist auch die Architektur der drei Häuser in Berlin, Düsseldorf und Hamburg. Hier ist kein stereotyper Standard gefragt und alle Häuser unterscheiden sich stark voneinander. Für die architektonische Konzeption des stilwerk Düsseldorf zeichnen die Architekten Slapa, Oberholz, Pszczulny von sop architekten, ehemals JSK Düsseldorf, verantwortlich. Sie entwarfen für den Ort, an dem früher ein Schwimmbad stand, einen rechteckigen, rund 22 Meter hohen Sockelbau mit der zurückgezogenen Glasfront im Eingangsbereich und dem ellipsenförmigen Dach, das sich an schönen Tagen öffnen lässt.

Jurek M. Slapa, geschäftsführender Gesellschafter von sop architekten, erklärt, wie es zu diesem Entwurf kam:

 Das Hamburger Konzept des stilwerk, alles rund um das Thema Inneneinrichtung unter einem Dach anzubieten, war Ende der neunziger Jahre einmalig in Deutschland. Diese Grundidee wurde für uns schließlich zum Leitgedanken unseres Entwurfs: Die einzelnen Stores sollten sich gleichberechtigt um ein Zentrum gruppieren, von dem aus alle Geschäfte auf einen Blick erfasst werden. Der daher ellipsenförmig angelegte Innenraum lädt zum Flanieren im Rundgang ein und das Atrium mit zu öffnendem Glasdach dient zusätzlich als Aufenthalts-, Präsentations- und Kommunikationszone mit einem atemberaubenden Blick in den Himmel.

Die umlaufenden Galerien in den Verkaufsetagen, die sich im stilwerk Düsseldorf im Oval um das Atrium legen, sind ein wiederkehrendes Detail aller stilwerk Häuser und sorgen dafür, dass der Kunde sich sofort im stilwerk wiederfindet – ganz gleich, wie unterschiedlich die Gebäude äußerlich erscheinen mögen.

Wolfgang Marcour, geschäftsführender Gesellschafter der sop architekten, blickt zurück auf die Gestaltungsphase:

Als wir uns für das ellipsenförmige Atrium entschieden hatten, war noch nicht gelöst, wie die Dachkonstruktion aussehen sollte. Uns kam der Gedanke, ein Ladeluke-förmiges Dach ähnlich wie im Schiffsbau zu entwerfen, das bei gutem Wetter geöffnet werden könnte. Wir hatten Sorge, uns mit dieser unüblichen Überlegung beim Bauherrn lächerlich zu machen, aber entgegen unserer Vorstellung war er von dieser Idee vollkommen begeistert!

Insgesamt erhebt sich das Gebäude nun über fünf Etagen und aus dem Sockelquader wächst eine beeindruckende elliptische Stahl-Glas-Konstruktion, die in 32 Metern Höhe endet. Für diesen mutigen Entwurf eines „Haus mit Himmel" erhielt das Architekturbüro noch im Eröffnungsjahr die Auszeichnung des Bundes Deutscher Architekten Düsseldorf. 

Auch knapp 17 Jahre später ist das stilwerk Düsseldorf ein echtes architektonisches Highlight der Rheinmetropole. Als The Destination for Design stehen Innenarchitekten und Planer hier den Kunden sechs Tage pro Woche mit kompetenter Beratung zur Seite und unterstützen bei der Vielfalt der Produkte, die individuelle Wohncollage nach Maß zu finden. Events und Ausstellungen runden das Konzept ab und machen das stilwerk zum inspirierenden Ort für Designliebhaber. 

Falls Sie noch mehr über die Architekten hinter dem stilwerk Düsseldorf erfahren möchten, in unserer Interviewreihe #einefragedesdesings sprechen Jurek M. Slapa und Wolfgang Marcour von sop architekten über ihre Anfänge, Lieblingsplätze und Stil. 

News
19.11.2017
Neu: Vipp
Ab sofort präsentiert clic Inneneinrichtung im stilwerk Hamburg die skandinavische Marke Vipp. Angefangen...
News
10.11.2017
8 spezielle Tage | Roche Bobois
Vom 11. bis zum 21. November 2016 bietet Roche Bobois im stilwerk Berlin, Düsseldorf und Hamburg Sonderpreise...
News
16.11.2017
Hans Gugelot
Gemeinsam mit Max Bill schrieb er bauhaus-Geschichte, in nur 15 Jahren prägte er als Designer und Dozent...
News
12.10.2017
Ein Maßanzug für die Nacht.
Legendärer Luxus dank echter Handwerkskunst: Die englische Bettenmanufaktur aus London sorgt mit ihren exquisiten Kreationen seit mehr als einem...
News
14.02.2017
#einefragedesdesigns: Sebastian Herkner
Vor 10 Jahren gründete er sein eigenes Studio – heute ist er einer der bekanntesten deutschen Jungdesigner überhaupt. Mit stilwerk spricht Sebastian Herkner über sein liebstes Designstück im Alltag und seine Liebe für’s Handgemachte. Sebastian Herkner, 1981 in Bad Mergentheim geboren, studierte Produktgestaltung an der HfG Offenbach am Main. Während...
News
13.11.2017
#einefragedesdesigns: MICKRY 3
Das Kunstkollektiv MICKRY 3 aus der Schweiz stellt sich vor. Mit stilwerk spricht das Trio über ihre Initialzündung und Lieblingsstücke. 1998 schlossen sich Nina von Meiss, Christina Pfander und Dominique Vigne aus Zürich zur Künstlergruppe MICKRY 3 zusammen. Drei Jahre später kam der Durchbruch mit der Ausstellung „M3 Supermarkt“. Die raumfüllende...
News
07.11.2017
Croissant | Bretz
Das neue Sofa „Croissant“ von Pauline Junglas für Bretz vereint deutsche Handwerkskunst mit dem Savoir Vivre Frankreichs. Die Designerin...

Schön, dass Sie da sind!

Zukünftig erfahren Sie alles exklusiv und aus erster Hand: Trends, Ausstellungen, Verlosungen oder Events – in Berlin, Düsseldorf und Hamburg lässt sich immer etwas Neues entdecken. Für stilwerk ist Design alles. Jeden Tag. Rund um die Uhr.

Jetzt noch ein paar Details…

Zurück

Willkommen im stilwerk!

Nur noch ein Klick, dann sind Sie dabei.
In Kürze erhalten Sie eine personalisierte E-Mail mit einem Bestätigungslink und der Möglichkeit, Ihre Daten zu vervollständigen.
Wir freuen uns.

Fehler