Haus mit Himmel.

Im stilwerk Düsseldorf stehen seit dem Jahr 2000 alle Zeichen auf Design. Wir blicken gemeinsam mit den Architekten auf die Besonderheiten unseres Designcenters an der Kö.

Das Düsseldorfer stilwerk wurde am 5. Februrar 2000 in der Grünstraße, einer Querstraße der Königsallee, eröffnet. Auf 17.000 Quadratmetern sind hier internationale Premium-Marken in 42 Stores vertreten und das perfekte Möbel steht für jeden Raum bereit.

Neben der unmittelbarer Nähe zur Pracht-Einkaufsmeile „Kö“ trumpft das stilwerk auch durch die kurzen Laufdistanzen zu historischen und neuzeitlichen Wahrzeichen, die den Charme der Landeshauptstadt Nordrheinwestfalens ausmachen. Hierzu gehören die Kö als luxuriöse Flaniermeile, die Altstadt mit Hunderten von Restaurants und Bars, der Karlplatz als pittoresker Wochenmarkt, das Rheinufer inklusive Gehry-Bauten und Medienhafen, der Hofgarten als Ruhezone sowie der Sitz der Landesregierung und diversen Groß- und Privatbanken.

Wichtiger Bestandteil des stilwerk Konzepts ist auch die Architektur der drei Häuser in Berlin, Düsseldorf und Hamburg. Hier ist kein stereotyper Standard gefragt und alle Häuser unterscheiden sich stark voneinander. Für die architektonische Konzeption des stilwerk Düsseldorf zeichnen die Architekten Slapa, Oberholz, Pszczulny von sop architekten, ehemals JSK Düsseldorf, verantwortlich. Sie entwarfen für den Ort, an dem früher ein Schwimmbad stand, einen rechteckigen, rund 22 Meter hohen Sockelbau mit der zurückgezogenen Glasfront im Eingangsbereich und dem ellipsenförmigen Dach, das sich an schönen Tagen öffnen lässt.

Jurek M. Slapa, geschäftsführender Gesellschafter von sop architekten, erklärt, wie es zu diesem Entwurf kam:

 Das Hamburger Konzept des stilwerk, alles rund um das Thema Inneneinrichtung unter einem Dach anzubieten, war Ende der neunziger Jahre einmalig in Deutschland. Diese Grundidee wurde für uns schließlich zum Leitgedanken unseres Entwurfs: Die einzelnen Stores sollten sich gleichberechtigt um ein Zentrum gruppieren, von dem aus alle Geschäfte auf einen Blick erfasst werden. Der daher ellipsenförmig angelegte Innenraum lädt zum Flanieren im Rundgang ein und das Atrium mit zu öffnendem Glasdach dient zusätzlich als Aufenthalts-, Präsentations- und Kommunikationszone mit einem atemberaubenden Blick in den Himmel.

Die umlaufenden Galerien in den Verkaufsetagen, die sich im stilwerk Düsseldorf im Oval um das Atrium legen, sind ein wiederkehrendes Detail aller stilwerk Häuser und sorgen dafür, dass der Kunde sich sofort im stilwerk wiederfindet – ganz gleich, wie unterschiedlich die Gebäude äußerlich erscheinen mögen.

Wolfgang Marcour, geschäftsführender Gesellschafter der sop architekten, blickt zurück auf die Gestaltungsphase:

Als wir uns für das ellipsenförmige Atrium entschieden hatten, war noch nicht gelöst, wie die Dachkonstruktion aussehen sollte. Uns kam der Gedanke, ein Ladeluke-förmiges Dach ähnlich wie im Schiffsbau zu entwerfen, das bei gutem Wetter geöffnet werden könnte. Wir hatten Sorge, uns mit dieser unüblichen Überlegung beim Bauherrn lächerlich zu machen, aber entgegen unserer Vorstellung war er von dieser Idee vollkommen begeistert!

Insgesamt erhebt sich das Gebäude nun über fünf Etagen und aus dem Sockelquader wächst eine beeindruckende elliptische Stahl-Glas-Konstruktion, die in 32 Metern Höhe endet. Für diesen mutigen Entwurf eines „Haus mit Himmel" erhielt das Architekturbüro noch im Eröffnungsjahr die Auszeichnung des Bundes Deutscher Architekten Düsseldorf. 

Auch knapp 17 Jahre später ist das stilwerk Düsseldorf ein echtes architektonisches Highlight der Rheinmetropole. Als The Destination for Design stehen Innenarchitekten und Planer hier den Kunden sechs Tage pro Woche mit kompetenter Beratung zur Seite und unterstützen bei der Vielfalt der Produkte, die individuelle Wohncollage nach Maß zu finden. Events und Ausstellungen runden das Konzept ab und machen das stilwerk zum inspirierenden Ort für Designliebhaber. 

Falls Sie noch mehr über die Architekten hinter dem stilwerk Düsseldorf erfahren möchten, in unserer Interviewreihe #einefragedesdesings sprechen Jurek M. Slapa und Wolfgang Marcour von sop architekten über ihre Anfänge, Lieblingsplätze und Stil. 

News
21.01.2018
13/100 | Aalto Glas von Aino Maria Aalto
100 Jahre bauhaus. 100 Designikonen. Aus dem faszinierenden bauhaus Repertoire stellen wir 100 Dinge...
News
14.01.2018
12/100 D40 von Marcel Breuer
100 Jahre bauhaus. 100 Designikonen. Aus dem faszinierenden bauhaus Repertoire stellen wir 100 Dinge...
News
10.01.2018
Fashion meets Interior
Ein besonderes Fotoshooting von und mit „Freunde von Freunden“ für das stilwerk Magazin „WUNDER“. Für...
News
05.01.2018
Editor's Pick: Madame d'Ora
Zu Beginn des 20. Jahrhunderts verlieh Madame d’Ora der Wiener und Pariser Gesellschaft und Künstlerbohème mit ihren Portraitfotografien...
News
08.01.2018
Fashion in Design
Vom Laufsteg ins Wohnzimmer. Wie Modebranche und Möbelwelt sich immer wieder gegenseitig inspirieren. In einer exklusiven Zusammenarbeit zwischen Republic of Fritz Hansen und lala Berlin trafen 2017 ikonische Möbel auf modische Extravaganz der Bohème: Das in Berlin ansässige Mode-Label hat dem berühmten „Serie 7“-Stuhl von Designlegende Arne Jacobsen...
News
10.01.2018
Mehr Platz für neue Ideen
Ein sehr beliebter Vorsatz zum Jahreswechsel: Ordnung schaffen, sich von Dingen trennen, ausmisten. Das beliebte Sprichwort „Ordnung ist das halbe Leben“ gibt hier den Ton an. Bereits im vergangenen Herbst konnten wir mit Erika Mierow im Rahmen eines Presse-Events des dänischen Designlabels Montana in Hamburg ein kleines Interview führen. Zum Start...
Events
10.01.2018
ProWein goes City
Am 17. März 2018 lädt ProWein zu einer großen Weinverkostung in die Champagner Galerie im stilwerk Düsseldorf ein. Am Vortag zum Messeauftakt...

Schön, dass Sie da sind!

Zukünftig erfahren Sie alles exklusiv und aus erster Hand: Trends, Ausstellungen, Verlosungen oder Events – in Berlin, Düsseldorf und Hamburg lässt sich immer etwas Neues entdecken. Für stilwerk ist Design alles. Jeden Tag. Rund um die Uhr.

Jetzt noch ein paar Details…

Zurück

Willkommen im stilwerk!

Nur noch ein Klick, dann sind Sie dabei.
In Kürze erhalten Sie eine personalisierte E-Mail mit einem Bestätigungslink und der Möglichkeit, Ihre Daten zu vervollständigen.
Wir freuen uns.

Fehler