ip20: Einrichtung nach Maß

Seit mehr als 40 Jahren sorgt die Hamburger Möbelmarke ip20 für langlebige Stauraumlösungen vom Bücherregal bis zum begehbaren Kleiderschrank. Wir waren zu Besuch im ip20-Showroom im stilwerk Hamburg.

1974 in Hamburg gegründet steht der Name ip20 für innovative Produktideen und alle 20 Milimeter eine neue Möglichkeit. Damit bezieht sich das Label auf die Bohrungen in ihren Schranksystemen, die mit einem Abstand von nur 20 Milimetern eine besonders große Gestaltungsfreiheit ermöglichen. Das klassische Weiß der Regale, Schränke, Raumteiler, Tische oder Tresen reflektiert dabei alle Farben im Raum und gerät als zeitloser Grundton niemals aus der Mode. Nach Wunsch lassen sich aber auch Highlights aus einer großen Auswahl an Farben wählen, um das Möbelstück weiter zu individualisieren. 

Seit 2008 ist ip20 mit einem Showroom im stilwerk in der Großen Elbstrasse vertreten, zwei Jahre später folgte ein zweiter Showroom im stilwerk Düsseldorf. Seit 2016 werden beide Ausstellungen durch Polstermöbel des dänischen Designlabels WOUD ergänzt.  

Wir haben mit Florian Schmidt, einem der Geschäftsführer des Unternehmens des ip20-Showrooms im stilwerk Hamburg, gesprochen. In unserem Interview erfahren Sie mehr über die Werte der Marke. Aber schauen Sie selbst.

Aktuell können Sie außerdem auf der stilwerk Facebook-Seite ein elegantes Sideboard der Hamburger Möbelmarke mit vier Türen und vier höhenverstellbaren Einlegeböden im Wert von 1.190 Euro gewinnen. Wer sich nicht auf sein Losglück verlassen möchte, findet dieses und weitere ausgewählte Stücke selbstverständlich auch bei ip20 im stilwerk Hamburg oder Düsseldorf sowie online im stilwerk shop.

Gemeinsam mit ip20 Die Einrichtung aus dem stilwerk Hamburg verlosen wir ein elegantes Sideboard der Hamburger Möbelmarke im Wert von 1.190 Euro...

Posted by stilwerk on Freitag, 9. Februar 2018
News
15.02.2018
Frühlingswochen | Ligne Roset
In der Zeit vom 24. Februar bis zum 24. März 2018 erhalten Sie bei Ligne Roset im stilwerk Berlin, Düsseldorf...
News
15.02.2018
Editor’s Pick: The Polaroid Project
Ab dem 16. März 2018 ist im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg die Ausstellung „The Polaroid Project“...
News
15.02.2018
Editor’s Pick: New bauhaus Chicago
Zum 80. Jubiläum der Gründung der amerikanischen bauhaus-Nachfolgeschule zeigt das bauhaus-Archiv Berlin...
News
11.02.2018
16/100 | Kaiser Idell von Christian Dell
100 Jahre bauhaus. 100 Designikonen. Aus dem faszinierenden bauhaus Repertoire stellen wir 100 Dinge vor. Heute: Die „Kaiser Idell“ von Christian...
News
08.02.2018
Cecilie Manz | Maison & Objet Designer of the Year 2018
Zu Beginn diesen Jahres ehrte die Maison & Objet Paris das Talent der dänischen Designerin Cecilie Manz und zeichnetete sie als Designer of the Year 2018 aus. Ein neues Wort muss erfunden werden, um ihre Arbeit genau zu beschreiben, ein Wort, das sowohl Wärme als auch Minimalismus einschließt – zwei besonders charakteristische Merkmale der ebenso inspirierten...
News
06.02.2018
#einefragedesdesigns: Nils Holger Moormann
1982 gründete er die gleichnamige Designfirma in Aschau im Chiemgau: Nils Holger Moormann. Mit stilwerk spricht der Autodidakt, Quereinsteiger und Freigeist über sein Lieblingsmaterial und Kreativität. Ganz im Süden von Deutschland in Aschau im Chiemgau entstehen bei Moormann schlichte Möbel mit einer Portion Selbstironie, die zu lebenslangen Weggefährten...
News
10.01.2018
Fashion meets Interior
Ein besonderes Fotoshooting von und mit „Freunde von Freunden“ für das stilwerk Magazin „WUNDER“. Für das neue stilwerk Magazin...

Schön, dass Sie da sind!

Zukünftig erfahren Sie alles exklusiv und aus erster Hand: Trends, Ausstellungen, Verlosungen oder Events – in Berlin, Düsseldorf und Hamburg lässt sich immer etwas Neues entdecken. Für stilwerk ist Design alles. Jeden Tag. Rund um die Uhr.

Jetzt noch ein paar Details…

Zurück

Willkommen im stilwerk!

Nur noch ein Klick, dann sind Sie dabei.
In Kürze erhalten Sie eine personalisierte E-Mail mit einem Bestätigungslink und der Möglichkeit, Ihre Daten zu vervollständigen.
Wir freuen uns.

Fehler