Leuchtende Ikone: AJ

Kaum ein anderer prägte mit seinen Entwürfen das Image skandinavischen Designs so stark wie Arne Jacobsen. Neben den berühmten Sitzmöbeln „Ant“, „Serie 7“, „Egg“, „Swan“ und Co.  schuf der Architekt auch einige Leuchten. Seine „AJ“ feiert in diesem Jahr 60-jähriges Jubiläum.

1902 in Kopenhagen geboren, gilt Arne Emil Jacobsen bis heute als einer der bedeutendsten Architekten und Designer Dänemarks. Seine Entwürfe sind puristisch schön und zeitlos.

Nach dem Studium an der Royal Danish Academy of Fine Arts gelang Jacobsen 1929 der Durchbruch mit einem Konzept für das „Haus der Zukunft“, das er gemeinsam mit Flemming Lassen entwickelte. In all seinen Projekten versuchte Jacobsen ein stimmiges Gesamtkonzept zu entwickeln und entwarf kurzerhand auch die passende Einrichtung selbst. So entstand beispielsweise die „Ant“ 1952 für die Kantine eines Pharmazieunternehmens. Die Weiterentwicklung „Butterfly“ – besser bekannt als „Serie 7“– ist vermutlich einer der beliebtesten Stuhlentwürfe überhaupt. Weitere Ikonen wie „Swan“ und „Egg“ designte Jacobsen ab Ende der 1950er Jahre für das SAS Royal Hotel – heute Radisson Blu Royal – in Kopenhagen. 

Hier entstand 1957 auch die wohl begehrteste Leuchte der dänischen Architekturlegende: Die Leuchtenfamilie „AJ“ bietet flexibel richtbares Zonenlicht in puristischer Form. Der schwenkbare Kopf besteht aus den geometrischen Formen Zylinder und Kegel und ist auf eine dünne Stange aufgesetzt. Die runde Aussparung im Fuß der minimalistischen Leseleuchte ließ Arne Jacobsen als passionierter Pfeifenraucher übrigens für einen Aschenbecher – aber auch für Nichtraucher bietet sie die Möglichkeit kleine Habseligkeiten sicher abzulegen. Neben der Tischleuchte gibt es die „AJ“ auch als Steh- oder Wandleuchte.

Zum 60. Geburtstag präsentiert der dänische Leuchtenhersteller Louis Poulsen den Leuchtenklassiker in neuen Farben. Im stilwerk finden Sie die „AJ“ bei  Lichthaus Mösch und Cramer Möbel in Berlin, bei P.Art1 Einrichtung in Düsseldorf oder bei punct.object in Hamburg.

News
19.11.2017
Neu: Vipp
Ab sofort präsentiert clic Inneneinrichtung im stilwerk Hamburg die skandinavische Marke Vipp. Angefangen...
News
10.11.2017
8 spezielle Tage | Roche Bobois
Vom 11. bis zum 21. November 2016 bietet Roche Bobois im stilwerk Berlin, Düsseldorf und Hamburg Sonderpreise...
News
16.11.2017
Hans Gugelot
Gemeinsam mit Max Bill schrieb er bauhaus-Geschichte, in nur 15 Jahren prägte er als Designer und Dozent...
News
12.10.2017
Ein Maßanzug für die Nacht.
Legendärer Luxus dank echter Handwerkskunst: Die englische Bettenmanufaktur aus London sorgt mit ihren exquisiten Kreationen seit mehr als einem...
News
14.02.2017
#einefragedesdesigns: Sebastian Herkner
Vor 10 Jahren gründete er sein eigenes Studio – heute ist er einer der bekanntesten deutschen Jungdesigner überhaupt. Mit stilwerk spricht Sebastian Herkner über sein liebstes Designstück im Alltag und seine Liebe für’s Handgemachte. Sebastian Herkner, 1981 in Bad Mergentheim geboren, studierte Produktgestaltung an der HfG Offenbach am Main. Während...
News
13.11.2017
#einefragedesdesigns: MICKRY 3
Das Kunstkollektiv MICKRY 3 aus der Schweiz stellt sich vor. Mit stilwerk spricht das Trio über ihre Initialzündung und Lieblingsstücke. 1998 schlossen sich Nina von Meiss, Christina Pfander und Dominique Vigne aus Zürich zur Künstlergruppe MICKRY 3 zusammen. Drei Jahre später kam der Durchbruch mit der Ausstellung „M3 Supermarkt“. Die raumfüllende...
News
07.11.2017
Croissant | Bretz
Das neue Sofa „Croissant“ von Pauline Junglas für Bretz vereint deutsche Handwerkskunst mit dem Savoir Vivre Frankreichs. Die Designerin...

Schön, dass Sie da sind!

Zukünftig erfahren Sie alles exklusiv und aus erster Hand: Trends, Ausstellungen, Verlosungen oder Events – in Berlin, Düsseldorf und Hamburg lässt sich immer etwas Neues entdecken. Für stilwerk ist Design alles. Jeden Tag. Rund um die Uhr.

Jetzt noch ein paar Details…

Zurück

Willkommen im stilwerk!

Nur noch ein Klick, dann sind Sie dabei.
In Kürze erhalten Sie eine personalisierte E-Mail mit einem Bestätigungslink und der Möglichkeit, Ihre Daten zu vervollständigen.
Wir freuen uns.

Fehler