stilwerk_minimum_axy_leggera_stage

Zwei die zusammen gehören: Axy und Leggera

Der Tisch „Axy“ von MDF Italia und der Stuhl „Leggera“ von Cassina sind zwei, die zusammengehören – als wären sie für einander designt worden.

Der neue Tisch „Axy“ von MDF Italia zeigt, wie man Leichtigkeit und Stabilität geschickt zusammenbringt und mit Technologie das Potential eines traditionellen Materials erweitert. Bei der im minimum-Store im Berliner stilwerk gezeigten Variante trägt ein elegantes, filigran wirkendes Kufengestell aus Aluminium eine dünne, widerstandsfähige Keramikplatte. Neben der Variante „Riesenfliese“ wird die Tischplatte in einer weiteren Vielzahl von Materialien angeboten. Für den Entwurf von „Axy“ ist der Architekt und Designer Claudio Francesco Bellini verantwortlich, dessen Entwürfe schon vielfach ausgezeichnet wurden. Tisch „Axy“ ist eine architektonische Meisterleistung, die beweist, was Materialforschung heute zu leisten vermag.

Was könnte besser zu dieser Meisterleistung passen, als der Mid Century-Stuhlklassiker „Leggera“ den der Architekt Gio Ponti 1952 entwarf und der heute von Cassina hergestellt wird? Ponti stammte wie Claudio Bellini ebenfalls aus Mailand und zeigte noch vor Jasper Morrison, dass Design nicht ins Auge fallen muss, um mit Eleganz und Funktion zu beeindrucken. Wie „Axy“ ist „Leggera“ ein Resultat gelungener Materialforschung, denn er ist für einen Stuhl aus massivem Holz erstaunlich leicht. Daher auch der Name: das italienische Wort „leggera“ bedeutet „leicht“. Dank der kultivierten, schlichten Form, die auf traditionelle ligurische Holzstühle zurückgeht, passt der Mid Century-Stuhl in unterschiedlichste Umgebungen. Trotz des geringen Materialeinsatzes ist Pontis kleines Meisterwerk aufgrund der Form der Stuhlbeine und der Eigenschaften von massivem Eschenholz stabil und langlebig.

Im minimum einrichten Store im stilwerk Berlin können Sie derzeit das Tisch-Stuhl-Ensemble bestaunen.

News
22.07.2018
38/100 | De Stijl von Eileen Gray
100 Jahre bauhaus. 100 Designikonen. Aus dem faszinierenden bauhaus Repertoire stellen wir 100 Dinge...
News
20.07.2018
#einefragedesdesigns: Philipp Mainzer
Er ist Mitbegründer des deutschen Designlabels e15, das unter anderem Bereiche der Elbphilharmonie eingerichtet...
News
17.07.2018
5 Tipps für die Küchenplanung
Die Küche ist das Herz der Wohnung,  zentraler Treffpunkt und Zentrum der Kommunikation. Die Küche...
News
12.10.2017
Ein Maßanzug für die Nacht.
Legendärer Luxus dank echter Handwerkskunst: Die englische Bettenmanufaktur aus London sorgt mit ihren exquisiten Kreationen seit mehr als einem...
News
15.07.2018
37/100 | Tabouret Solvay von Jean Prouvé
100 Jahre bauhaus. 100 Designikonen. Aus dem faszinierenden bauhaus Repertoire stellen wir 100 Dinge vor. Erfahren Sie diese Woche mehr über den Hocker „Tabouret Solvay“ von Jean Prouvé. Von 1941 bis 1943 erlebte die Fabrik des Konstrukteurs Jean Prouvé einen wirtschaftlichen Einbruch, denn sie weigerte sich, für die deutsche Besatzung zu arbeiten....
News
14.07.2018
Editor's Pick: Der Haute Couture Tresor
Marrakesch war seine Muse. Nirgends war das Modegenie Yves Saint Laurent kreativer und unbeschwerter als hier. Das Erbe seiner wagemutigen Kreationen und seine tiefe Verbundenheit zu Marokko zeigt das neue Musée Yves-Saint-Laurent Marrakech. Von 1966 bis zu seinem Tod 2008 war Marrakesch eine Ersatzheimat für Yves Saint Laurent. Die „rote Stadt“ im Südwesten...
News
12.07.2018
Places to See: Glamping Under Canvas® Zion
Einmaliges Glamping-Erlebnis am Rande des imposanten Zion National Parks in Utah/USA. Entstanden aus der Idee, das klassische Camping mit...

Schön, dass Sie da sind!

Zukünftig erfahren Sie alles exklusiv und aus erster Hand: Trends, Ausstellungen, Verlosungen oder Events – in Berlin, Düsseldorf und Hamburg lässt sich immer etwas Neues entdecken. Für stilwerk ist Design alles. Jeden Tag. Rund um die Uhr.

Jetzt noch ein paar Details…

Zurück

Willkommen im stilwerk!

Nur noch ein Klick, dann sind Sie dabei.
In Kürze erhalten Sie eine personalisierte E-Mail mit einem Bestätigungslink und der Möglichkeit, Ihre Daten zu vervollständigen.
Wir freuen uns.

Fehler