stilwerk_bauhaus_wbform_ulmer_hocker_max_bill_stage_01

20/100 | Ulmer Hocker von Max Bill & Hans Gugelot

Anlässlich des 100-jährigen Gründungsjubiläums des bauhauses stellen wir 100 Dinge aus dem faszinierenden bauhaus Repertoire vor. Heute den „Ulmer Hocker“ von Max Bill und Hans Gugelot.

Max Bill war 19 und in der Kunstwelt kein Unbekannter, als er ans bauhaus gelangte. Mit Lehrern wie Albers, Kandinsky, Klee, Moholy-Nagy und Schlemmer schliff er dort zwei Jahre lang seine vielen Talente, um gleich darauf Erfolge als Architekt, Maler, Bildhauer, Publizist und Produktgestalter einzuholen. 1953 gründete er mit Inge Aicher-Scholl und Otl Aicher die Hochschule für Gestaltung Ulm nach dem Vorbild des bauhauses. Für die Studierenden entwarf er mit Hans Gugelot den „Ulmer Hocker“, der aus wenig Material viel Funktion holt, denn er ist Sitz, Beistelltisch, Regal und Transporthilfe in einem. Wer einen hat, nimmt ihn mit in jede Lebensphase.

Ein Beitrag geteilt von wb form (@wb_form) am

Seit 2011 wird der „Ulmer Hocker“ vom Schweizer Unternehmen wb form als hochwertige Reedition des Originaldesigns von Max Bill und Hans Gugelot produziert.

Schön, dass Sie da sind!

stilwerk schenkt Ihnen das neue stilwerk Magazin „Living intensified“. Sie müssen sich dafür nur zum stilwerk Newsletter anmelden und wir schicken Ihnen Ihr persönliches Exemplar direkt nach Hause.*

So erfahren Sie zukünftig alles exklusiv und aus erster Hand: Trends, Ausstellungen, Verlosungen oder Events – in Berlin, Düsseldorf und Hamburg lässt sich immer etwas Neues entdecken. Für stilwerk ist Design alles. Jeden Tag. Rund um die Uhr.

*Die Teilnahmebedingungen zu der Aktion finden Sie hier.

Jetzt noch ein paar Details…

Zurück

Willkommen im stilwerk!

Nur noch ein Klick, dann sind Sie dabei.
In Kürze erhalten Sie eine personalisierte E-Mail mit einem Bestätigungslink und der Möglichkeit, Ihre Daten zu vervollständigen.
Wir freuen uns.

Fehler