stilwerk_bauhaus_cassina_lc_sofa_stage

29/100 | LC2 von Charlotte Perriand, Pierre Jeanneret & Le Corbusier

Anlässlich des 100-jährigen Gründungsjubiläums des bauhauses stellen wir 100 Dinge aus dem faszinierenden bauhaus Repertoire vor. Dieses Mal geht es um das „LC2“-Sofa von Charlotte Perriand, Pierre Jeanneret und Le Corbusier.

Wie Stahlrohr de luxe aussieht, zeigten Charlotte Perriand, Pierre Jeanneret und Le Corbusier mit der heute „LC2" genannten Serie aus Sesseln und Sofas. Ihre Form geht zurück auf den vierten Earl von Chesterfield. Dieser beauftragte in den 1970er Jahren des 18. Jahrhunderts den Möbelbauer Robert Adam mit einem Sofa, in dem man bequem aufrecht sitzen können sollte, ohne dass die Kleidung knittert. So entstand das „Chesterfield"-Sofa mit losen Sitzkissen, das rund 150 Jahre später von den drei französischen Architekten  neu interpretiert wurde. An der Essenz änderten sie nichts, schufen aber mit dem „LC2" eine minimalistische Struktur aus Stahlrohr, die umso großzügigere Polster aufnimmt.

Vertrieben wird der „LC2“-Sessel von der italienischen Marke Cassina, die Sie bei minimum im stilwerk Berlin und bei clic Inneneinrichtung im stilwerk Hamburg finden können.

› Zurück zur Übersicht.

Schön, dass Sie da sind!

Melden Sie sich jetzt für den stilwerk Newsletter an und sichern Sie sich die Chance auf 1 von 10 Jahresabonnements für das Magazin SCHÖNER WOHNEN.* 

Mit dem stilwerk Newsletter erfahren Sie zukünftig alles exklusiv und aus erster Hand: Trends, Ausstellungen, Verlosungen oder Events – in Berlin, Düsseldorf und Hamburg lässt sich immer etwas Neues entdecken. Für stilwerk ist Design alles. Jeden Tag. Rund um die Uhr. 

* Den Code für Ihre Gewinnchance erhalten Sie in der Anmeldebestätigung von stilwerk. Teilnahmeschluss ist der 31. März 2021. 

Jetzt noch ein paar Details…

Zurück

Willkommen im stilwerk!

Nur noch ein Klick, dann sind Sie dabei.
In Kürze erhalten Sie eine personalisierte E-Mail mit einem Bestätigungslink und der Möglichkeit, Ihre Daten zu vervollständigen.
Wir freuen uns.

Fehler