stilwerk_bauhaus_cassina_rot_blauer_stuhl_zeilmaker_rietveld_stage

66/100 | Rot-Blauer Stuhl Version Zeilmaker

Anlässlich des 100-jährigen Gründungsjubiläums des bauhauses stellen wir 100 Dinge aus dem faszinierenden bauhaus Repertoire vor. Eine der Ikonen ist die Zeilmaker-Version des Rot-Blauen Stuhls von Gerrit Rietveld.

Der Kunde galt auch schon vor 100 Jahren als König. Dem Lehrer Wicher Zeilmaker gefiel Gerrit Rietvelds dreidimensionales Sitz-Kunstwerk 1920 statt in der ursprünglichen Rot-Blau-Variante in Grün und mit weiß lackierten Enden einfach besser. Das war auch deshalb kein Problem, weil Rietveld mit den De Stijl-Farben keinen dogmatischen Umgang pflegte. 1918 hatte er den Stuhl in der Zeitschrift der Bewegung naturfarben vorgestellt. Da schon in der Entstehungszeit Kissen benutzt wurden, damit das von Rietveld beabsichtigte Wachhalten des Geistes nicht auf Kosten des Sitzfleisches geht, stellt Cassina die Zeilmaker-Version heute gleich mit Polstern her, die zu den Original-Proportionen passen.

Schön, dass Sie da sind!

Zukünftig erfahren Sie alles exklusiv und aus erster Hand: Trends, Ausstellungen, Verlosungen oder Events – in Berlin, Düsseldorf und Hamburg lässt sich immer etwas Neues entdecken. Für stilwerk ist Design alles. Jeden Tag. Rund um die Uhr.

Jetzt noch ein paar Details…

Zurück

Willkommen im stilwerk!

Nur noch ein Klick, dann sind Sie dabei.
In Kürze erhalten Sie eine personalisierte E-Mail mit einem Bestätigungslink und der Möglichkeit, Ihre Daten zu vervollständigen.
Wir freuen uns.

Fehler