stilwerk_bauhaus_jenaer_glas_teekanne_stage_001

89/100 | Teekanne von Wilhelm Wagenfeld

Anlässlich des 100-jährigen Gründungsjubiläums des bauhauses stellen wir 100 Dinge aus dem faszinierenden bauhaus Repertoire vor. Heute präsentieren wir Ihnen eine Teekanne von Wilhelm Wagenfeld.

Als nach 1909 die Absatzzahlen für Gasglühlichtzylinder zurückgingen, begann das Jenaer Glaswerk Schott & Gen. sich mit Koch- und Essgeschirr neue Märkte zu erschließen. Zunächst entstanden in Zusammenarbeit mit KünstlerInnen des bauhauses Backformen aus hitzebeständigem Glas, die in der Küche des Weimarer Musterhauses Am Horn 1923 gezeigt wurden. Mit dem Kochen und Backen in dem transparenten Material wollten die fortschrittsorientierten Bauhäusler an die Arbeit in Laboren erinnern. Wagenfeld erweiterte später das Sortiment um formschöne, kluge Gegenstände für den Tisch wie die noch immer beliebte Teekanne mit Filter.

› Zurück zur Übersicht.

Schön, dass Sie da sind!

Mit dem stilwerk Newsletter erfahren Sie zukünftig alles exklusiv und aus erster Hand: Trends, Ausstellungen, Verlosungen oder Events – im stilwerk Kosmos lässt sich immer etwas Neues entdecken. Für uns ist Design alles. Jeden Tag. Rund um die Uhr. 

Jetzt noch ein paar Details…

Zurück

Willkommen im stilwerk!

Nur noch ein Klick, dann sind Sie dabei.
In Kürze erhalten Sie eine personalisierte E-Mail mit einem Bestätigungslink und der Möglichkeit, Ihre Daten zu vervollständigen.
Wir freuen uns.

Fehler