stilwerk_botanical_artists_stage_01

Botanical Art Culture

Die Blumenkünstler DIEHL UND WAGENBACH aus Hamburg. 
Text: Lena Schindler

Wenn die Floristenmeister Leonie Diehl und Sven Wagenbach am Werk sind, dann entstehen nicht einfach schöne Sträuße, sondern pflanzliche Kunstobjekte. Als sie sich an der Staatlichen Fachschule für Blumenkunst Weihenstephan in Freising kennenlernten, war schnell klar: „Wir haben eine ähnliche Ausdrucksform und den gleichen Sinn für Ästhetik“, erzählt Sven. Die 29-jährigen, die auf den ersten Eindruck auch gut als Singer-/Songwriter-Duo durchgehen könnten, taten sich als Gestalter-Team zusammen, zogen nach Hamburg und fanden in einem ehemaligen Flüchtlingsheim in Rothenburgsort ein Atelier: außen bunte Graffiti auf Rotklinker, im Inneren eine schwebende Wolke aus Funkienblättern und Wickeldraht.

Wir mögen beide das Feinsinnige und Leise, das Reduzierte.

stilwerk_botanical_artists_diehlundwagenbach_page

Fragt man die zwei nach einem Projekt, das den Kern ihrer Arbeit am besten widerspiegelt, sind sie sich gleich einig: eine Installation, für die sie Strelizienblätter vor fünf Meter hohen Betonwänden übereinander fädelten. Mit einer Videoprojektion bespielt, entstand daraus die Illusion eines Wasserfalls. Geknickte Binsen ließen im Zusammenspiel mit Visual Art eine pulsierende Wasseroberfläche vorm Auge des Betrachters entstehen:

Das war ein echter Aha-Effekt: Ja, exakt das sind wir!

Diese zurückgenommene Ästhetik, die ein genaues Hinschauen einfordert, spricht aus all ihren Arbeiten: dem Wohnzimmerteppich aus Moos; dem organischen Unterschlupf aus Adlerfarn; der Sarg-Decke aus roten Weinblättern; ihren Postkarten mit getrockneten Blüten (zu kaufen beim Japan-Shop Akiko in der Hamburger Neustadt).

Das große Thema der Botanical Artists ist die Schnittstelle zwischen Mensch und Natur. Daran setzen auch ihre Workshops an, in denen die Teilnehmer Wildblumen-Sträuße binden oder ein künstlerisches Herbarium erstellen. „Den Leuten die Natur näher zu bringen, darum geht es uns, und darum, ihr Bewusstsein zu schärfen.“ Für das, an dem man oft achtlos vorbeiläuft: Blätter, die durch Verfärbungen nur noch spannender werden, eigenwillig geformte Äste. All diese Dinge sammeln Leonie und Sven in ihrer Floristen-WG – genau wie die Algen aus dem Teich um die Ecke, die dann im Bad zum Trocknen aufgehängt werden. Und nicht selten wachsen aus diesen kleinen Dingen ganz große Ideen.

Schön, dass Sie da sind!

stilwerk schenkt Ihnen das neue stilwerk Magazin „Living intensified“. Sie müssen sich dafür nur zum stilwerk Newsletter anmelden und wir schicken Ihnen Ihr persönliches Exemplar direkt nach Hause.*

So erfahren Sie zukünftig alles exklusiv und aus erster Hand: Trends, Ausstellungen, Verlosungen oder Events – in Berlin, Düsseldorf und Hamburg lässt sich immer etwas Neues entdecken. Für stilwerk ist Design alles. Jeden Tag. Rund um die Uhr.

*Die Teilnahmebedingungen zu der Aktion finden Sie hier.

Jetzt noch ein paar Details…

Zurück

Willkommen im stilwerk!

Nur noch ein Klick, dann sind Sie dabei.
In Kürze erhalten Sie eine personalisierte E-Mail mit einem Bestätigungslink und der Möglichkeit, Ihre Daten zu vervollständigen.
Wir freuen uns.

Fehler