stilwerk_magazin_anders_dieter_rams_braun_stage

Brownies mit Geschichte

Diese 7 Produkte der Firma Braun entstanden unter anderem in den 70/80er-Jahren. Sie fanden viele begeisterte Käufer und später auch eine ständig wachsende Zahl von Designsammlern. Aus dieser Sammlergruppe bildete sich ein gut organisiertes Zentrum für Freunde des Braun-Designs. Im Mittelpunkt stand die Informationszeitschrift „Design+Design“ die von 1984 bis 2012 jeweils 4 mal im Jahr erschien und umfassende Informationen zum Braun-Design und zu Braunerzeugnissen veröffentlichte.

stilwerk_magazin_anders_dieter_rams_page_01

Ein kleiner Meilenstein in der Designentwicklung war der in hohen Stückzahlen hergestellte Braun-Trockenrasierer „sixtant SM 31“. Markant und neu waren die mattschwarze Gehäusefarbe und der silbermetallene Scherkopf, beides in einer damals neuartigen, strichmattierten Oberfläche. Diese Farbkombination wurde signifikant für die Gestaltung späterer Braun-Geräte.
Design G.A. Müller, H. Gugelot, 1962.

Der sehr beliebte und gebrauchstüchtige Taschenrechner „ETS 77“ wird mit Solartechnik betrieben. Die wichtigsten Tasten sind farblich gekennzeichnet, die Oberflächen sind nach außen gewölbt, haben genügend seitlichen Abstand und machen den Rechner besonders bedienungsfreundlich und tippsicher.
Design D. Lubs und D. Rams, 1987.

stilwerk_magazin_anders_dieter_rams_page_02
stilwerk_magazin_anders_dieter_rams_page_03

Das Feuerzeug „mach 2“ mit seiner kompakten klaren Form und der robusten Piezozündung ist ein überzeugendes Beispiel für langlebiges Design. Das Feuerzeug wurde fast 15 Jahre lang unverändert hergestellt.
Design D. Rams, F. Seiffert, 1971.

Die Digital-Tischuhr „phase 1“ funktioniert mit Segmentwalzen, die getrennt Zeit und Datum anzeigen. Für jede Ziffer ist ein komplettes Anzeigefeld vorgesehen.
Design D. Rams und D. Lubs, 1971.

stilwerk_magazin_anders_dieter_rams_page_04
stilwerk_magazin_anders_dieter_rams_page_05

Als die Kaffeemaschine KF 20 Aromatic auf den Markt kam, wurde sie als die schönste Kaffeemaschine der Welt bezeichnet. Aus diesem Grund war sie auch ein begehrtes Accessoire bei Küchen- und Einrichtungsfotos: der 70er Jahre. Die KF 20 arbeitet nach dem klassischen Filtersystem, mit einer Brühfunktion in Stufen und hat zwei aufwändige Heizsysteme.
Design F. Seiffert, 1972.

Quadratisch, praktisch und gut ist der kleine Tisch- und Reisewecker „AB 7“. Es gibt ihn in mehreren Farben und er überzeugt durch das klar gestaltete, gut ablesbare Zifferblatt.
Design D. Lubs, 1992.

stilwerk_magazin_anders_dieter_rams_page_06
stilwerk_magazin_anders_dieter_rams_page_07

Den Haartrockner „PX 1600“ mit seinem abgewinkelten Griff gibt es in den Farben Weiß und Schwarz. Aufsteckbare Vorsatzteile für die Luftstromgestaltung, Aufhängeöse und Antirutschauflage machen ihn zu einem praktischen Alltagsgerät.
Design R. Oberheim, 1993.

Dies ist ein Beitrag aus dem stilwerk Magazin „anders", verfasst von Kay Alexander Plonka. Die aktuelle Ausgabe des stilwerk Magazins erhalten Sie an den stilwerk Standorten Berlin, Düsseldorf und Hamburg sowie im ausgewählten Zeitschriftenhandel.

Schön, dass Sie da sind!

stilwerk schenkt Ihnen das neue stilwerk Magazin „Living intensified“. Sie müssen sich dafür nur zum stilwerk Newsletter anmelden und wir schicken Ihnen Ihr persönliches Exemplar direkt nach Hause.*

So erfahren Sie zukünftig alles exklusiv und aus erster Hand: Trends, Ausstellungen, Verlosungen oder Events – in Berlin, Düsseldorf und Hamburg lässt sich immer etwas Neues entdecken. Für stilwerk ist Design alles. Jeden Tag. Rund um die Uhr.

*Die Teilnahmebedingungen zu der Aktion finden Sie hier.

Jetzt noch ein paar Details…

Zurück

Willkommen im stilwerk!

Nur noch ein Klick, dann sind Sie dabei.
In Kürze erhalten Sie eine personalisierte E-Mail mit einem Bestätigungslink und der Möglichkeit, Ihre Daten zu vervollständigen.
Wir freuen uns.

Fehler