Designikone: Adjustable Table

Die Architektin, Künstlerin und Designerin Eileen Gray zählt zu den Pionieren der Klassischen Moderne. Heute ist sie vor allem aufgrund ihrer bahnbrechenden Möbel berühmt, die zu den Ikonen der bauhaus-Ära zählen – darunter auch der „Adjustable Table".

In den 1920er und 1930er Jahren entwarf Eileen Gray Möbel, die noch heute Maßstäbe für das setzen, was wir moderne Designklassiker nennen. Der „Adjustable Table“, heute von ClassiCon vertrieben, mit seiner ausgezeichnet proportionierten und unverwechselbaren Form hat den höhenverstellbaren Tisch zu einer der populärsten Designikonen des 20. Jahrhunderts werden lassen. Das Gestell des Beistelltisches besteht klassisch aus verchromtem Stahlrohr oder schwarz lackiertem Metall, die Tischplatten wahlweise aus klarem Kristallglas, grauem Parsolglas.

Die Idee für den Entwurf kam – so sagt die Legende – von Grays Schwester, die es angeblich liebte, im Bett zu frühstücken. Der Tisch ist bis auf fast einen Meter höheneinstellbar und lässt sich durch die Konstruktion im Fußbereich perfekt unter Bett oder Sofa schieben.

Originale erkennen

Der „Adjustable Table“ von Eileen Gray gehört zu den meistkopierten Designklassikern weltweit. Auffallend ist zunächst ein deutlicher Gewichtsunterschied vom Original mit etwa acht Kilogramm zum billigen Plagiat mit nur etwa sechs Kilogramm. Ursache ist hier die Wahl des verwendeten Stahls und die richtige Materialstärke, die für die Stabilität des höhenverstellbaren Beistelltisches erforderlich ist. Für die Herstellung werden bei ClassiCon nur kalt gewalzte Stahlrohre verwendet, die bei führenden europäischen Herstellern produziert werden. Dieses Material, speziell für Design- und Qualitätsmöbel konzipiert, erlaubt zusätzlich eine exzellente Oberflächenverarbeitung mit einem entsprechenden Resultat. Plagiateure hingegen arbeiten mit preiswerteren, warm gezogenen Rohren. Deren Oberfläche lässt sich nicht so gleichmäßig bearbeiten, weshalb die Gestelle des falschen Möbelstücks optisch wie konstruktiv mangelhaft erscheinen. Bei ClassiCon werden die Rohre mittels TIG-Verschweißung verbunden, weil diese sehr präzise, optisch perfekt und sehr stabil ist. Die Gestelle werden komplett geschliffen und poliert, damit eine makellose Voraussetzung für die galvanische Oberflächenbearbeitung garantiert ist. Der Chromauftrag sorgt für guten Rostschutz, Glanz und Farbe und fällt bei Plagiaten deutlich dünnwandiger aus.

stilwerk_shop_promo_bauhaus_classicon_adjustable_table

Mit großer Sorgfalt wird jeder Beistelltisch bei ClassiCon einer peniblen Endkontrolle unterzogen, so dass der „Adjustable Table“ im Hinblick auf Langlebigkeit und unermüdliche Funktionalität mit herausragenden Materialien überzeugen kann. Alle Beistelltische sind als Authentizitätsmerkmale mit einem Aufkleber und Signatur versehen.

Den „Adjustable Table“ von Eileen Gray erhalten sie im stilwerk Berlin bei minimum einrichten, im stilwerk Düsseldorf bei lomann[s] interior designs, im stilwerk Hamburg bei clic Inneneinrichtung und online im stilwerk shop.

News
Hospitality
Coming soon: stilwerk Hotel Heimhude
Im Frühjahr 2020 eröffnet in Hamburg das erste stilwerk Hotel.  Ein Zuhause in der Fremde. Eine...
News
Arbeiten
5 Tipps für entspanntes Arbeiten
Ob im Büro oder im Homeoffice – oft kann bei der Arbeit Stress aufkommen. Aber das muss nicht sein....
News
Aktion
stilwerk DESIGN SALE
Das stilwerk Hamburg lädt vom 13. bis zum 15. Februar 2020 zum großem Design Sale ein. Am 12. Februar...
News
Wohnen
125 Jahre BRETZ– Past, Present, Future
BRETZ startet ins neue Jahrzehnt mit einem Jubiläum, das es in sich hat. stilwerk gratuliert und wirft...
News
Interview
Kreative Welten | Benjamin Hubert
Sie machen unsere Umgebung bunter, stilvoller und runder: Gestalter, Produkt- und Industriedesigner. Doch wie arbeiten diese Ideengeber eigentlich selbst? Wo sind ihre Inspiring Spaces? Und was brauchen sie, um kreativ zu sein? Mit gerade mal 26 Jahren gründete Benjamin Hubert seine Designagentur in London. Seither hat sich der Brite mit LAYER einen...
News
Interview
Kreative Welten | Ineke Hans
Sie machen unsere Umgebung bunter, stilvoller und runder: Gestalter, Produkt- und Industriedesigner. Doch wie arbeiten diese Ideengeber eigentlich selbst? Wo sind ihre Inspiring Spaces? Und was brauchen sie, um kreativ zu sein? Ineke Hans gilt als eine der wichtigsten Gestalterinnen in den Niederlanden. Renommierte Marken wie Magis, Cappellini und...
News
Interview
Kreative Welten | Mathias Hahn
Sie machen unsere Umgebung bunter, stilvoller und runder: Gestalter, Produkt- und Industriedesigner....

Schön, dass Sie da sind!

stilwerk schenkt Ihnen das neue stilwerk Magazin „Living intensified“. Sie müssen sich dafür nur zum stilwerk Newsletter anmelden und wir schicken Ihnen Ihr persönliches Exemplar direkt nach Hause.*

So erfahren Sie zukünftig alles exklusiv und aus erster Hand: Trends, Ausstellungen, Verlosungen oder Events – in Berlin, Düsseldorf und Hamburg lässt sich immer etwas Neues entdecken. Für stilwerk ist Design alles. Jeden Tag. Rund um die Uhr.

*Die Teilnahmebedingungen zu der Aktion finden Sie hier.

Jetzt noch ein paar Details…

Zurück

Willkommen im stilwerk!

Nur noch ein Klick, dann sind Sie dabei.
In Kürze erhalten Sie eine personalisierte E-Mail mit einem Bestätigungslink und der Möglichkeit, Ihre Daten zu vervollständigen.
Wir freuen uns.

Fehler