Die Eames Fiberglass Chairs sind zurück

Mehr Struktur! Der Klassiker unter den Stühlen ist endlich wieder in seinem Ursprungsmaterial auf dem Markt. Bestaunen Sie die „Eames Chairs" aus Fiberglass bei unseren Händlern im stilwerk Berlin, Düsseldorf und Hamburg.

Praktisch, einfach zu reinigen, leicht und robust wollten Charles und Ray Eames ihre berühmte und vielseitige Stuhlfamilie. Fiberglass war in den 1950er Jahren das Material, das all dies ermöglichte bevor andere Kunststoffe den Markt eroberten. Zur Freude vieler Designliebhaber sind die Stühle jetzt so zurück, wie sie ursprünglich gefertigt wurden. Sie zeigen erneut die Struktur, mit der sie bekannt wurden. Das entspricht ganz dem Trend im Interior-Bereich zu mehr Struktur und Haptik als erdende Elemente gegenüber den Hochglanzoberflächen des Technologiezeitalters. Hergestellt werden die Fiberglassstühle heute gänzlich von Robotern in einem Verfahren, das deutlich umweltfreundlicher als damals ist. 

Erhältlich sind sie in den ersten Farbtönen, die Charles und Ray Eames für die Serie entwickelten: Rot-Orange, Eames-Pergament (leicht transparent), Graugrün (raw umber), Navy, Eisgrün (sea foam green), Eames Elephant Hide Grey –  so hieß der Farbton, den die Eames auf der Suche nach einem „Schwarz mit Gefühl" entwickelten, tatsächlich. Bei unseren Händlern minimum einrichten im stilwerk Berlin, P.ART 1 Einrichtung im stilwerk Düsseldorf und punct.object im stilwerk Hamburg können Sie sich davon überzeugen, wie schön die Farben einzeln und untereinander kombiniert wirken. Auch bei der Fiberglass-Variante des Stuhlklassikers gilt ein hoher Individualisierungsgrad, da jede Schale mit jedem Gestell zusammengesetzt werden kann. 

News
Weihnachten | Aktion | Shelter of Love
Kinderwunschbaum
Mit der Aktion Kinderwunschbaum lassen Sie gemeinsam mit stilwerk Kinderwünsche wahr werden und unterstützen...
News
Architektur
High Line | Reclaimed Architecture
Da geht noch was: Zum Glück gibt es Menschen, die nicht nur die stillgelegte Bahnstrecke sehen, sondern...
News
Architektur
TWA Flight Center & Met Breuer | Reclaimed Architecture
Da geht noch was: Marode, alt, vergessen – manche Bauwerke sind erst auf den zweiten Blick schön....
News
 
Reclaimed Architecture
So bringen Architekten ihr Publikum zum Staunen: eben noch Abrisskandidaten, können sich die ehemaligen...
Events
Networking
Architekten Talk: Reclaimed Architecture
Am 6. November 2019 luden stilwerk und die Kooperationspartner Wittmann und JUNG zu einem Architekten Talk als neuen Hub für Professionals ins stilwerk Hamburg ein. Mit einer neuen Talk-Reihe schafft stilwerk Raum für ein lebendiges Netzwerk an Architekten, Interior Designern und Immobilienplanern – direkt verknüpft mit den über 800 Premiummarken...
News
Kooperation | Nachhaltigkeit
Originaldesign | Revive Interior
Nach dem Motto „Das Original ist die beste Wahl“ zeigt das Kölner Startup Revive Interior, fünf Merkmale, an denen Orignaldesign zu erkennen ist. Das Kölner Startup Revive Interior hat es sich zur Aufgabe gemacht, gebrauchte Designmöbel aufzuarbeiten und den hochwertigen Möbelstücken so ein zweites Leben zu schenken. Doch von vielen Designklassikern...
News
Weihnachten
Shelter of Love
stilwerk, Lettes are my friends und die Köln International School of Design (KISD) laden Sie über die...

Schön, dass Sie da sind!

stilwerk schenkt Ihnen das neue stilwerk Magazin „Living intensified“. Sie müssen sich dafür nur zum stilwerk Newsletter anmelden und wir schicken Ihnen Ihr persönliches Exemplar direkt nach Hause.*

So erfahren Sie zukünftig alles exklusiv und aus erster Hand: Trends, Ausstellungen, Verlosungen oder Events – in Berlin, Düsseldorf und Hamburg lässt sich immer etwas Neues entdecken. Für stilwerk ist Design alles. Jeden Tag. Rund um die Uhr.

*Die Teilnahmebedingungen zu der Aktion finden Sie hier.

Jetzt noch ein paar Details…

Zurück

Willkommen im stilwerk!

Nur noch ein Klick, dann sind Sie dabei.
In Kürze erhalten Sie eine personalisierte E-Mail mit einem Bestätigungslink und der Möglichkeit, Ihre Daten zu vervollständigen.
Wir freuen uns.

Fehler