Editor's Pick: I don't believe in dinosaurs

Auf dem Dach der Galerie der Gegenwart der Hamburger Kunsthalle leuchtet von März 2021 bis voraussichtlich Mai 2022 der Neon-Schriftzug „I don't believe in dinosaurs" des Künstlers Moritz Frei. Ein Projekt – ermöglicht durch die Förderstiftung Hamburger Kunsthalle dank des Engagements der Familie Garbe und des stilwerk – mit dem Kunst von der Galerie in den öffentlichen Raum gebracht wird. 

Neun Meter breit ist der Schriftzug aus weißen Neonröhren, den der in Berlin lebende Künstler Moritz Frei schuf. In der Materialität seiner Arbeit knüpft er an die Werke US-amerikanischer Konzeptkünstler der 1960er Jahre an, die die Leuchtstoffröhren als künstlerisches Mittel nutzten. Frei wiederum drückt in seiner Kunst persönlichen Zweifel aus. Sein Werk „I don't believe in dinosaurs" (2017/2021) beschäftigt sich mit dem Zweifel eines Kindes an der Echtheit von Fossilien und Skeletten im Museum für Naturkunde in Berlin. Der Ausruf „Ich glaube nicht an Dinosaurier" gab Frei den Anlass für ein Werk, das Fragen nach der individuellen Haltung stellt und danach, wie wir uns informrieren, von Dingen erzählen und in den Austausch mit anderen gehen. 

Seit März 2021 erstrahlt dieses Lichtkunstwerk jeden Abend ab Einbruch der Dämmerung auf dem Dach der Galerie der Gegenwart. Die Hamburger Kunsthalle und auch die Förderer – die Familie Garbe und stilwerk – möchten damit einen leuchtenden (Denk-)Impuls in die Stadt geben. Gleichzeitig soll das Projekt  – gerade in Zeiten der unsteten Öffnungs- und Schließungsphasen aufgrund der Corona-Pandemie – die Kunst „nach außen" tragen. Die leuchtenden Lettern überstrahlen abends das Plâteau zwischen der Gründungsbau und der Galerie der Gegenwart – eine Freifläche in der Innenstadt, auf der Menschen auch unabhängig von einem Besuch in der Kunsthalle verweilen, sich mit Freunden treffen und sich austauschen. Prof. Dr. Alexander Klar, Direktor der Hamburger Kunsthalle über die Installation:

stilwerk_hamburger_kunsthalle_moritz_frei_dinosaurs_page_01

Die Reaktionen auf das Zitat 'I don´t believe in dinosaurs.' können zwischen Heiterkeit und Erschrecken changieren – und zeigen die punktgenaue Aktualität des Kunstwerkes auf. Wenn ein kleines Kind angesichts der vor ihm im Museum ausgebreiteten wissenschaftlichen Objekte nicht an Dinosaurier glauben kann, erscheint uns das zuerst amüsant. Das Erschrecken kommt mit der Erkenntnis, dass seit wenigen Jahren erwachsene Menschen nicht mehr an wissenschaftliche Evidenz ›glauben‹ können und damit die Errungenschaften der Aufklärung zunichtemachen. 

Zur Offenheit dieses Kunstwerkes gehört zugleich, dass in ihm der Mut anklingt, der zum öffentlich geäußerten Zweifel gehört. Wollen wir doch einerseits, dass Informationen mit einer guten Portion gesunder Skepsis hinterfragt werden. Und andererseits, dass das Vertrauen in Wissenschaft, Legislative und Journalismus gestärkt wird.

Kunst im öffentlichen Raum – für Jedermann zugänglich, erleb- und diskutierbar. Diesem Thema widmet sich auch die Galerie MeetFrida, mit der stilwerk 2021 kollaboriert und im Rahmen der Reihe ReFraming Art jungen Künstler:innen sowohl Arbeits- als auch Ausstellungsflächen im stilwerk Hamburg bietet. 

2021 präsentiert stilwerk anlässlich des 25. Jubiläums der Marke außerdem eine eigene Inszenierung zwischen Kunst und Design im öffentlich zugänglichen Eingangsbereich der Galerie der Gegenwart der Hamburger Kunsthalle: das interaktive Setting Studio Phantom, das am 16. September von Tatjana Groß (Geschäftführerin stilwerk), Thomas Willemeit (Architekturbüro GRAFT) und Prof. Dr. Alexander Klar (Direktor der Hamburger Kunsthalle) eröffnet wurde, lädt Besucher:innen dazu ein, noch bis 14, Oktober 2021 in inspirierender Atelieratmosphäre selbst kreativ zu werden. 

Schön, dass Sie da sind!

Mit dem stilwerk Newsletter erfahren Sie zukünftig alles exklusiv und aus erster Hand: Trends, Ausstellungen, Verlosungen oder Events – im stilwerk Kosmos lässt sich immer etwas Neues entdecken. Für uns ist Design alles. Jeden Tag. Rund um die Uhr. 

Jetzt noch ein paar Details…

Zurück

Willkommen im stilwerk!

Nur noch ein Klick, dann sind Sie dabei.
In Kürze erhalten Sie eine personalisierte E-Mail mit einem Bestätigungslink und der Möglichkeit, Ihre Daten zu vervollständigen.
Wir freuen uns.

Fehler