stilwerk_brand_fraaiberlin_stage_05

#einefragedesdesigns: Albert Dijkman

Designer und Gründer von FraaiBerlin, Albert Dijkman, spricht über seine Anfänge, Kreativität und sein Lieblingsmaterial Holz.

Albert Dijkmann studierte Kunst und Fotografie an der Hanzehogeschool Groningen/Niederlande und arbeitete nach seinem Abschluss erfolgreich als Fotograf und Designer in Amsterdam. 2012 zog Dijkman nach Berlin, entwarf und baute seinen ersten Vollholztisch und gründete die Möbelmarke FraaiBerlin. Das Label setzt auf hochwertige Massivholzmöbel und echte Handarbeit. Stilistisch etabliert FraaiBerlin einen eklektischen Mix aus Scandinavian Minimalism, Industrial und Modern Design. Die Tische, Betten und Regale werden aus Bauholz und recyceltem Altholz hergestellt und richten sich damit an eine neue konsumbewusste Generation, die sich wieder nach Authentizität, Individualität und Wandelbarkeit sehnt.

stilwerk_einefragedesdesigns_albert_dijkman_page

Im Zuge der Eröffnung seines Showrooms im stilwerk Berlin am 5. Oktober 2018 spricht Albert Dijkman mit stilwerk über seine Anfänge, Kreativität und sein Lieblingsmaterial Holz.

Initialzündung?
FraaiBerlin ist buchstäblich in meinem Wohnzimmer am Ostkreuz Berlin entstanden, wo ich meinen ersten Tisch aus alten Baubohlen gebaut habe. Die Leidenschaft war entfacht und ich habe mir eine kleine Werkstatt gemietet, in der ich manchmal Nächte lang im meiner Holzspäne-Welt neue Modelle entwickelt habe. Schon bei den ersten Onlineverkäufen bekam ich oft von Kunden zu hören: „Das ist der Tisch nachdem ich schon Jahren lang gesucht habe!" Ab dem Punkt gab es für mich kein Zurück mehr.

Liebstes Designstück im Alltag?
Ein Lieblingsdesignstück habe ich nicht, es gibt zu viel Schönes. Aber ich bekomme immer noch Schmetterlinge im Bauch, wenn beispielsweise eine Tischplatte, an der man lange gearbeitet hat, endlich ihre Ölschicht bekommt, durch die das Holz endlich seinen individuellen Holzcharakter offenbart. Diesem Schauspiel an Farben und Mustern, kann ich Minuten lang zusehen.

stilwerk_brand_fraaiberlin_page_04

Lieblingsplatz zu Hause?
Meine Fensterbank vor meinem offenen Fenster im Schlafzimmer. Hier kann ich über die Stadt schauen, sie erwachen sehen und mich mit einer Tasse Kaffee auf den Tag vorbereiten.

Kreativster Ort?
Kreativität hat für mich nichts mit dem „Wo“, aber mit dem „Wie“ und „Wann“ zu tun. Abends oder nachts, wenn die Welt zur Ruhe gekommen ist und ich nicht gestört werden kann durch Alltagsdinge, kann ich am besten kreativ sein und mir neue Designs überlegen.

Helden?
Ich habe keine Helden – aber eine Bewunderung  für die Leute, die sich nicht durch  Konventionen leiten lassen; die keine Angst haben, Sachen auszuprobieren ohne zu wissen was es bringt. Das können für mich Musiker, Designer oder einfach jemand sein, der die Welt besegeln will.

Lieblingsmaterial?
Das Material, das für mich die spannendsten  Möglichkeiten gibt, ist und bleibt Holz. Die Arbeit mit eigensinnigen Naturprodukten ist für mich das Schönste, um ein Möbelstück mit Charakter zu kreieren. Für mich ist die Arbeit mit Holz wie für einen Künstler die Leinwand.  Mit dem Ausprobieren; Fehler machen; Erkennen, dass nicht alle Fehler Fehler sind und mit dem täglichen Dazulernen, wird der Künstler eins mit seinem Werk. So sehe ich das auch mit unseren FraaiBerlin Möbeln.

stilwerk_brand_fraaiberlin_page_03
stilwerk_brand_fraaiberlin_page_02

Stil?
Ich würde unseren Stil als eine moderne Variante von Landhaus- und Industrial Chic, mit einem Hauch Minimalismus beschreiben. Manchmal ein bisschen unkonventionell...

#einefragedesdesigns

News
Teppiche
Teppichkunst aus Kunststoff
Das schwedische Teppichlabel Pappelina feiert 20 Jahre. Nach dem Abschluss einer Kunst- und Weberausbildung...
News
Human Centered Design
Von Blinden-Unis & Dosenöffnern für Alle
Der Mensch im Zentrum jedes Entwurfs – das sollte eigentlich Gestaltungsprämisse sein. Der Alltag...
News
Wohnen
UP5 | Donna wird 50
Innovativ, provokativ und unglaublich bequem: der Sessel „UP5“ – auch bekannt als „Donna“ –...
News
Bauhaus
86/100 | W28 von Wilhelm Wagenfeld
Anlässlich des 100-jährigen Gründungsjubiläums des bauhauses stellen wir 100 Dinge aus dem faszinierenden...
News
Interview | Architekt
#einefragedesdesigns: Stephen Williams
Der britische Architekt und Interior Designer Stephen Williams erzählt aus seinem Leben und verrät mehr über persönliche Lieblinge und Helden. Stephen Williams, geboren 1963 in Port Talbot/Vereinigtes Königreich, studierte Architektur an der Birmingham Polytechnic und dem Canterbury College of Art. Nach Stationen bei CZWG Architects sowie im...
News
 
stilwerk goes hospitality
Mit der Erweiterung des seit mehr als 20 Jahren erfolgreichen stilwerk Konzeptes um den Bereich Hospitality verfolgt stilwerk gemeinsam mit seinen langjährigen Retailpartnern das Ziel, den hohen Designanspruch vom Showroom in reale Wohnsituationen – sei es Hotels oder Apartments – zu übertragen, und somit für die Bewohner im „temporären Zuhause“...
News
Interview | Architekt
#einefragedesdesigns: Jan Loehrs
Der Hamburger Architekt Jan Loehrs übernimmt mit seinem Büro spine architects und Stephen Williams...

Schön, dass Sie da sind!

Zukünftig erfahren Sie alles exklusiv und aus erster Hand: Trends, Ausstellungen, Verlosungen oder Events – in Berlin, Düsseldorf und Hamburg lässt sich immer etwas Neues entdecken. Für stilwerk ist Design alles. Jeden Tag. Rund um die Uhr.

Jetzt noch ein paar Details…

Zurück

Willkommen im stilwerk!

Nur noch ein Klick, dann sind Sie dabei.
In Kürze erhalten Sie eine personalisierte E-Mail mit einem Bestätigungslink und der Möglichkeit, Ihre Daten zu vervollständigen.
Wir freuen uns.

Fehler