stilwerk_einefragedesdesigns_caro_josee_sunset_stage

#einefragedesdesigns: Caro Josée

Die Echo-Preisträgerin und Wahl-Hamburgerin Caro Josée tritt im Rahmen der Eventreihe „Sunset Konzert“ im stilwerk Hamburg auf. Das Konzert ist eine gemeinsame Veranstaltung von dem Monatsmagazin kulturnews und dem stilwerk Hamburg. Im Vorfeld haben wir mit der Künstlerin über Lieblingsdesign und Stil gesprochen. 

Sängerin Caro Josée, geborene José Caro Tollenaar, wurde bereits durch ein musikalisches Elternhaus geprägt. Heute siedelt sich ihre Musik zwischen Blues, Jazz und Soul an.

Mit 15 Jahren zog es Caro Josée für ein Jahr zu Ihrer Schwester nach Texas/Vereinigte Staaten – wo sie amerikanische Musik für sich entdeckte und eines ihrer ersten, eigenen Lieder schrieb. Nachdem die Sängerin einige Jahre mit verschiedenen Bands Musik machte, wendete sie sich 1978 ihrer Solokarriere zu, die sie zwischenzeitlich unterbrach, um eine Familie zu gründen.

Nach einer längeren Musik-Pause stand die Jazz-Sängerin ab 2004 mit Jean-Jacques Kravetz, Pascal Kravetz, Julien Kravetz, Martin Scheffler und Arnd Geise auf der Bühne. Gemeinsam brachten sie 2005 das Album „Eternity“ heraus. In den folgenden Jahren arbeitete Caro Josée mit den Sinti Jazz Gitarristen Manusch und Enzo Weiss zusammen. 2012 entstand daraus ein neues Album: „Turning Point“. 2013 wurde Josée dafür mit dem Echo-Jazz in der Kategorie „beste Sängerin national“ ausgezeichnet.

Am 1.März 2018 ist Echo-Preisträgerin Caro Josée im Rahmen der Eventreihe „Sunset Konzert“ im stilwerk Hamburg zu Gast und wir haben ihr vorab ein paar Fragen gestellt.

Initialzündung?
Musik zu schreiben und zu singen begann sukzessive auf der Ranch meiner Schwester Karla in Texas. Sie hatte mir eine Gitarre gekauft, auf der der erste Titel, bestehend aus drei Akkorden, entstand. Er wurde weiter entwickelt und landete später sogar auf meinem ersten Album. Auf einer Ranch ist nicht allzu viel los und aus Langeweile heraus sind schon die kreativsten Ideen entstanden. In meinen Songs geht es fast immer um gute, persönliche Erfahrungen, doch gern auch einmal um den Wahnsinn des Alltags.

Liebstes Designstück im Alltag?
Nachdem unser Husky-Mix Corrie jeden meiner Freischwinger angefressen hatte, habe ich acht Verner Panton Chairs aus Fiberglas gekauft. In ihnen sitzt man gut und unserem Hund sind sie zu hart, weswegen er sie in Frieden lässt. Im Winter lege ich weiße Felle auf die Stühle – das passt sehr gut zu ihrer geschwungenen Form.

Ein Beitrag geteilt von Vitra (@vitra) am

Lieblingsplatz zu Hause?
Das ist schwer zu sagen, denn ich liebe mein gesamtes Haus und tobe mich in puncto Kreativität dort aus. Wenn Gäste zum Essen kommen, ist es im gesamten Wohnbereich angenehm. Ich liege aber auch genauso gern mit Hund und Katze in meinem Schlafzimmer und sehe mir einen Film an. Entscheidend ist für mich die richtige Beleuchtung, denn ich mag kein kaltes Licht.

Kreativster Ort?
Am Mittelmeer, am liebsten entlang der ligurischen Küste. Alassio oder in einem Bergdorf mit Blick auf das Meer. Die letzten drei Sommer habe ich in Spanien, auf Ibiza und Mallorca verbracht. Aber die Texte und Ideen zu den letzten beiden Produktionen „Turning Point“ und „Summer‘s Ease“ entstanden in Italien.

Helden?
Meine Mutter. Sie hatte eine schwere Form von Polio und hat ihr Leben bewunderungswürdig gemeistert, eine sehr starke Person und der freundlichste Mensch, den man sich vorstellen kann. Aktuell bewundere ich das Engagement von Stella Deetjen, die als Entwicklungshelferin in Indien und Nepal den Verein “Back to Life“ gründete. Eine so schöne und kluge Frau, die bestimmt ein leichteres Leben hätte haben können, sich aber für eine humanitäre Aufgabe entschied. Davor habe ich Achtung.

Stil?
Ist jenseits von überschwänglichem Luxus, denn man kann auch stilvoll leben, ohne viel Geld auszugeben. Doch Qualität hat nun mal ihren Preis. Herauszufinden, was zu mir passt setzt voraus, dass ich ein Interesse habe. Man muss sich ja nicht festlegen, aber vielleicht irgendwann mal entscheiden. Es sei denn, man hat mehrere Häuser, die unterschiedlich eingerichtet werden können. Dazu gehöre ich leider nicht. In der Mode ist es einfacher: heute so, morgen so, wie ich mich gerade fühle.

#einefragedesdesigns

 

News
17.03.2019
72/100 | LC5 von Le Corbusier, Pierre Jeanneret & Charlotte Perriand
Anlässlich des 100-jährigen Gründungsjubiläums des bauhauses stellen wir 100 Dinge aus dem faszinierenden...
News
01.03.2019
Re:Form
Das Bauhaus – eine der wichtigsten Schulen der Moderne – wird 100. Zum Jubiläum feiert das stilwerk...
News
22.02.2019
Frühlingswochen | Ligne Roset
In der Zeit vom 7. bis zum 30. März 2019 erhalten Sie bei Ligne Roset im stilwerk Berlin, Düsseldorf...
News
07.03.2019
#einefragedesdesigns: Ineke Hans
Brauchen wir in der Zukunft weniger Dinge? Die niederländische Designerin Ineke Hans über Helden, Lieblingsstücke und eben auch die Zukunft...
News
08.03.2019
#trustthegirls. Design. Emanzipiert.
Von Vorreitern der Moderne wie Charlotte Perriand und Greta M. Grossman über Multitalente wie Patricia Urquiola bis zu Nachwuchsdesignern wie Elisa Strozyk und Signe Hytte – Design von und für Frauen ist einfach gut. Die Designwelt ist bis heute ein von Männern dominiertes Feld. Zum Weltfrauentag präsentiert stilwerk deshalb starkes Design von und für...
News
03.12.2018
Kein nettes Hobby für nette Mädchen.
Die Geschichte des bauhaus ist eine Geschichte der Männer. Sie hatten an der legendären Kunstschule nicht nur das Sagen, sondern drängten die Studentinnen systematisch ins Abseits. Höchste Zeit also, Geschichte anders zu erzählen — und zu zeigen, dass die bauhaus Frauen alles andere als Randfiguren waren. Alle Zeichen stehen auf Rot. Und auf Blau....
News
03.03.2019
70/100 | Cadre von Trude Petri
Anlässlich des 100-jährigen Gründungsjubiläums des bauhauses stellen wir 100 Dinge aus dem faszinierenden bauhaus Repertoire vor. Heute die...

Schön, dass Sie da sind!

stilwerk schenkt Ihnen die limitierte Auflage des neuen stilwerk Magazins „anders“. Sie müssen sich dafür nur zum stilwerk Newsletter anmelden und wir schicken Ihnen Ihr persönliches Exemplar direkt nach Hause.*
So erfahren Sie zukünftig alles exklusiv und aus erster Hand: Trends, Ausstellungen, Verlosungen oder Events – in Berlin, Düsseldorf und Hamburg lässt sich immer etwas Neues entdecken.
Für stilwerk ist Design alles. Jeden Tag. Rund um die Uhr.

*Die Teilnahmebedingungen zu der Aktion finden Sie hier ›.

Jetzt noch ein paar Details…

Zurück

Willkommen im stilwerk!

Nur noch ein Klick, dann sind Sie dabei.
In Kürze erhalten Sie eine personalisierte E-Mail mit einem Bestätigungslink und der Möglichkeit, Ihre Daten zu vervollständigen.
Wir freuen uns.

Fehler