#einefragedesdesigns: Christine Edmaier

Bereits zum 14. Mal präsentiert die Architektenkammer Berlin im stilwerk in der Kantstraße ihre Jahresausstellung „da! Architektur in und aus Berlin“. Im Vorfeld haben wir mit Christine Edmaier, Präsidentin der Architektenkammer Berlin, über Design und Kreativität gesprochen.

Christine Edmaier studierte Architektur an der Hochschule der Künste Berlin und an der I.U.A. Venezia/Italien. 1992 eröffnete sie ihr eigenes Büro für Architektur und Städtebau. Ihre Arbeiten wurden mehrfach ausgezeichnet, so wurde sie beispielsweise für das Gemeindezentrum „FesteBurg“ in Hamburg Neuallermöhe West mit dem Bund Deutscher Architekten (BDV) Preis Hamburg im zweiten Preisrang sowie mit dem Verzinkerpreis geehrt.

In den 1990er Jahren war Edmaier außerdem als Lehrbeauftragte an der TU Berlin in den Fachgebieten Landschaftsplanung sowie Stadt- und Regionalplanung tätig, arbeitete als Dozentin an der Sommerakademie Ruhrgebiet und erhielt eine Gastprofessur an der Kunsthochschule Berlin-Weissensee für Städtebaulichen Entwurf/Urban Design.

Zwischen 2003 und 2009 war Christine Edmaier Vorsitzende des Bund Deutscher Architekten Berlin, bevor sie 2009 zur Vizepräsidentin bzw. 2013 zur Präsidenten der Architektenkammer Berlin wurde. Neben einer guten Vertretung ihres Berufsstandes nach Außen und der damit einhergehenden verstärkten Wahrnehmung der Architektenkammer und ihrer Mitglieder liegen die berufspolitischen Schwerpunkte Christine Edmaiers in der Verbesserung des Wettbewerbswesens und der Rahmenbedingungen zur Berufsausübung. Dies soll u.a. durch attraktive Veranstaltungs- und Fortbildungsangebote, adäquate Studiendauer und die Vernetzung untereinander erreicht werden.

stilwerk_einefragedesdesigns_christine_edmaier_page_01

Auch die alljährliche Projektschau der Architektenkammer Berlin gehört zu diesen Maßnahmen. 2018 findet die Jahresausstellung  „da! Architektur in und aus Berlin“ bereits zum 14. Mal im stilwerk in der Kantstraße statt. Im Vorfeld hat Christine Edmaier mit uns über Design und Kreativität gesprochen.

Initialzündung?
Als ein Freund mir sagte, er wolle Architektur studieren, fiel es mir wie Schuppen von den Augen, dass ich genau das wollte und ich habe mein Theologiestudium sofort an den Nagel gehängt

Liebstes Designstück im Alltag?
Meine weißen runden Rollcontainer – „Componibili“ – von Kartell finde ich praktisch und schön.

Lieblingsplatz zu Hause?
Am großen ovalen und knallroten Esstisch.

Kreativster Ort?
Gemeinsam mit anderen, in jeder angenehmen Besprechungssituation. Hier spielt die Akustik eine große Rolle!

Helden?
Die Unbelehrbaren, denen die Gestaltung unserer Zukunft eine Verpflichtung bedeutet und die dabei trotz aller Widerstände nicht aufgeben.

Markanter Wohnort?
Eine Ferienwohnung auf einem Bauernhof in der Nähe vom Bodensee, in dem wir als Kinder ein ganzes Jahr verbringen durften, weil der Neubau meiner Eltern nicht rechtzeitig fertig wurde.

Stil?
Eindeutig modern, aber dabei nicht zu streng, denn es darf auf keinen Fall steril werden.

#einefragedesdesigns

Zurück zu allen Themen rund um die Architektenkammer Berlin ›

News
17.03.2019
72/100 | LC5 von Le Corbusier, Pierre Jeanneret & Charlotte Perriand
Anlässlich des 100-jährigen Gründungsjubiläums des bauhauses stellen wir 100 Dinge aus dem faszinierenden...
News
01.03.2019
Re:Form
Das Bauhaus – eine der wichtigsten Schulen der Moderne – wird 100. Zum Jubiläum feiert das stilwerk...
News
22.02.2019
Frühlingswochen | Ligne Roset
In der Zeit vom 7. bis zum 30. März 2019 erhalten Sie bei Ligne Roset im stilwerk Berlin, Düsseldorf...
News
07.03.2019
#einefragedesdesigns: Ineke Hans
Brauchen wir in der Zukunft weniger Dinge? Die niederländische Designerin Ineke Hans über Helden, Lieblingsstücke und eben auch die Zukunft...
News
08.03.2019
#trustthegirls. Design. Emanzipiert.
Von Vorreitern der Moderne wie Charlotte Perriand und Greta M. Grossman über Multitalente wie Patricia Urquiola bis zu Nachwuchsdesignern wie Elisa Strozyk und Signe Hytte – Design von und für Frauen ist einfach gut. Die Designwelt ist bis heute ein von Männern dominiertes Feld. Zum Weltfrauentag präsentiert stilwerk deshalb starkes Design von und für...
News
03.12.2018
Kein nettes Hobby für nette Mädchen.
Die Geschichte des bauhaus ist eine Geschichte der Männer. Sie hatten an der legendären Kunstschule nicht nur das Sagen, sondern drängten die Studentinnen systematisch ins Abseits. Höchste Zeit also, Geschichte anders zu erzählen — und zu zeigen, dass die bauhaus Frauen alles andere als Randfiguren waren. Alle Zeichen stehen auf Rot. Und auf Blau....
News
03.03.2019
70/100 | Cadre von Trude Petri
Anlässlich des 100-jährigen Gründungsjubiläums des bauhauses stellen wir 100 Dinge aus dem faszinierenden bauhaus Repertoire vor. Heute die...

Schön, dass Sie da sind!

stilwerk schenkt Ihnen die limitierte Auflage des neuen stilwerk Magazins „anders“. Sie müssen sich dafür nur zum stilwerk Newsletter anmelden und wir schicken Ihnen Ihr persönliches Exemplar direkt nach Hause.*
So erfahren Sie zukünftig alles exklusiv und aus erster Hand: Trends, Ausstellungen, Verlosungen oder Events – in Berlin, Düsseldorf und Hamburg lässt sich immer etwas Neues entdecken.
Für stilwerk ist Design alles. Jeden Tag. Rund um die Uhr.

*Die Teilnahmebedingungen zu der Aktion finden Sie hier ›.

Jetzt noch ein paar Details…

Zurück

Willkommen im stilwerk!

Nur noch ein Klick, dann sind Sie dabei.
In Kürze erhalten Sie eine personalisierte E-Mail mit einem Bestätigungslink und der Möglichkeit, Ihre Daten zu vervollständigen.
Wir freuen uns.

Fehler