#einefragedesdesigns: Claudia Fischer-Appelt

Claudia Fischer-Appelt ist Designerin, Künstlerin und leidenschaftliche Gründerin. Mit stilwerk spricht sie über ihre Anfänge und erzählt, warum ihre Großmutter zu ihren größten Heldinnen gehört.

Claudia Fischer-Appelt gehört zu den führenden Frauen der deutschen Marketing- und Medienbranche. Nach ihrem Studium arbeitete sich die gebürtige Kielerin in ihrer neuen Wahlheimat Hamburg von der freien Gestalterin zur erfolgreichen Kreativschefin der Agentur FischerAppelt. Auf ihr Konto gehen außerdem die Designagentur Ligalux (2001), die Familieninitiative Mamamoto (2005) sowie der Tag der deutschen Gestaltung (2006). Desweiteren wurde Fischer-Appelt bereits mit etlichen Kreativpreisen gekürt und saß selbst bei renommierten Awards, wie den Cannes Lions, dem Eurobest Festival oder dem iF design award, in der Jury.

2011 folgte der nächste große Coup. Gemeinsam mit Lars Kreyenhagen gründet Claudia Fischer-Appelt die Boutique Agentur Karl Anders im Stadtteil St.Pauli. Zusammen mit den derzeit sieben Mitarbeitern werden hier die Genre-Grenzen von Design, Kunst, Literatur, Musik und Unterhaltung gebrochen und die Herzen der heimlichen Schubladendenker mit Performances und Installationen erobert. Zu diesen Projekten gehört auch das Kreativ-Kollektiv „Der Zirkel, der macht“ – eine Kombination aus Veranstaltung und Magazin. Darüber hinaus unterrichtet Fischer-Appelt, ist als Hochschulrätin an der Muthesius Kunsthochschule in Kiel tätig, an der sie einst selbst Kommunikationsdesign studierte, und sitzt im Beirat des DesignXport Hamburg.

Nebenbei hat die Powerfrau außerdem zwei Söhne, die ihr auch die Inspiration zu Mamamoto lieferten: eine selbstentwickelte Produktlinie für Kinder, ganz ohne stereotypische Bärchen und Entchen, sondern mit coolen Piktogrammen, ökologisch einwandfrei. Wenngliech sie für Mamamoto teilweise in der Kritik stand, wurde Claudia Fischer-Appelt für die Familieninitiative gleich zweimal mit dem renommierten Designpreis der Bundesrepublik Deutschland geehrt.

Mit stilwerk spricht das kreative Multitalent nun über ihre Anfänge und erzählt, warum ihre Großmutter zu ihren größten Heldinnen gehört.

Initialzündung?
Bei mir hat das etwas gedauert. Ich habe zunächst mal einen „ordentlichen" Beruf (Bankkauffrau) gelernt. Danach habe ich einen Vortrag von der Künstlerin Nan Goldin gehört und wusste, dass ich meinen eigentlich Wunsch, kreativ zu arbeiten, weiter verfolgen muss. Das habe ich dann auch mit voller Kraft getan.

Liebstes Designstück im Alltag?
Ein spezielles Stück habe ich nicht, meistens haben bei mir diese geliebten Designstücke mit Erinnerungen und Erlebtem zu tun.

Lieblingsplatz zu Hause?
Immer Richtung Licht.

Kreativster Ort?
Im Zug, beim Laufen und beim Feiern (lachen).

Helden?
Eindeutig meine Großmutter, die leider nicht mehr lebt. Sie war schon immer so unkonventionell, so humorvoll und so elegant. Danach kommen David Bowie, Matthew Barney, David Lynch, Pina Bausch, Jean Cocteau, Wes Anderson...

Stil?
Bauhaus Bohème.

#einefragedesdesigns 

News
17.03.2019
72/100 | LC5 von Le Corbusier, Pierre Jeanneret & Charlotte Perriand
Anlässlich des 100-jährigen Gründungsjubiläums des bauhauses stellen wir 100 Dinge aus dem faszinierenden...
News
01.03.2019
Re:Form
Das Bauhaus – eine der wichtigsten Schulen der Moderne – wird 100. Zum Jubiläum feiert das stilwerk...
News
22.02.2019
Frühlingswochen | Ligne Roset
In der Zeit vom 7. bis zum 30. März 2019 erhalten Sie bei Ligne Roset im stilwerk Berlin, Düsseldorf...
News
07.03.2019
#einefragedesdesigns: Ineke Hans
Brauchen wir in der Zukunft weniger Dinge? Die niederländische Designerin Ineke Hans über Helden, Lieblingsstücke und eben auch die Zukunft...
News
08.03.2019
#trustthegirls. Design. Emanzipiert.
Von Vorreitern der Moderne wie Charlotte Perriand und Greta M. Grossman über Multitalente wie Patricia Urquiola bis zu Nachwuchsdesignern wie Elisa Strozyk und Signe Hytte – Design von und für Frauen ist einfach gut. Die Designwelt ist bis heute ein von Männern dominiertes Feld. Zum Weltfrauentag präsentiert stilwerk deshalb starkes Design von und für...
News
03.12.2018
Kein nettes Hobby für nette Mädchen.
Die Geschichte des bauhaus ist eine Geschichte der Männer. Sie hatten an der legendären Kunstschule nicht nur das Sagen, sondern drängten die Studentinnen systematisch ins Abseits. Höchste Zeit also, Geschichte anders zu erzählen — und zu zeigen, dass die bauhaus Frauen alles andere als Randfiguren waren. Alle Zeichen stehen auf Rot. Und auf Blau....
News
03.03.2019
70/100 | Cadre von Trude Petri
Anlässlich des 100-jährigen Gründungsjubiläums des bauhauses stellen wir 100 Dinge aus dem faszinierenden bauhaus Repertoire vor. Heute die...

Schön, dass Sie da sind!

stilwerk schenkt Ihnen die limitierte Auflage des neuen stilwerk Magazins „anders“. Sie müssen sich dafür nur zum stilwerk Newsletter anmelden und wir schicken Ihnen Ihr persönliches Exemplar direkt nach Hause.*
So erfahren Sie zukünftig alles exklusiv und aus erster Hand: Trends, Ausstellungen, Verlosungen oder Events – in Berlin, Düsseldorf und Hamburg lässt sich immer etwas Neues entdecken.
Für stilwerk ist Design alles. Jeden Tag. Rund um die Uhr.

*Die Teilnahmebedingungen zu der Aktion finden Sie hier ›.

Jetzt noch ein paar Details…

Zurück

Willkommen im stilwerk!

Nur noch ein Klick, dann sind Sie dabei.
In Kürze erhalten Sie eine personalisierte E-Mail mit einem Bestätigungslink und der Möglichkeit, Ihre Daten zu vervollständigen.
Wir freuen uns.

Fehler