#einefragedesdesigns: Elisa Strozyk

Innovativ, feinsinnig und formschön: Die Designerin Elisa Strozyk entlockt Materialien unverhoffte Eigenschaften und Funktionen und schafft dadurch sinnlich-poetische Objekte.

Die 34-jährige Designerin gehört zu den aufstrebenden Kreativen aus Berlin. Sie besuchte hervorragende Hochschulen wie die ENSAD (Ecole Nationale Supérieure des Arts Décoratifs) in Paris und die KHB (Kunsthochschule Berlin-Weissensee) in Berlin, bevor sie im Jahr 2009 ihren Master in Future Textile Design an der Central Saint Martins in London erwarb. Ihr Interesse an der Beschaffenheit von traditionellen Materialien und Oberflächen führt sie immer wieder zur Produktion erstaunlich sensibler und handwerklich spannender Objekte, die sich an der Schnittstelle zwischen Kunst und Design bewegen. Mit diesen skulpturalen Werken gewann Elisa Strozyk bereits zahlreiche Preise, wie den Nachwuchs-Designpreis der  Bundesrepublik Deutschland 2010, den Salone Satellite Award 2011 und den Wallpaper Design Award 2015. Auch auf internationalen Messen in Köln, Mailand, London und Miami und in bedeutenden Museen, wie dem Victoria & Albert Museum in London, wurden ihre Arbeiten präsentiert.

In mehreren Ausstellungen konnte stilwerk die spannenden, skulpturalen Objekte von Elisa Strozyk zeigen. Darunter waren die Leuchten „Miss Maple“, Teppiche wie „Fading Red“ und Tische aus der Keramik-Serie. Im Interview spricht die Designerin über ihre Anfänge und ihren kreativen Prozess.

Initialzündung?
Ich bin ein sehr haptisch veranlagter Mensch und interessiere mich schon immer für Materialien und ihre verschiedenen Erscheinungsformen. Dann bin ich durch Zufall auf den Studiengang Textil-Design gestoßen und wollte lernen selbst bestimmen, wie ein Stoff gemustert ist, welche Struktur und Farbigkeit er hat und wie er sich anfühlt.

Liebstes Designstück im Alltag?
Wir haben inzwischen ein paar Design-Objekte von befreundeten Designern, die mir sehr ans Herz gewachsen sind. Darunter Porzellan-Becher von Claudia Schoemig und eine Vase von Milena Kling.

Lieblingsplatz zu Hause?
Im Sommer mein Balkon, im Winter mein Sofa.

Kreativster Ort?
Ich bin am kreativsten wenn ich in meiner Werkstatt experimentiere. Viele neue Ideen entstehen bei mir im Prozess des Experimentierens mit Material.

Lieblingsmaterial?
Ich arbeite gern mit Holz da es ein sehr lebendiges Material ist und jedes Stück Holz eine andere Struktur oder Farbigkeit besitzt. Keramik und Glas finde ich auch extrem spannend da es seinen physikalischen Zustand von flüssig zu fest verändern kann.

Stil?
Experimentell, innovativ und ein bisschen poetisch.

News
17.03.2019
72/100 | LC5 von Le Corbusier, Pierre Jeanneret & Charlotte Perriand
Anlässlich des 100-jährigen Gründungsjubiläums des bauhauses stellen wir 100 Dinge aus dem faszinierenden...
News
01.03.2019
Re:Form
Das Bauhaus – eine der wichtigsten Schulen der Moderne – wird 100. Zum Jubiläum feiert das stilwerk...
News
22.02.2019
Frühlingswochen | Ligne Roset
In der Zeit vom 7. bis zum 30. März 2019 erhalten Sie bei Ligne Roset im stilwerk Berlin, Düsseldorf...
News
07.03.2019
#einefragedesdesigns: Ineke Hans
Brauchen wir in der Zukunft weniger Dinge? Die niederländische Designerin Ineke Hans über Helden, Lieblingsstücke und eben auch die Zukunft...
News
08.03.2019
#trustthegirls. Design. Emanzipiert.
Von Vorreitern der Moderne wie Charlotte Perriand und Greta M. Grossman über Multitalente wie Patricia Urquiola bis zu Nachwuchsdesignern wie Elisa Strozyk und Signe Hytte – Design von und für Frauen ist einfach gut. Die Designwelt ist bis heute ein von Männern dominiertes Feld. Zum Weltfrauentag präsentiert stilwerk deshalb starkes Design von und für...
News
03.12.2018
Kein nettes Hobby für nette Mädchen.
Die Geschichte des bauhaus ist eine Geschichte der Männer. Sie hatten an der legendären Kunstschule nicht nur das Sagen, sondern drängten die Studentinnen systematisch ins Abseits. Höchste Zeit also, Geschichte anders zu erzählen — und zu zeigen, dass die bauhaus Frauen alles andere als Randfiguren waren. Alle Zeichen stehen auf Rot. Und auf Blau....
News
03.03.2019
70/100 | Cadre von Trude Petri
Anlässlich des 100-jährigen Gründungsjubiläums des bauhauses stellen wir 100 Dinge aus dem faszinierenden bauhaus Repertoire vor. Heute die...

Schön, dass Sie da sind!

stilwerk schenkt Ihnen die limitierte Auflage des neuen stilwerk Magazins „anders“. Sie müssen sich dafür nur zum stilwerk Newsletter anmelden und wir schicken Ihnen Ihr persönliches Exemplar direkt nach Hause.*
So erfahren Sie zukünftig alles exklusiv und aus erster Hand: Trends, Ausstellungen, Verlosungen oder Events – in Berlin, Düsseldorf und Hamburg lässt sich immer etwas Neues entdecken.
Für stilwerk ist Design alles. Jeden Tag. Rund um die Uhr.

*Die Teilnahmebedingungen zu der Aktion finden Sie hier ›.

Jetzt noch ein paar Details…

Zurück

Willkommen im stilwerk!

Nur noch ein Klick, dann sind Sie dabei.
In Kürze erhalten Sie eine personalisierte E-Mail mit einem Bestätigungslink und der Möglichkeit, Ihre Daten zu vervollständigen.
Wir freuen uns.

Fehler