stilwerk_einefragedesdesigns_hilde_leon_stage_01

#einefragedesdesigns: Hilde Léon

Die erfolgreiche Architektin Hilde Léon ist seit über dreißig Jahren Geschäftsführerin ihres eigenen Architekturbüros léonwohlhage. Mit stilwerk spricht sie über Ihre Initialzündung, Lieblingsdesign und Kreativität.

Nach dem Architekturstudium in Berlin und Venedig gründete sie 1987, mit Mitte Dreißig, gemeinsam mit Konrad Wohlhage († 2007) das eigene Büro. Seitdem leistet sie einen kreativen Beitrag zu Architektur und Stadtkultur. Parallel zu ihrer professionellen Entwicklung als Architektin arbeitet Léon in Lehre und Forschung und ist seit nunmehr 18 Jahren Professorin an der Leibniz Universität Hannover. Sie ist vielgefragt in Gremien wie Gestaltungsbeirat und Jurys, mit Vorträgen und Aufsätzen äußert sich Hilde Léon  zu Themen der Architektur.

stilwerk_einefragedesdesigns_hilde_leon_page_02

Das Ansehen des Architekturbüros léonwohlhage gründet auf zahlreichen Projekten, die von einem Team von rund 35 Mitarbeitern unter der Leitung von Léon mit Peter Czekay und Tilman Fritzsche in Berlin bearbeitet werden. Darunter der Neubau für die Europäische Schule München, das Wohngebäude am Kunstcampus als einer der ersten Bausteine der neuen Europacity in Berlin und der Gesundheitscampus NRW in Bochum. Aktuell entstehen gerade Projekte  an besonders prominenten Orten, ein Wohnungsbau in der Hamburger Hafencity an der Spitze des Strandkais im unmittelbaren Gegenüber zur Elbphilharmonie oder das Geschäftshaus am Leipziger Platz in Berlin, dem Schlussstein in dem berühmten Oktogon.

Wir hatten die Möglichkeit, mit der Architektin über ihre Initialzündung, Lieblingsdesign und Kreativität zu sprechen.

Initialzündung?
Das neue Haus unserer Nachbarn in der 1950er Jahren, in dem ich gerne gewohnt hätte. Es war so ganz anders als unseres und es zog mich regelrecht an.

Liebstes Designstück im Alltag?
Meine ersten selbst erworbenen Designerstücke sind immer noch meine Lieblinge: die „Toio"-Stehleuchte von Castiglioni für FLOS und die Gläser von Venini. Daneben liebe ich auch meine jüngste Anschaffung: die Glasleuchten von Stefanie Hering für die Marke STENG.

Lieblingsplatz zu Hause?
Fürs Essen und Kochen die Küche, fürs Schlafen das Bett und alle anderen Orte dazwischen für mich und meine Familie und Freunde.

Kreativster Ort?
Eigentlich bin ich immer kreativ – sowohl allein mit Bleistift, Papier oder Tastatur, als auch im Dialog mit meinen Kollegen oder den Bauherren. Egal wo: im Büro, auf Zugfahrten, beim Schwimmen und auch in der Kirche.

Lieblingsmaterial?
Es kommt immer darauf an: mal passen die harten, mal die weichen. Mal Beton, dann wieder Textil.

Stil?
Eher orientiert an der klassischen Moderne – gerne auch cross-over. Der Widerspruch als Prinzip.

#einefragedesdesigns 

News
17.03.2019
72/100 | LC5 von Le Corbusier, Pierre Jeanneret & Charlotte Perriand
Anlässlich des 100-jährigen Gründungsjubiläums des bauhauses stellen wir 100 Dinge aus dem faszinierenden...
News
01.03.2019
Re:Form
Das Bauhaus – eine der wichtigsten Schulen der Moderne – wird 100. Zum Jubiläum feiert das stilwerk...
News
22.02.2019
Frühlingswochen | Ligne Roset
In der Zeit vom 7. bis zum 30. März 2019 erhalten Sie bei Ligne Roset im stilwerk Berlin, Düsseldorf...
News
07.03.2019
#einefragedesdesigns: Ineke Hans
Brauchen wir in der Zukunft weniger Dinge? Die niederländische Designerin Ineke Hans über Helden, Lieblingsstücke und eben auch die Zukunft...
News
08.03.2019
#trustthegirls. Design. Emanzipiert.
Von Vorreitern der Moderne wie Charlotte Perriand und Greta M. Grossman über Multitalente wie Patricia Urquiola bis zu Nachwuchsdesignern wie Elisa Strozyk und Signe Hytte – Design von und für Frauen ist einfach gut. Die Designwelt ist bis heute ein von Männern dominiertes Feld. Zum Weltfrauentag präsentiert stilwerk deshalb starkes Design von und für...
News
03.12.2018
Kein nettes Hobby für nette Mädchen.
Die Geschichte des bauhaus ist eine Geschichte der Männer. Sie hatten an der legendären Kunstschule nicht nur das Sagen, sondern drängten die Studentinnen systematisch ins Abseits. Höchste Zeit also, Geschichte anders zu erzählen — und zu zeigen, dass die bauhaus Frauen alles andere als Randfiguren waren. Alle Zeichen stehen auf Rot. Und auf Blau....
News
03.03.2019
70/100 | Cadre von Trude Petri
Anlässlich des 100-jährigen Gründungsjubiläums des bauhauses stellen wir 100 Dinge aus dem faszinierenden bauhaus Repertoire vor. Heute die...

Schön, dass Sie da sind!

stilwerk schenkt Ihnen die limitierte Auflage des neuen stilwerk Magazins „anders“. Sie müssen sich dafür nur zum stilwerk Newsletter anmelden und wir schicken Ihnen Ihr persönliches Exemplar direkt nach Hause.*
So erfahren Sie zukünftig alles exklusiv und aus erster Hand: Trends, Ausstellungen, Verlosungen oder Events – in Berlin, Düsseldorf und Hamburg lässt sich immer etwas Neues entdecken.
Für stilwerk ist Design alles. Jeden Tag. Rund um die Uhr.

*Die Teilnahmebedingungen zu der Aktion finden Sie hier ›.

Jetzt noch ein paar Details…

Zurück

Willkommen im stilwerk!

Nur noch ein Klick, dann sind Sie dabei.
In Kürze erhalten Sie eine personalisierte E-Mail mit einem Bestätigungslink und der Möglichkeit, Ihre Daten zu vervollständigen.
Wir freuen uns.

Fehler