stilwerk_einefragedesdesigns_laubersheimer_stage

#einefragedesdesigns: Prof. Wolfgang Laubersheimer

Seit mehr als 20 Jahren ist Prof. Wolfgang Laubersheimer ständiger Juror des Lucky Strike Junior Designer Awards. Mit stilwerk spricht er über gutes Design und Kreativität.

Wolfgang Laubersheimer, 1955 in Bad Kreuznach geboren, machte zunächst eine Ausbildung zum Industriekaufmann, bevor er in Köln Metallbildhauerei studierte. Hier gründete er 1985 gemeinsam mit fünf anderen Künstlern die Künstlergruppe „Pentagon“, die unter anderem bei der documenta 8, der Biennale Sao Paolo oder im Architekturmuseum Frankfurt ausstellten. 

Laubersheimers bekanntester Entwurf ist wohl das „gespannte Regal“ für Nils Holger Moormann. Darüber hinaus arbeitete er mit international renommierten Unternehmen wie Swatch, AEG, Mercedes-Benz oder Tiffany zusammen, verfügt über eine eigene Produktionsfirma und übernahm die Leitung von Projekten am Polytechnikum in Hong Kong und an der University of California in Los Angeles. Seit 1992 ist er als Professor für Produktionstechnologie im Fachbereich Design der Fachhochschule Köln – heute International School of Design – tätig. 

stilwerk_nils_holger_moormann_page

Von Beginn an übernahm Wolfgang Laubersheimer außerdem die Rolle eines Jurors des Lucky Strike Junior Designer Awards, der bis heute jährlich Nachwuchstalente auszeichnet. Nachwuchstalente können sich hier für die begehrte Auszeichnung bewerben.

Mit stilwerk spricht Laubersheimer über Kreativität.

Initialzündung?
Als ich 1973 das Regal „Carlton“ von Ettore Sottsass gesehen habe, war es um mich geschehen.

Was ist gutes Design?
Die Wahrnehmung von Design hat sich verändert. Design ist längst als enormer Wirtschaftsfaktor erkannt. Design ist längst von der reinen Gestaltungslehre zu einer integrierten und integrierenden Disziplin geworden. Insofern ist diese Frage nicht einfach zu beantworten. Aber ich befürworte – oder anders formuliert – mir gefällt Einfachheit, Reduziertheit, Schlichtheit. Das Wesentliche...

Kreativster Ort?
Kreativität im Zusammenhang mit Design ist nicht immer angesagt. Design ist ja nicht für Designer. Design – sofern professionell betrieben – wird immer für jemand anderen, für Nutzer, gemacht. Insofern ist für Designer die Fähigkeit zu recherchieren, wissenschaftlich zu analysieren, die Fähigkeit ein nutzeroptimiertes Konzept zu entwickeln, wichtiger als Kreativität.

Lieblingsplatz zu Hause?
Ja, aber mehrere. Z.B. am großen Tisch im Esszimmer, auf einem einfachen Eames Stuhl, in der Küche wenn Freunde da sind und im Sommer auf der Terrasse.

Stil?
Reduziertes BauLandhaus. 

#einefragedesdesigns

News
17.02.2019
68/100 | Optischer Farbmischer von Ludwig Hirschfeld-Mack
Anlässlich des 100-jährigen Gründungsjubiläums des bauhauses stellen wir 100 Dinge aus dem faszinierenden...
News
11.02.2019
A True Revolution in Sound
Die Neuheit aus dem Hause Bang & Olufsen kommt als ein ununterbrochener, perfekt ausbalancierter Kreis...
News
01.02.2019
60 Jahre Team 7
60 Jahre Leidenschaft für Natur, Holz und Nachhaltigkeit „Made in Austria“: Team 7 feiert 60-jähriges...
News
03.02.2019
66/100 | Rot-Blauer Stuhl Version Zeilmaker
Anlässlich des 100-jährigen Gründungsjubiläums des bauhauses stellen wir 100 Dinge aus dem faszinierenden bauhaus Repertoire vor. Eine der...
News
29.01.2019
Von Textilabfällen zu Design-Bodenbelag | Bolon
Bolon ist ein schwedisches Designunternehmen, das innovative Fußbodenlösungen für öffentliche Räume herstellt. 1949 entstand der erste Flickenteppich aus Textilabfällen, heute ist Bolon der Vorreiter für nachhaltig hergestellte Design-Fußbodenbeläge. Bolon: Ein Familienbetrieb in der dritten Generation, gegründet von Nils-Erik Eklund, und heute unter...
News
01.02.2019
+VENOVO | Poggenpohl
Poggenpohl feiert 125-jähriges Jubiläum und präsentiert eine neue Serie zwischen  Möbelstück und Küche, zwischen klassischer Eleganz und moderner Flexibilität. Entdecken Sie „+VENOVO“. Die Küche ist mehr als nur der Raum zum Kochen. Sie ist der Raum, in dem das ganze Leben stattfinden kann. Als ältester deutscher Küchenhersteller schenkt Poggenpohl Ihnen...
News
17.05.2017
Kunst mit Bodenhaftung.
Das Comeback der Teppiche hat mit jungen Designern, spannenden Materialien und mutigen Entwürfen zu tun. Manche Unikate sind fast zu schön,...

Schön, dass Sie da sind!

stilwerk schenkt Ihnen die limitierte Auflage des neuen stilwerk Magazins „anders“. Sie müssen sich dafür nur zum stilwerk Newsletter anmelden und wir schicken Ihnen Ihr persönliches Exemplar direkt nach Hause.*
So erfahren Sie zukünftig alles exklusiv und aus erster Hand: Trends, Ausstellungen, Verlosungen oder Events – in Berlin, Düsseldorf und Hamburg lässt sich immer etwas Neues entdecken.
Für stilwerk ist Design alles. Jeden Tag. Rund um die Uhr.

*Die Teilnahmebedingungen zu der Aktion finden Sie hier ›.

Jetzt noch ein paar Details…

Zurück

Willkommen im stilwerk!

Nur noch ein Klick, dann sind Sie dabei.
In Kürze erhalten Sie eine personalisierte E-Mail mit einem Bestätigungslink und der Möglichkeit, Ihre Daten zu vervollständigen.
Wir freuen uns.

Fehler