#einefragedesdesigns: Rocketbyz by Tomyboy

Der Hamburger Künstler Tomyboy bringt mit seiner Firma „Rocketbyz“ Lifestyle-Produkte zum glühen. Mit stilwerk spricht er über Träume, Kreativität und Stil.

Angefangen hatte alles mit umgestalteten BMX- und Fixie-Fahrrädern. Nachdem Hip-Hop-Star Chris Brown 2012 mit einem dieser „Beatnecks Bikes“ auf die Bühne fuhr, wurde sein Label Rocketbyz über Nacht berühmt. Tomyboy, der in Hamburg geborene Künstler mit kroatischen Wurzeln, zaubert neonbunte, fluoreszierende Kunstobjekte – inspiriert vom knalligen Pop Art-Stil der 1960er Jahre. Wie schon die „Beatnecks Bikes“ sind viele seiner Werke Lifestyle-Produkte zum Anfassen und Benutzen. Er veredelte bereits für renommierte Marken wie Rolex, Bentley, Mini, Kangaroo, Apple oder DuPont. Im stilwerk Berlin gestaltete er 2015 die Weihnachtsausstellung „X-Mas – glow in the dark art“ und einige seiner Kunstwerke sind nach wie vor im Showroom von BRETZ im stilwerk Berlin zu sehen. Im Frühjahr 2018 präsentiert Rocketbyz außerdem einige Möbel im Untergeschoss des stilwerk Hamburg.

Nach einem ersten Interview im stilwerk Magazin spricht der Künstler nun noch einmal mit stilwerk über Träume, Kreativität und Stil:

Traumprojekt?
Ich wollte ja immer einen Jet designen. Da bin ich inzwischen auch etwas weitergekommen und gerade in Verhandlungen mit dem Scheich der Vereinigten Arabischen Emirate. Aber was würde ich sonst noch gerne machen? Ich hätte wirklich Lust eine Kirche zu gestalten. Die Idee, eine Kirche zum Glühen zu bringen kommt allerdings nicht überall so gut an.

Aber ich habe noch andere Träume. Zum Beispiel würde ich sehr gerne einmal mit Ferrari zusammenarbeiten! In diesem Jahr bin ich immerhin schon einmal bei der Formel1 in Abu Dhabi dabei und habe hier als einziger Künstler die Möglichkeit meine Werke auszustellen. Neben einem neuen Sportwagen und einigen neuen Maschinen, präsentiere ich da auch ein ganz neues Projekt: Ich habe gerade eine Kooperation mit einer Firma aus Florida eingetütet, die echte, originalgetreue Fahrzeuge für Kinder herstellt. Also beispielsweise einen kleinen Porsche im Maßstab von 1:10 mit echten Ledersitzen, Audioanlage oder sogar mit einem Fernseher, wenn der Kunde das wünscht. Der Wagen, den ich in Abu Dhabi zeige, ist ein Lamborghini – ein ganz kleiner Lamborghini. Darauf freue ich mich schon sehr!

Kreativster Ort?
Los Angeles, definitiv. Kreativ- und gedankenmäßig auch sehr gerne mal in Kroatien, wo ich herkomme.  Da kann man wirklich mal ein bisschen abspannen. Und natürlich im Atelier, klar. Da ist es dann auch egal, ob in Los Angeles oder hier.

Helden?
Helden, weiß ich nicht. Nennen wir es mal Idole. Dazu gehört auf jeden Fall Banksy, eine lebende Legende, und Andy Warhol. Andy Warhol, weil er zu der damaligen Zeit komplett in die Extreme gegangen ist. Damals wurde seine Kunst ja nicht so angenommen.

Und bei Banksy mag ich seine Art, seine Sichtweise. Er ist natürlich in der Street Art-Szene sehr bekannt. Aber ich finde das super, dass er sich selbst als Person aus dem Spiel gelassen hat. Das Geheimnis um ihn und, dass nur wenige Leute wissen, wer er ist, gefällt mir. Es geht für ihn wirklich um seine Arbeit, die Kunst, und nicht um die Person an sich. Ich selbst als Künstler finde das auch nicht so wichtig, dass mein Gesicht immer irgendwie von den Zeitungen grinst. Es geht mir um meine Projekte. Ich bin nicht als Tomyboy ausschlaggebend.

Stil?
Ich wohne ja hier in einem Loft mit viel Glas und amerikanischem Flair. Mein Stil ist allerdings schon eher verrückt. Zum Beispiel habe ich eine Rennmaschine bei mir im Wohnzimmer stehen und auch viele große, bunte Bilder an den Wänden hängen. Aber es bleibt großzügig und offen gestaltet – nicht überladen, nicht Walt-Disney-like, einfach nur ein bisschen Farbe im Hintergrund.

Liebstes Designstück im Alltag?
Tatsächlich eines meiner eigenen Stücke. Ich habe mal eine Kooperation mit DuPont gemacht, dieser teuren Design-Feuerzeugmarke. Davon habe ich immer eins dabei.

News
Interview | Medienkünstlerin
#einefragedesdesigns: Prof. Nina Juric
Von der Staatsoper Stuttgart, einem alten Mercedes, Bärbel Bold und den neuen Medien: Nina Juric ist...
Events
Kunst
#06 PHOTO POPUP FAIR
Vom 8. bis 17. November 2019 steht im stilwerk Düsseldorf alles im Zeichen der Photokunst: Zum sechsten...
Events
Networking
Women in Furniture Dinner
Am 24. Oktober 2019 trafen sich rund 40 Powerfrauen aus der Home & Living Branche für das zweite „Women...
News
20 Jahre stilwerk Berlin
Eine Nacht voll Goldstaub
Am 2. November 2019 feierten mehr als 1.100 Gäste das 20-jährige Jubiläum des stilwerk Berlin mit...
News
Architektur | Kunst
Johann König: Hier wird groß gedacht
Auf die Idee, in einer leerstehenden Kreuzberger Kirche eine Galerie zu eröffnen, muss man auch erstmal kommen. Besuch bei einem der wichtigsten Händler für Gegenwartskunst in Deutschland. Die Alexandrinenstraße zählte bis vor kurzem nicht gerade zu den Sehenswürdigkeiten Berlins. Zwar mitten im angesagten Kreuzberg gelegen, zwischen Landwehrkanal...
News
Architektur
Insel Hombroich | Recycled Architecture
Natur, Kunst und Architektur: auf der Insel Hombroich an der Erft verbinden sie sich auf ungewöhnliche Art und Weise. Bei einem Spaziergang über das weitläufige Gelände der ehemaligen Raketenstation findet der Besucher Ruhe und Inspiration zugleich. In der Serie Recycled Architecture widmet sich stilwerk architektonischen Fossilien, die dank...
News
Architektur | Raumkonzepte
Elbphilharmonie Hamburg
Ein Traum aus Holz, Glas und Backstein: Nach 10 Jahren Bauzeit wurde die Elbphilharmonie Hamburg am 11....

Schön, dass Sie da sind!

stilwerk schenkt Ihnen das neue stilwerk Magazin „Living intensified“. Sie müssen sich dafür nur zum stilwerk Newsletter anmelden und wir schicken Ihnen Ihr persönliches Exemplar direkt nach Hause.*

So erfahren Sie zukünftig alles exklusiv und aus erster Hand: Trends, Ausstellungen, Verlosungen oder Events – in Berlin, Düsseldorf und Hamburg lässt sich immer etwas Neues entdecken. Für stilwerk ist Design alles. Jeden Tag. Rund um die Uhr.

*Die Teilnahmebedingungen zu der Aktion finden Sie hier.

Jetzt noch ein paar Details…

Zurück

Willkommen im stilwerk!

Nur noch ein Klick, dann sind Sie dabei.
In Kürze erhalten Sie eine personalisierte E-Mail mit einem Bestätigungslink und der Möglichkeit, Ihre Daten zu vervollständigen.
Wir freuen uns.

Fehler