#einefragedesdesigns: Rudolph Schelling Webermann

Das hannoveraner Designbüro Rudolph Schelling Webermann, ehemals bekannt als DING3000, hat sich nach 12 Jahren neuformiert und stellt sich nun unter dem Motto „We shape the things to come“ neuen Herausforderungen. Mit stilwerk spricht Carsten Schelling über Kreativität, Helden und Stil.

Nach dem gemeinsamen Studium an der Hochschule Hannover und gesammelten Erfahrungen in verschiedenen Designbüros, arbeitet das Designertrio aus Sven Rudolph, Carsten Schelling und Ralf Webermann seit 2005 zusammen. Ihre entworfenen Möbel, Leuchten und Wohnaccessoires werden von namenhaften Marken wie Normann Copenhagen, HEM, Konstantin Slawinski, OMMO oder Troika produziert. Ideen werden nur weiter verfolgt, wenn sie wirklich neuartige und schlaue Problemlöser sind: Der „Pocket Chair“ für HEM beispielsweise verbindet Sitzschale und Gestell miteinander indem die eingenähten Taschen im Ledersitz wie Handschuhe auf das Gestell gestülpt werden. Und auch der „Ding Table“ für Normann Copenhagen verzichtet auf Schrauben und Leim – die drei Beine werden dagegen durch ein ausgeklügeltes Stecksystem mit einander verbunden und die Glasplatte aufgelegt.

our #pocketchair for @hem in all #black #inspo #interior #furniture #seat #chair #leatherchair #leather #product #wood #ding3000 #rsw #blackfurniture #style #interiorstyling

Posted by Rudolph Schelling Webermann on Mittwoch, 9. November 2016

Aber nicht nur im Bereich des Möbeldesign konnten die drei Designer aus Hannover sich einen Namen machen: Für BASF entwarfen sie das ausgezeichnete „Concept Bike 1865", welches 24 innovative Kunststoffe in ihrer Anwendung präsentiert. Das Elektro-Rad ist mit dem größeren Vorderrad optisch an die ersten Pedalräder aus der Gründungszeit von BASF Ende des 19. Jahrhunderts angelehnt und beantwortet die Frage: Wie hätte das erste Pedalrad ausgesehen, wenn den Fahrradpionieren moderne Werkstoffe von heute zur Verfügung gestanden hätten?

Concept 1865

Concept 1865 by DING3000 for BASF

Posted by Rudolph Schelling Webermann on Samstag, 7. März 2015

Die  Entwürfe von Carsten Schelling, Ralf Webermann und Sven Rudolph wurden bislang mit über 35 Designpreisen ausgezeichnet. 2017 erhielt das Trio überdies den German Design Award Special Mention für das modulare Regalsystem/Katzenmöbel „Albergo"  für MiaCara sowie den iF Design Award für den mobilen Grill „Barrow“ für Konstantin Slawinski.

stilwerk hat sich mit Carsten Schelling von Rudolph Schelling Webermann über Kreativität, Helden und Stil unterhalten.

Initialzündung?
Ich glaube, einen guten Designer macht es aus, dass er schon von Kind auf den Drang verspürt hat, Dinge zu gestalten. So auch bei mir. Aber auf den Beruf des Produktdesigners kam ich erst durch mehrere Gespräche mit einem japanischen Keramikmeister in der Nähe von Montreal, bei dem ich 1997/98 gearbeitet habe.

Liebstes Designstück im Alltag?
Ich habe einen alten Porsche von 1987 (einen 924S). Für mich nach wie vor eine der schönsten Silhouetten der Automobilgeschichte.

Lieblingsplatz zu Hause?
Ganz klar am großen Küchentisch. Das ist das Zentrum in unserer Wohnung. Es gibt keinen anderen Platz, der so vielseitig genutzt wird. An ihm werden Gespräche und Diskussionen geführt, Leckereien zubereitet, Hausaufgaben und Büroarbeit erledigt und lange Abendrunden verbracht.

Kreativster Ort?
Abseits der ausgetrampelten Pfade. Wenn es darum geht, Produkte und Handlungsabläufe zu analysieren und zu überdenken. Wenn innovative Lösungen gefunden werden, die dem Produkt einen ikonischen oder magischen Aspekt verleihen. Wenn wir Produkte entwickeln, die eine Relevanz haben, weil sie eine Geschichte erzählen können.

Helden?
Unsere Kinder. Sie schaffen es ohne Mühe, dass wir den Blick für das Wesentliche im Leben nicht verlieren.

Lieblingsmaterial?
Wir haben keinen Favoriten, solange es authentische Materialien sind. Jedes Material hat seine eigene Faszination. Es erfüllt uns mit Glück wenn wir das perfekte Material gefunden haben, welches es schafft, durch seine Haptik, Ästhetik und funktionalen Eigenschaften dem Produkt und seinen Ansprüchen gerecht zu werden.

Stil?
Wir mögen keine Dogmas oder -ismen, nur gutes Design. Mit Bauhaus und Memphis können wir uns komplett identifizieren, weil hier die Form, wie bei unseren Entwürfen auch, aus einem konzeptionellen Ansatz heraus entwickelt wird. Landhausstil ist im Gegensatz dazu sehr flach, weil hier lediglich versucht wird einen tradierten Look zu imitieren.

News
Weihnachten
Shelter of Love
stilwerk, Lettes are my friends und die Köln International School of Design (KISD) laden Sie über die...
News
Interview | Medienkünstlerin
#einefragedesdesigns: Prof. Nina Juric
Von der Staatsoper Stuttgart, einem alten Mercedes, Bärbel Bold und den neuen Medien: Nina Juric ist...
Events
Kunst
#06 PHOTO POPUP FAIR
Vom 8. bis 17. November 2019 steht im stilwerk Düsseldorf alles im Zeichen der Photokunst: Zum sechsten...
Events
Networking
Women in Furniture Dinner
Am 24. Oktober 2019 trafen sich rund 40 Powerfrauen aus der Home & Living Branche für das zweite „Women...
News
20 Jahre stilwerk Berlin
Eine Nacht voll Goldstaub
Am 2. November 2019 feierten mehr als 1.100 Gäste das 20-jährige Jubiläum des stilwerk Berlin mit einer rauschende Party-Nacht im Chic der Goldenen Zwanziger. Zum runden Geburtstag verwandelten die Spezialisten von Bohème Sauvage das luftige, von hängenden Galerien umgebene stilwerk Foyer in ein glanzvolles Varieté im Stil der 1920er Jahre....
News
Architektur | Kunst
Johann König: Hier wird groß gedacht
Auf die Idee, in einer leerstehenden Kreuzberger Kirche eine Galerie zu eröffnen, muss man auch erstmal kommen. Besuch bei einem der wichtigsten Händler für Gegenwartskunst in Deutschland. Die Alexandrinenstraße zählte bis vor kurzem nicht gerade zu den Sehenswürdigkeiten Berlins. Zwar mitten im angesagten Kreuzberg gelegen, zwischen Landwehrkanal...
News
Architektur
Insel Hombroich | Recycled Architecture
Natur, Kunst und Architektur: auf der Insel Hombroich an der Erft verbinden sie sich auf ungewöhnliche...

Schön, dass Sie da sind!

stilwerk schenkt Ihnen das neue stilwerk Magazin „Living intensified“. Sie müssen sich dafür nur zum stilwerk Newsletter anmelden und wir schicken Ihnen Ihr persönliches Exemplar direkt nach Hause.*

So erfahren Sie zukünftig alles exklusiv und aus erster Hand: Trends, Ausstellungen, Verlosungen oder Events – in Berlin, Düsseldorf und Hamburg lässt sich immer etwas Neues entdecken. Für stilwerk ist Design alles. Jeden Tag. Rund um die Uhr.

*Die Teilnahmebedingungen zu der Aktion finden Sie hier.

Jetzt noch ein paar Details…

Zurück

Willkommen im stilwerk!

Nur noch ein Klick, dann sind Sie dabei.
In Kürze erhalten Sie eine personalisierte E-Mail mit einem Bestätigungslink und der Möglichkeit, Ihre Daten zu vervollständigen.
Wir freuen uns.

Fehler