stilwerk_einefragedesdesigns_amtsberg_stage_01

#einefragedesdesigns: Sven Amtsberg

Sven Amtsberg ist Schriftsteller, Moderator und Sprecher. stilwerk spricht mit ihm über seine Initialzündung, Stil und Lieblingsstücke.

Sven Amtsberg, 1972 in Hannover geboren, ist Schriftsteller und unter anderem bekannt durch seine Kolumne „Amtsbergs Ansichten“, die von Dezember 2010 bis Mai 2012 wöchentlich im Hamburger Abendblatt erschien. Darüber hinaus ist er Veranstalter und Moderator diverser Entertainment-Formate und erfolgreicher Autor.  2014 erschien sein Kurzgeschichten-Band „Paranormale Phänomene“ im Metrolit-Verlag. In Hamburg gründete er 2009 die Autorenschule „Autorendock“, um angehende Schriftsteller auf ihrem Karriereweg zu unterstützen.

Am 15. Juli 2016 präsentiert Amtsberg im Rahmen des Literaturfestivals altonale die Unterhaltungsshow „Die Wahrheit übers Wohnen – oder – Schrankablanca: Möbel of Love“ im stilwerk Hamburg. Im Vorfeld sprach er mit uns über seine Initialzündung, Stil und Lieblingsstücke:

Initialzündung?
Ich war jung und wollte Rockstar werden. Ich hatte eine Band, war nicht sonderlich gut am Instrument und fand es auch relativ nervig, mich immer mit so vielen Leuten zu treffen, die dann doch oft nicht konnten. Der Schlagzeuger hatte Liebeskummer, der andere war weg und irgendwann habe ich dann einfach alleine Musik gemacht. Ich und die Gitarre und Texte. Aber dann war es mir auch zu mühsam, ständig Gitarre üben zu müssen – ich war tatsächlich sehr, sehr schlecht an diesem Instrument – und habe es dann ganz weggelassen. Am Ende blieb also nur noch der Text und damit fing die große, große Karriere an.

Lieblingsplatz zuhause?
Eigentlich am Schreibtisch. Ich habe ja eine große Familie und manchmal ist es einfach sehr schön, die Einsamkeit meines Arbeitszimmers und die Einsamkeit am Schreibtisch zu genießen.

Kreativster Ort?
Das ist auch ganz klar der Schreibtisch. Nirgendwo sonst bin ich so kreativ wie an meinem Schreibtisch. Das klingt ja furchtbar, als bestünde mein Leben nur aus Arbeit. Aber so ist es nicht. Wenn ich mal groß bin, dann hätte ich gerne eine kleine Hütte am Meer, möglichst im Ausland, wo ich dann mit freiem Oberkörper jogge und großartige Ideen habe. Im Moment bin ich hier in Eppendorf, sitze an meinem Schreibtisch, gucke aus dem Fenster und sehe ein Hochhaus. Aber der Plan steht:  Später, im Alter, da kommt das dann mit dem Meer. Oder mit dem Wald oder der Bretagne oder – was weiß ich –  ich fahre einfach mit dem Kanu einen Fluss hinunter.

Liebstes Designstück im Alltag?
Um jetzt nicht wieder meinen Schreibtisch zu nennen – ich habe einen wunderschönen Sessel in einem besonderen Grünton, der wirklich toll ist. Auf den bin ich sehr stolz und sitze dort auch wahnsinnig gerne, denke nach oder lese. Das ist so ein alter Ohrensessel, der ein Leben hatte, der eine Geschichte mitbringt. Das gefällt mir sehr.

Und ganz klar mein MacBook. Das ist, glaube ich, auch das einzige echte Designstück sonst in meinem Leben. Ich liebe es sehr, verbringe viel Zeit damit und nehme es fast überall mit hin. Das kann man ja auch nur von wenigen Dingen behaupten.

Stil?
Ich wünschte es gäbe hier bei mir zuhause einen Einrichtungsstil, den man einfach so benennen könnte, ein großes Konzept, das alles umschließt. Im Moment ist es eher wie beim Punk – da schließt sich dann auch der Kreis zu meinen musikalischen Anfängen: Ich bin gerade in einer Anti-Phase und dabei, alles, was auch nur ansatzweise von Ikea stammt, aus meinem Haus zu verbannen – ich habe also sozusagen ein Anti-Ikea-Konzept. Bis ich aber den einen Stil gefunden habe, meinen Einrichtungsstil, wird es wohl noch eine ganze Weile dauern und ich bleibe weiter auf der Suche.

#einefragedesdesigns

Einen Eindruck vom altonale-Event „Die Wahrheit übers Wohnen – oder – Schrankablanca: Möbel of Love“ erhalten Sie der Aufzeichnung des Live-Streams auf der stilwerk Facebook-Seite.

News
Hospitality
Coming soon: stilwerk Hotel Heimhude
Im Frühjahr 2020 eröffnet in Hamburg das erste stilwerk Hotel.  Ein Zuhause in der Fremde. Eine...
News
Arbeiten
5 Tipps für entspanntes Arbeiten
Ob im Büro oder im Homeoffice – oft kann bei der Arbeit Stress aufkommen. Aber das muss nicht sein....
News
Aktion
stilwerk DESIGN SALE
Das stilwerk Hamburg lädt vom 13. bis zum 15. Februar 2020 zum großem Design Sale ein. Am 12. Februar...
News
Wohnen
125 Jahre BRETZ– Past, Present, Future
BRETZ startet ins neue Jahrzehnt mit einem Jubiläum, das es in sich hat. stilwerk gratuliert und wirft...
News
Interview
Kreative Welten | Benjamin Hubert
Sie machen unsere Umgebung bunter, stilvoller und runder: Gestalter, Produkt- und Industriedesigner. Doch wie arbeiten diese Ideengeber eigentlich selbst? Wo sind ihre Inspiring Spaces? Und was brauchen sie, um kreativ zu sein? Mit gerade mal 26 Jahren gründete Benjamin Hubert seine Designagentur in London. Seither hat sich der Brite mit LAYER einen...
News
Interview
Kreative Welten | Ineke Hans
Sie machen unsere Umgebung bunter, stilvoller und runder: Gestalter, Produkt- und Industriedesigner. Doch wie arbeiten diese Ideengeber eigentlich selbst? Wo sind ihre Inspiring Spaces? Und was brauchen sie, um kreativ zu sein? Ineke Hans gilt als eine der wichtigsten Gestalterinnen in den Niederlanden. Renommierte Marken wie Magis, Cappellini und...
News
Interview
Kreative Welten | Mathias Hahn
Sie machen unsere Umgebung bunter, stilvoller und runder: Gestalter, Produkt- und Industriedesigner....

Schön, dass Sie da sind!

stilwerk schenkt Ihnen das neue stilwerk Magazin „Living intensified“. Sie müssen sich dafür nur zum stilwerk Newsletter anmelden und wir schicken Ihnen Ihr persönliches Exemplar direkt nach Hause.*

So erfahren Sie zukünftig alles exklusiv und aus erster Hand: Trends, Ausstellungen, Verlosungen oder Events – in Berlin, Düsseldorf und Hamburg lässt sich immer etwas Neues entdecken. Für stilwerk ist Design alles. Jeden Tag. Rund um die Uhr.

*Die Teilnahmebedingungen zu der Aktion finden Sie hier.

Jetzt noch ein paar Details…

Zurück

Willkommen im stilwerk!

Nur noch ein Klick, dann sind Sie dabei.
In Kürze erhalten Sie eine personalisierte E-Mail mit einem Bestätigungslink und der Möglichkeit, Ihre Daten zu vervollständigen.
Wir freuen uns.

Fehler