stilwerk_magazin_reframing_grandiose_neuigkeiten_stage_00

Grandiose Neuigkeiten

Sie spiegeln unsere aktuellen Bedürfnisse wider – Wohntrends. Gerade jetzt, in unsicheren Zeiten, suchen wir in unseren eigenen vier Wänden Geborgenheit. Das transportieren auch die Neuheiten aus unseren Häusern in Düsseldorf und Hamburg

Ganz klar: Wohlfühlen steht gerade über allem. Haptik erfährt eine so hohe Bedeutung wie noch nie; Stoffe, aber auch Holz oder Leder sollten eine natürliche Struktur haben und „fühlbar“ sein, Material-Ehrlichkeit ist ein Muss. Samtige Chenille-Stoffe und körniges Bouclé machen sich auf dem Sofa breit. Sanfte Rundungen und organische Formen bestimmen das Design. Und in Sachen Farbigkeit bekommen die seit langem angesagten, gedeckten Töne mutigen Zuwachs: Himmelblau, sanftes Rosé, zartes Fliederlila und sonniges Gelb bringen einen Frischekick ins Zuhause. Aber auch in Sachen Nachhaltigkeit schlagen Designer und Hersteller neue Töne an.

Unsere Einrichtungsexperten haben aus den aktuellen Kollektionen der mehr als 800 Premiummarken eine Auswahl starker Novitäten getroffen, die ganz nah am Puls der Zeit stehen. Für weitere Neuheiten und Einrichtungsinspirationen aus dem stilwerk-Kosmos folgen Sie uns einfach auf Instagram ›

stilwerk_magazin_reframing_grandiose_neuigkeiten_page_00

ROLF BENZ
Just entworfen und schon ein Klassiker: „Jack“, der neue Lounger von Luca Nichetto für ROLF BENZ. Der Italiener, der zwischen seinen Studios in Venedig und Stockholm pendelt, bringt hier das Beste beider Designwelten zusammen: Dolce Vita und skandinavische Klarheit. Und er schafft eine neue Dimension des Sitzens, modern, leicht und zugleich solide. Ein Meisterstück aus Stahl mit einer Sitzschale aus Kernleder, eingehängt wie eine luxuriöse Hängematte. Die Polsterkissen darauf lassen keinen Komfort missen.

Erhältlich im ROLF BENZ HAUS im stilwerk Hamburg und im Einrichtungshaus Bartels im stilwerk Düsseldorf

stilwerk_microsite_space_white

LAPALMA
Zugegeben, sie haben Größe – Francesco Rotas Sofas aus der „Add Soft“-Reihe für Lapalma. Und der Dreisitzer verlangt auch nach opulentem Platz, um seine Wirkung zu entfalten. Doch wo weniger Freiraum gegeben ist, lassen sich seine kleinen Brüder stilvoll zu Refugien im Lounge-Format arrangieren, gern im Beisein von Rotas „Plus“-Polstern. Beide Serien modifizierten die Italiener für den Außenbereich.

Erhältlich bei Kirsch & Lütjohann im stilwerk Hamburg

stilwerk_magazin_reframing_grandiose_neuigkeiten_page_01
stilwerk_microsite_space_white
stilwerk_magazin_reframing_grandiose_neuigkeiten_page_02

BROSTE COPENHAGEN

Inspiriert von der natürlichen Flexibilität des Bambus schuf Mette Degn für Broste Copenhagen ein enorm wandelbares Regalsystem. Mit Böden und Gestellen in nur vier verschiedenen Größen entstehen im Handumdrehen unendliche viele, unterschiedliche Kastenmöbel, anpassbar an Wünsche und Raumgrößen. Ihre skandinavische Herkunft kann die Designerin von Norm Architects bei diesem geradlinigen Entwurf kaum verbergen. Und dennoch wirkt das architektonisch strenge Regal leicht und luftig. Das Gestell ordnete sie versetzt an, um Stabilität zu gewährleisten.

Erhältlich im designforum im stilwerk Düsseldorf

stilwerk_microsite_space_white

FATBOY
Fatboys Sitzsack-Legende bekam für eine Kollaboration eine neue Gestalterin: Carole Baijings. Die Star-Designerin und Mitgründerin des Designstudios Scholten & Baijings mischte eine ganz neue Farbpalette für das niederländische Label: Die Kissen der Kollektion „A Pop of Colour“ setzen poppige Design-Statements. Dazu die Gestalterin:

„Für mich war es absolut naheliegend, eine neue Version zu entwerfen. Das Original ist eine weiße Leinwand, auf der ich Muster skizziert habe. In dieser Kollektion kommt alles zusammen: meine Leidenschaft für Farben, Textilien, Muster und minimalistisches Design.“

Erhältlich bei Fatboy und Werther Wohnen im stilwerk Düsseldorf

stilwerk_magazin_reframing_grandiose_neuigkeiten_page_03
stilwerk_microsite_space_white
stilwerk_magazin_reframing_grandiose_neuigkeiten_page_05

CLASSICON
Er macht einfach überall eine gute Figur: der „Corker“. Der Korkhocker ist als Sitz ebenso dienstfertig wie als Coffeetable und ob seines Leichtgewichts immer dort zur Stelle, wo er gerade gebraucht wird. Seine Inspiration findet er tatsächlich in den Umrissen eines Flaschenkorkens. Als Gemeinschaftsprojekt des Architekturbüros Herzog & de Meuron sowie des chinesischen Künstlers, Designers und Architekten Ai Weiwei entstand der ikonische Hocker schon vor zehn Jahren für den temporären „Serpentine Gallery Pavillon“ in London. Classicon produziert ihn heute, auf Nachhaltigkeit bedacht, aus der Rinde portugiesischer Korkeichen.

Erhältlich bei lomann[s] interior designs im stilwerk Düsseldorf

stilwerk_microsite_space_white

LEOLUX
Sie ist die Frau der klaren Linie, die sich von Materialien und Herstellungsverfahren inspirieren lässt und die Dinge des Alltags neu zu erdenken sucht – Hanne Willmann. Jetzt schickt uns die junge Berlinerin auf die Couch: „Enna“ ist leicht und modern, zugleich aber auch wohnlich warm und behaglich. Für einen individuellen Look fertigt Polstermöbler Leolux eine umfangreiche Palette von Variationen – Sofas, freistehende Chaiselongues und einzelnen Elemente – die eine Vielzahl an Kombinationen zulassen.

Erhältlich bei Wohnart im stilwerk Hamburg und Werther Wohnen im stilwerk Düsseldorf

stilwerk_magazin_reframing_grandiose_neuigkeiten_page_06
stilwerk_microsite_space_white
stilwerk_magazin_reframing_grandiose_neuigkeiten_page_07

[MORE]
Mit Paulo entwirft Peter Fehrentz ein ganz besonderes Möbel für [more]. Der Hamburger übersetzt quasi die Formensprache des brasilianischen Brutalismus in einen Barschrank, tragen doch auch organisch anmutende Stelzen einen klar strukturierten Korpus. Dieser besteht aus Nussbaumholz, wahlweise mit ausdrucksstarkem Relief oder brünierten Messingplatten belegt. Die elegante Hausbar gewährt hinter Türen und Schubladen einen guten Überblick und leichten Zugriff auf ihren Inhalt.

Erhältlich bei lomann[s] interior designs im stilwerk Düsseldorf

stilwerk_microsite_space_white

WOODNOTES
Kaum zu glauben, aber es ist schon 35 Jahre her, dass Ritva Puotila ihren ersten Papiergarn-Teppich herstellen ließ und mit ihrem Sohn Mikka die Firma WOODNOTES gründete. Die anfängliche Skepsis gegenüber dem ungewohnten Material hat sich längst gelegt. Inzwischen arbeitet die finnische Textildesignerin auch mit anderen Naturmaterialien und mit dem hautsympathischen, outdoortauglichen Saimaa-Gewebe. Daraus sind auch die herrlich bequemen Sitzsäcke gemacht, die Ulla Koskinen, kreativer Kopf hinter dem Design-Team des Labels, entwarf. Ebenfalls wetterfest kommen die In- und Outdoor-Teppiche aus 100 Prozent recycelbarem Polypropylen daher.

Erhältlich bei bettundraum im stilwerk Hamburg und Raumakzente + Ausstattung im stilwerk Düsseldorf

stilwerk_magazin_reframing_grandiose_neuigkeiten_page_08
stilwerk_microsite_space_white
stilwerk_magazin_reframing_grandiose_neuigkeiten_page_09

MINOTTI
Ein Hauch Mid Century schwingt bei „Lido“ mit seiner bequemen Nestform und der runden Sitzfläche zweifelsfrei mit. Nur ein Jahr nach der Präsentation der Indoor-Kollektion holt Minotti den Entwurf des italienisch-dänischen Designerduos GamFratesi ins Freie. Zur Familie „Lido Cord Outdoor“ gehören Sofa, Sessel, Hocker, Ess- und Loungesessel. Stine Gam und Enrico Fratesi gönnten ihren Open Air-Modellen als Alternative zum Polsterrücken ein Geflecht aus zertifiziertem, recycelbaren Polypropylen-Seil.

Erhältlich bei js Einrichten Minotti im stilwerk Düsseldorf

stilwerk_microsite_space_white

MARSET
Aus der Not heraus entstand Joanna Laajistos Pendelserie „Ihana“ für Marset. Als die finnische Designerin in ein neues Studio umzog und keine geeignete Beleuchtung für den hohen Raum fand, entwarf sie kurzerhand die Leuchte in streng geometrischer Form, mit den langen Stangen aus Stahl und den zarten Opalglasschirmen. Die Spanier ernteten auf diesem Weg ein innovatives Stimmungslicht für jeden Einrichtungsstil. Flexibel ist „Ihana“ noch dazu, lässt sie sich doch auf bis zu 14 Diffusoren erweitern – mit nur einem Deckenanschluss.

Erhältlich bei COR interlübke Thonet Studio im stilwerk Hamburg

stilwerk_magazin_reframing_grandiose_neuigkeiten_page_10
stilwerk_microsite_space_white
stilwerk_magazin_reframing_grandiose_neuigkeiten_page_11

WITTMANN
Ein Relikt aus dem 18. Jahrhundert erlebt gerade in Zeiten von Homeoffice und mobilem Büro eine fulminante Renaissance – der Sekretär. Mit seinem historischen Vorbild teilt der moderne Kollege allerdings nur noch die Funktion. An Eleganz kaum zu überbieten ist das Schreibmöbel von Luca Nichetto, dass seine Kollektion „Paradise Bird“ für Wittmann ergänzt. Auf wohlgerundetem Gitterrahmen thront eine Arbeitsplatte aus Fenix, elegant eingerahmt. Da fällt so leicht nichts herunter. Nahtlos in die Seitenwangen integriert sich eine Schublade aus Holz.

Erhältlich bei Wittmann im stilwerk Hamburg und im Einrichtungshaus Bartels im stilwerk Düsseldorf

stilwerk_microsite_space_white

MÖLLER DESIGN
Seinen Boxspringbetten-Klassiker „Francis“ kleidete Möller Design jüngst in eine neue Robe aus angesagtem Bouclé. Ein Stoff, der mit seiner Struktur Behaglichkeit und Eleganz zugleich ins Schlafzimmer bringt. Die Lemgoer Manufaktur stellt ihrer exquisiten Schlafstatt mit „Carry“ aber noch einen noblen Begleiter an die Seite. Das tragbare Tischchen des Designers Klaus Nolting erinnert mit seinem grafischen Gestell und seiner Keramikplatte ans mondäne Art déco.

Erhältlich bei bettundraum im stilwerk Hamburg und BettenWelten im stilwerk Düsseldorf

stilwerk_magazin_reframing_grandiose_neuigkeiten_page_12
stilwerk_microsite_space_white
stilwerk_magazin_reframing_grandiose_neuigkeiten_page_12

MARBURG
Einen ganz neuen Ton hat Pantone als Farbe des Jahres 2022 kreiert: „Very Peri“, ein Blau mit roten und lila Untertönen. Das symbolisiert für das Farbinstitut den Zeitgeist und die Verschmelzung des modernen Lebens mit der digitalen Welt. Marburg bringt mit seinen Tapeten im Trendton noch dazu Struktur in den Raum: So werden gecrushte Wandkleider durch individuellen Faltenwurf zu Unikaten. Ausdrucksstark wirken auch die Texturen mit einer tief in die Vinyl-Oberfläche geprägten, textilen Streifenstruktur.

Erhältlich bei Raumakzente + Ausstattung im stilwerk Düsseldorf

stilwerk_microsite_space_white

BRETZ
Der neue Sofa-Star von BRETZ scheint einer märchenhaften Unterwasserwelt entsprungen zu sein. „Wie ein Riff oder ein Atoll erstreckt sich ,Nanami‘ großzügig im Raum und beeindruckt durch seine organische Gestalt“, beschreibt Designerin Dagmar Marsetz ihren Entwurf. Die Polstermöbelschmiede entwickelte extra dafür neue Bicolor-Veloursstoffe, verwob zwei miteinander harmonierende Farben und gewann so schimmernde Two-Tone-Velvets mit fast magischer Ausstrahlung.

Erhältlich bei BRETZ im stilwerk Hamburg und im stilwerk Düsseldorf

stilwerk_magazin_reframing_grandiose_neuigkeiten_page_13
stilwerk_microsite_space_white
stilwerk_magazin_reframing_grandiose_neuigkeiten_page_14

CAPAROL ICONS
Ein neuer Anstrich sorgt immer für einen frischen Look, mit den besonderen Farben von CAPAROL ICONS für Stil. So holen wir uns mit dem hellen Schilfgrün „NO 81 UNBUTTON", dem lässigen Cannabisgrün „NO 83 QUEEN GREEN", inspiriert von der gleichnamigen in den USA legale Marihuana-Sorte, oder dem sanften Pfingstrosenton „NO 107 ETON MESS" kurzerhand den Sommer ins Haus. Mit seiner Luxus-Innenfarbenkollektion fasst das Traditionshaus ikonische Momente der Zeitgeschichte in Farbe: 120 sorgfältig kuratierte Nuancen zitieren Klassiker aus sechs Jahrzehnten Farbkultur. Die eleganten Töne haben den Anspruch zeitlos, stilsicher und einfach kombinierbar zu sein. Dass die Rezepturen umwelt- und gesundheitsfreundlich sind, versteht sich von selbst.

Anzuschauen im stilwerk Hotel Heimhude 

Dies ist ein Beitrag von Tanja Müller aus dem stilwerk Magazin „ReFraming". Ihr persönliches Exemplar des aktuellen stilwerk Magazins erhalten Sie an den stilwerk Standorten sowie im ausgewählten Zeitschriftenhandel. 

Schön, dass Sie da sind!

Mit dem stilwerk Newsletter erfahren Sie zukünftig alles exklusiv und aus erster Hand: Trends, Ausstellungen, Verlosungen oder Events – im stilwerk Kosmos lässt sich immer etwas Neues entdecken. Für uns ist Design alles. Jeden Tag. Rund um die Uhr. 

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und wir schicken Ihnen die aktuelle Ausgabe des stilwerk Magazin per Post.* Viel Spaß beim Schmökern. 

 

* Die Teilnahmebedingungen finden Sie hier ›

Jetzt noch ein paar Details…

Zurück

Willkommen im stilwerk!

Nur noch ein Klick, dann sind Sie dabei.
In Kürze erhalten Sie eine personalisierte E-Mail mit einem Bestätigungslink und der Möglichkeit, Ihre Daten zu vervollständigen.
Wir freuen uns.

Fehler