Guter Stoff.

Gepunktet, geblümt, gestreift. stilwerk präsentiert frühlingsfrische Textiltrends. Mit Raf Simons x Kvadrat, Christian Fischbacher und künstlerischen Interventionen. 

Als charmantes Accessoire oder anschmiegsame Oberfläche  – Textilien bringen Atmosphäre in jeden Raum und sorgen für eine unverwechselbare Gemütlichkeit. Die dänische Marke Kvadrat (erhältlich im stilwerk Berlin und Düsseldorf) gilt als Klassiker in der Branche und stattet seit 1968 Interieurs mit außergewöhnlichen Stoffen aus – ob als Möbel- oder Vorhangstoff, Teppich oder textile Installationen. Ganz neu in diesem Frühjahr ist die aktuelle Kollektion vom belgischen Designer Raf Simons. Bereits seit vier Saisons kooperiert Kvadrat mit dem gelernten Industriedesigner, der mittlerweile in der Modewelt zuhause ist und nach Stationen bei Jil Sander und Dior heute als Creative Director für Calvin Klein arbeitet.
 

Im März launchte die dänische Stoffmarke die neue Reihe mit einer Möbelinstallation in der National Academy of Design in New York. Nach Streifen hat Raf Simons die hochwertigen Qualitätsstoffe nun mit dezenten Punkte übersät – ganz romantisch und inspiriert von den frühlingshaften Landschaften pointillistischer Gemälde eines Paul Signac oder George Seurat. Ria heißt das neue Textil der Kollektion, das in 15 Tönen und einer sommerlichen Farbpalette daherkommt. Jede Version ist dreifarbig, wobei ein stark strukturiertes Garn in zwei Nuancen mit einer kontrastreichen Grundfarbe verwoben wird. Dadurch entsteht eine ganz feine nahezu dreidimensionale Anmutung der Oberfläche. Das Verlourstextil Harald 3, das Bouclé Gewebe Vidar 3 und das Mohairtextil Argo 2 sind weitere fantastische Stoffe, die 2017 in eine neue Farbwelt von Taubengrau bis Blassgelb und erdigen Tönen getunkt werden.

stilwerk_kvadrat_raf_simons_page_03

Floraler geht es hingegen bei Christian Fischbacher zu, dem Schweizer Textilunternehmen aus St. Gallen. „Poetic Garden“ ist das Motto der neuen Dekorlinie, die in verspielter Bildsprache exotische Pflanzen und Tiere zusammenbringt und dabei frische Farben sommerliche Atmosphäre versprühen lässt. Ähnlich naturverliebt zeigen sich auch Bettwäsche und Frottierwaren der Serie und reagieren mit dem Stichwort „Avantgardening“ auf den allgegenwärtigen Grün- und Naturtrend in diesem Jahr. Wir hatten kürzlich Gelegenheit mit Camilla Fischbacher persönlich über Design, Inspiration und schöne Alltagsdinge zu sprechen. Hier entlang zu unserer Interviewreihe #einefragedesdesigns. 

stilwerk_christian_fischbacher_stage_03

Zurück zum guten Stoff und zurück in den Norden: Die schwedische Marke Kinnasand ( erhältlich im stilwerk Berlin, Düsseldorf und Hamburg) zeigt sich in diesem Sommer mit der Kollektion „Constructure“ weitaus grafischer als die floralen Welten aus dem Süden. Creative Directrice Isa Glink griff bei den Vorhängen der Serie zu Punkten und Streifen und kreierte einzigartige Überlagerungen, die jedem Raum eindrucksvolle architektonische Strukturen verleihen. Die Farbpalette zeigt sich ähnlich wie beim dänischen Nachbarn frühlingsfrisch leicht bis beerig warm.

Zum Schluss ein Exkurs in experimentelle Textile: Seit Jahren sorgt die Berliner Designerin Elisa Strozyk für einen ganz ausgefallen Stoff: „Wooden Textiles“ nennt sie ihre Serie, die in einzigartiger Weise Holz und Textil verbindet und als dreidimensionales Objekt zwischen Kunst und Design changiert. Vom Teppich bis zur Leuchte, vom Vorhang bis zur Tischdecke – das Material ist vielfältig einsetzbar und kommt in poetisch-leuchtenden Farben daher. Sonderanfertigungen möglich. Unikatcharakter garantiert.

Der Ort, wo sie all diese guten Stoffe erhalten? Natürlich im stilwerk Berlin, Düsseldorf oder Hamburg bei Lars Leppin, Raumakzente + Ausstattung,  Zweiffel, minimum sowie clic Inneneinrichtung oder online im stilwerk shop.
 

News
Hospitality
Coming soon: stilwerk Hotel Heimhude
Im Frühjahr 2020 eröffnet in Hamburg das erste stilwerk Hotel.  Ein Zuhause in der Fremde. Eine...
News
Arbeiten
5 Tipps für entspanntes Arbeiten
Ob im Büro oder im Homeoffice – oft kann bei der Arbeit Stress aufkommen. Aber das muss nicht sein....
News
Aktion
stilwerk DESIGN SALE
Das stilwerk Hamburg lädt vom 13. bis zum 15. Februar 2020 zum großem Design Sale ein. Am 12. Februar...
News
Wohnen
125 Jahre BRETZ– Past, Present, Future
BRETZ startet ins neue Jahrzehnt mit einem Jubiläum, das es in sich hat. stilwerk gratuliert und wirft...
News
Interview
Kreative Welten | Benjamin Hubert
Sie machen unsere Umgebung bunter, stilvoller und runder: Gestalter, Produkt- und Industriedesigner. Doch wie arbeiten diese Ideengeber eigentlich selbst? Wo sind ihre Inspiring Spaces? Und was brauchen sie, um kreativ zu sein? Mit gerade mal 26 Jahren gründete Benjamin Hubert seine Designagentur in London. Seither hat sich der Brite mit LAYER einen...
News
Interview
Kreative Welten | Ineke Hans
Sie machen unsere Umgebung bunter, stilvoller und runder: Gestalter, Produkt- und Industriedesigner. Doch wie arbeiten diese Ideengeber eigentlich selbst? Wo sind ihre Inspiring Spaces? Und was brauchen sie, um kreativ zu sein? Ineke Hans gilt als eine der wichtigsten Gestalterinnen in den Niederlanden. Renommierte Marken wie Magis, Cappellini und...
News
Interview
Kreative Welten | Mathias Hahn
Sie machen unsere Umgebung bunter, stilvoller und runder: Gestalter, Produkt- und Industriedesigner....

Schön, dass Sie da sind!

stilwerk schenkt Ihnen das neue stilwerk Magazin „Living intensified“. Sie müssen sich dafür nur zum stilwerk Newsletter anmelden und wir schicken Ihnen Ihr persönliches Exemplar direkt nach Hause.*

So erfahren Sie zukünftig alles exklusiv und aus erster Hand: Trends, Ausstellungen, Verlosungen oder Events – in Berlin, Düsseldorf und Hamburg lässt sich immer etwas Neues entdecken. Für stilwerk ist Design alles. Jeden Tag. Rund um die Uhr.

*Die Teilnahmebedingungen zu der Aktion finden Sie hier.

Jetzt noch ein paar Details…

Zurück

Willkommen im stilwerk!

Nur noch ein Klick, dann sind Sie dabei.
In Kürze erhalten Sie eine personalisierte E-Mail mit einem Bestätigungslink und der Möglichkeit, Ihre Daten zu vervollständigen.
Wir freuen uns.

Fehler