stilwerk_magazin_2nd-cycle_snohetta_stage

Hier seht ihr was, was ihr so noch nie gesehen habt…

… und das sind Materialinnovationen aus altbekannten Gartenpflanzen oder Alltagsstoffen. Aufgepasst Design- und Architekturbranche, hier kommt die Zukunft!  

stilwerk_magazin_ReFraming_2nd-cycle_Kaffeesatz2

01 KAFFEESATZ

Der Kaffeehype treibt ungeahnte Blüten: So fertigt Julian Lechner mit seinem Brand Kaffeeform aus den Resten des “schwarzen Goldes“ ästhetische Alltagsprodukte. Sogar den renommierten Red Dot Award gewann der Berliner schon mit seinen Mehrwegbechern aus Kaffeesatz. Das Kaffeemüll sogar in ein Lifestyle-Accessoire verzaubert werden kann, belegt Lechner nun eindrucksvoll mit den Armbanduhren, die er in Kooperation mit Lilienthal Berlin entwarf.

Mehr zur Marke auch auf Kaffeeform.com  

 

stilwerk_microsite_space_white

02 RECYCLING-PET  

Schon seit Jahren fokussiert sich das griechische Architektenpaar Panos Sakkas und Foteini Selaki auf die 3-D-Printer-Produktion von Interiorobjekten. Dafür sammeln sie Plastikmüll, oft in sozialen Projekten wie in ihrer Heimat Thessaloniki. Das dortige Zero Waste Lab gilt als Pilotprojekt. Für die Stadt Amsterdam entwickelten The New Raw Outdoor-PETmöbel, die mit integrierten Hundetrinknäpfen überzeugen und vollständig recycelt werden können. 

Mehr zum Projekt auch auf thenewraw.org

stilwerk_magazin_ReFraming_2nd-cycle_Recycling-PET2
stilwerk_microsite_space_white
stilwerk_magazin_ReFraming_2nd-cycle_E-Waste

03 E-WASTE

Technikschrott ist ein wachsendes Problem, welchem sich gleich drei Designinstitutionen angenommen haben: Snohetta, Studio Plastique und Fornace Brioni forschen innerhalb ihres Projektes "Common Sands – Forite" gemeinsam und entwickelten nun aus Glaselementen von aussortierten Mikrowellen und Backöfen neue Glasfliesen. Ihr Terrazzo-artiger Look macht die Wand- und Bodenbeläge zu stylishen Hinguckern, das Knowhow des italienischen Fliesenherstellers Fornace Brioni sichert ihre erstklassige Qualität.

To be continued… snohetta.com; fornacebrioni.it; studioplastique.be

stilwerk_microsite_space_white

Dies ist ein Beitrag von Janina Temmen aus dem stilwerk Magazin „Comeback Issue". Ihr Exemplar des aktuellen stilwerk Magazins erhalten Sie an den stilwerk Standorten sowie im ausgewählten Zeitschriftenhandel. 

Zudem freudige News von unseren Partnern

DAS ERSTE VÖLLIG RECYCLEBARE BETT

Essential von Auping hat nicht nur ein minimalistisches und raffiniertes Design, sondern ist auch das erste vollständig recycelbare Bett der Welt. Ausgezeichnet mit verschiedenen Awards besticht es durch sein einzigartiges, nachhaltiges Design.

Entdecken Sie in unserem Onlineshop alle Neuheiten von Auping

Auping_Essential-Bett_Recycled2
Nami-Chair-Houe

 

NAMI CHAIR VON HOUE MIT EU ECOLABEL ZERTIFIZIERT

Wer unseren Partner HOUE kennt, wird mitbekommen haben, wie sehr dieser sich bemüht, höchstmögliche Umweltstandards zu erfüllen und den gesamten Lebenszyklus seiner Produkte zu berücksichtigen  - von der Auswahl der Materialien und der Sicherstellung der Kreislauffähigkeit bis hin zur Entwicklung hochwertiger Produkte mit langer Lebensdauer, welche sogar komplett recycelt werden können.
Mit dem Stuhl NAMI verwandelte das Label nun dänischen Haushaltsplastikmüll in ein Designmöbel, welches kürzlich mit dem EU-Umweltzeichen versehen wurde.

Entdecken Sie in unserem Onlineshop alle Neuigkeiten von Houe

 

stilwerk_microsite_space_white

Schön, dass Sie da sind!

Mit dem stilwerk Newsletter erfahren Sie zukünftig alles exklusiv und aus erster Hand: Trends, Ausstellungen, Verlosungen oder Events – im stilwerk Kosmos lässt sich immer etwas Neues entdecken. Für uns ist Design alles. Jeden Tag. Rund um die Uhr. 

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und wir schicken Ihnen die aktuelle Ausgabe des stilwerk Magazin per Post.* Viel Spaß beim Schmökern. 

 

* Die Teilnahmebedingungen finden Sie hier ›

Jetzt noch ein paar Details…

Zurück

Willkommen im stilwerk!

Nur noch ein Klick, dann sind Sie dabei.
In Kürze erhalten Sie eine personalisierte E-Mail mit einem Bestätigungslink und der Möglichkeit, Ihre Daten zu vervollständigen.
Wir freuen uns.

Fehler