Hinter den Kulissen: Jurysitzung We Love Design Award

Die zehn Finalisten der Kategorie Product-Design stehen fest. Am 18. Mai werden die zwei Gewinner live im stilwerk Berlin verkündet.  

Im April fand die Jurysitzung zum We Love Design Award im stilwerk Hamburg statt. Die Juroren Lilli Hollein, Alexander Garbe, Tobias Grau, Leo Lübke und Hermann August Weizenegger haben rund 200 Einreichungen gesichtet und nach anregender Diskussion die zehn Finalisten auserkoren.

In der Kategorie „Student“ sind fünf Projekte unter den Top 10, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Dabei sind sie alle zeitgemäß und zeigen unterschiedlichste Facetten von Produktdesign.

Hier die Finalisten Product-Design | Student:

Svelte Wehrenberg | Pfandsammler
Wer kennt nicht das Problem von unzähligen PET-Flaschen, die sich heimatlos in der hintersten Ecke der Küche stapeln. Für dieses Problem bietet der „Pfandsammler“ eine innovative Lösung. Eingehakt, aufgehängt, zusammengerollt und Pfandflaschen sind versorgt und für den nächsten Supermarktgang bereit.

Theresa Reisenhofer & Karina Brünner | The First Try
Ein Tisch ohne Leim. Ein japanischer Knoten von Shinobu Kobayashi macht’s möglich. Theresa Reisenhofer und Karina Brünner haben den Knoten in eine Schlitz-Zapfen-Verbindung übersetzt und mit „The First Try“ einen Tisch entworfen, der dank innovativer Verbindung wie aus einem Guss erscheint.

Alena Waggershauser | flux: flexible Leuchte
Ein Leuchte, die so flexibel ist, das sie überall Licht spenden kann. Ob drinnen oder draußen, ob um’s Handgelenk oder die Flasche gewickelt – flux macht alles möglich und ist dazu wieder aufladbar und kommt in äußerst charmanter Gestalt daher.

Nane-Sophie Bergmann | Country Boy
„Country Boy“ ist eine charmante Neuinterpretation des Bauernstuhls in zeitgenössischer Form. Mit smarter Steckverbindung kann aus einem Stuhl schnell eine Reihe werden, die ländlichen Schwung ins Stadtleben bringt.

Konstantin Baumann | Kaori
Ein Vakuum Kaffeekocher, der dank Siphonprinzip besten Kaffee zaubert – und das an jedem Ort. Ein innovatives System, das perfekt in die heutige Zeit passt.

stilwerk_wlda_2016_gewinner_page_01_finalisten
Von links oben nach rechts unten:
Theresa Reisenhofer & Karina Brünner mit „The First Try“ / Studio Anna mit  „Blue Sunday“ / Konstantin Baumann mit „Kaori“ / Hauke Unterburgn & Julian Wallis mit „Pendulum „/ Theresa Müller & Jessica Hauser mit Raumfalter / Alena Waggershauser mit „flux“ / Nane-Sophie Bergmann mit „Country Boy“ / Svelte Wehrenberg mit „Pfandsammler“ / Studio Daniel Kalinke mit „BICh01“ / Studio WELOVEEAMES mit „Filou“

Hier die Finalisten Product-Design | Young Professional:

Studio WELOVEEAMES | Filou  
Der Stuhl „Filou“ nutzt das Prinzip der Holzüberspannung. Sitzfläche und Rückenlehne sind an das Gestell geklippt und sorgen für eine besondere Leichtigkeit.

Studio Daniel Kalinke | BICh01
Die dekorative Leuchte BICh01 ist von traditioneller koreanischer Architekturbemalung inspiriert. Sieben Schichten Acrylglas schillern in unterschiedlichen Farben und machen die Leuchte zum absoluten Hingucker.

Studio Anna Badur | Blue Sunday
Die Porzellanserie „Blue Sunday“ setzt auf Kobaltblau, das seit mehreren hundert Jahren für klassische gestempelte Dekore zum Einsatz kommt. Bei Anna Badur wird der prägnante Farbton in unterschiedlicher Weise aufgetragen, mal wässrig, mal kräftig, mal fleckig. Dabei ist jeder Teller ein Unikat. 

Theresa Müller & Jessica Hauser | Raumfalter
Von der Fläche in den Raum: Mit dem Raumfalter von Theresa Müller und Jessica Hauser ist dies möglich. Mit wenigen Handgriffen entsteht eine akustisch abgeschirmte, persönliche Sitznische, die vor allem im öffentlichen Raum für ein Moment Ruhe sorgen kann.

Hauke Unterburgn & Julian Wallis | Pendulum
Kurz vor dem Fall: Die Standleuchte Pendulum lehnt an der Wand, wirkt äußerst fragil und braucht doch nur sich selbst, um stabil zu stehen. Mit drehbarem Kopf sorgt die Leuchte für direktes oder indirektes Licht und besticht durch ihre minimale Gestalt.

Auch in den Kategorien Communication Design und Fashion Design konnte die Jury um Michael Michalsky oder Peter Wippermann zahlreiche Einreichungen begutachten. Seien Sie gespannt, wer am 18. Mai 2016 bei der Preisverleihung im stilwerk Berlin die glücklichen Gewinner sein werden. Wir sind es auch.

Schön, dass Sie da sind!

stilwerk schenkt Ihnen das neue stilwerk Magazin „Living intensified“. Sie müssen sich dafür nur zum stilwerk Newsletter anmelden und wir schicken Ihnen Ihr persönliches Exemplar direkt nach Hause.*

So erfahren Sie zukünftig alles exklusiv und aus erster Hand: Trends, Ausstellungen, Verlosungen oder Events – in Berlin, Düsseldorf und Hamburg lässt sich immer etwas Neues entdecken. Für stilwerk ist Design alles. Jeden Tag. Rund um die Uhr.

*Die Teilnahmebedingungen zu der Aktion finden Sie hier.

Jetzt noch ein paar Details…

Zurück

Willkommen im stilwerk!

Nur noch ein Klick, dann sind Sie dabei.
In Kürze erhalten Sie eine personalisierte E-Mail mit einem Bestätigungslink und der Möglichkeit, Ihre Daten zu vervollständigen.
Wir freuen uns.

Fehler