stilwerk_fennobed_stage_13

It’s a family affair.

Das Bett ist eindeutig eine Familienangelegenheit. Das sehen Fennobed, habit, Schramm und Wittmann genauso. Wir zeigen Ihnen die komfortabelsten, schönsten und dazu noch preisgekrönten Schlafstätten aus Familienhand.

Wenn das Bett wieder der liebste Rückzugsort ist, und das nicht nur in der Nacht, dann sind wir angekommen in der kalten Jahreszeit. Ein guter Grund also, einen Blick auf aktuelle Neuheiten, Klassiker und grandiose Allrounder zu werfen. Das Beste dabei: Alle nachfolgenden Betten kommen aus Familienhand und bringen dank jahrelanger Erfahrung und traditionellem Handwerk eine große Portion Know-How Privatheit, Eleganz und natürlich Ästhetik in den Raum.

Modular und minimal 

Die Euphorie für Betten zieht sich bei den Lehtonens durch die ganze Familie und wurde ausgelöst durch einen schlaflosen Urlaub in südlichen Gefilden. Seitdem ist „Matri" das Zauberwort im Hause Fennobed. Ein modulares Wunderwerk, das vor 30 Jahren entwickelt wurde und dank immer neuer Gestaltungsmodule als Baukastensystem auch heute noch aktuell bleibt. Die Idee: Aus dem schneeweißen Grundmodul kann sich jeder sein individuelles Bett zusammenstellen und Kopfteil, Skirting und Beine frei kombinieren. Einen Hauch Retrocharme bringt dabei die Variante „Lempi“ mit, die mit Rattan und Holz und geschwungenen Konturen ein filigranen Abschluss für das klassische Boxspringbett bildet

stilwerk_brand_fennobed_page

Auch retro und dennoch eher für die Minimalisten unter uns, kommt das so genannte „Gugelot-Bett" von habit daher, das Mitte des letzten Jahrhunderts vom gleichnamigen Designer gestaltet wurde; Hans Gugelot, der ganz in Bauhaus-Tradition designte und mit berühmten Zeitgenossen wie Max Bill oder Dieter Rams zusammenarbeitete, hat mit seinem Entwurf das Bett aufs Wesentliche reduziert. Der Clou dabei: Eine ganz neuartige Lattenrostkonstruktion, die bis heute von habit hergestellt wird.

Cocooning filigran

Das österreichische Traditionsunternehmen Wittmann launcht in diesem Jahr mit „Joyce" einen  Allrounder für große und kleine Räume. Im Inneren überzeugt das Modell mit einzigartigem Komfort: Ob auf Tonnentaschenfedern in fünf wählbaren Härtegraden oder auf Naturkautschuk gebettet – individuelle Vorlieben können hier berücksichtigt werden und zeigen sich dank filigraner Gestaltung leicht und wohnlich. Das Duo SODA dESIGners hat „Joyce" gleich in zwei Varianten ausgeführt: „Cushion“ mit niedriger Rückenlehne für wenig Platz, „Niche“ mit schützender Rahmung für Geborgenheit auch in weitläufiger Umgebung.

stilwerk_brand_wittmann_page_01

Ähnlich behütet zeigt sich das frisch mit dem German Design Award 2019 ausgezeichnete Modell „Brace“ von Schramm Werkstätten. Besonders praktisch bei diesem schmalen Boxspringbett: Der Nachttisch kann direkt integriert werden. Das in vierter Generation geführte Familienunternehmen hat sich dem Motto „Carpe Noctum“ seit fast einem Jahrhundert verschrieben und kombiniert höchsten Schlafkomfort mit bester Qualität „Made in Germany".

stilwerk_schramm_werkstaetten_brace_page

Alles Rund um den perfekten Schlaf im stilwerk

Sie sehen – im stilwerk ist guter Schlaf ein gern gesehener Gast. Lassen Sie sich bei Gelegenheit also gern bei unseren Schlafexperten von Auping Plaza in Berlin oder Hamburg beraten und finden Sie ihr persönliches Traumbett. Weitere Ideen und guten Rat für Ihr Schlafzimmer finden Sie außerdem bei Fennobed, oro arteSamland Interior Design und Samina im stilwerk Berlin, bei Savoir Beds, Einrichtungshaus Bartels oder Bettenwelten im stilwerk Düsseldorf oder bei bettundraumMYCS oder Wittmann im stilwerk Hamburg sowie online im stilwerk shop und auf unserem Pinterest-Board zum Thema.

News
06.12.2018
Gaia | KFF
Als Teil der Fotostrecke „Stilnomaden" präsentieren wir den eleganten, gepolsterten Stuhl „Gaia"...
Events
20.11.2018
Auktion: Design meets Fashion
Am 8. Dezember 2018 kommen im stilwerk Berlin exklusive Highlights aus Mode und Design unter den Hammer....
News
20.11.2018
Leuchtende Ikonen: PH 5, PH Artichoke & PH Snowball
2018 feiern gleich drei Leuchtenikonen von Poul Henningsen ihren 60. Geburtstag. Hersteller Louis Poulsen...
News
16.11.2018
Cover Shooting | anders | Making-of
Guter Stil ist nicht sesshaft sondern stets in Bewegung. Für das Cover des neuen stilwerk Magazin „anders“ haben wir Trend-Synergien von...
News
21.11.2018
Places to See: Bergaliv
In Schweden auf Stelzen leben. In der nordschwedischen Provinz Häsingland wohnt man auf Stelzen. Eines der insgesamt vier geplanten, auf Holzpfählen stehenden Häuser ist schon fertig: Über eine Hängebrücke gelangt man zum Wohnbereich, der so reduziert ist, dass man fast meint, in Japan zu sein. Die Futon-Betten hängen tagsüber aufgerollt an der Wand,...
News
02.12.2018
57/100 | Kleines Schiffbauspiel von Alma Siedhoff-Buscher
Anlässlich des 100-jährigen Gründungsjubiläums des bauhauses stellen wir 100 Dinge aus dem faszinierenden bauhaus Repertoire vor. Heute zeigen wir das Kleine Schiffbauspiel von Alma Siedhoff-Buscher.  Alma Siedhoff-Buschers Bauspiel trägt deutlich die Spuren einer Reformpädagogik, die das Erleben, Handeln und Beobachten des Kindes ins Zentrum stellt....
News
28.11.2018
Tailor Made | Kinnasand
Die neue Kollektion der Textilmarke Kinnasand übersetzt das Konzept von Haute Couture unter dem Titel „Tailor Made“ in eine faszinierende...

Schön, dass Sie da sind!

stilwerk schenkt Ihnen die limitierte Auflage des neuen stilwerk Magazins „anders“. Sie müssen sich dafür nur zum stilwerk Newsletter anmelden und wir schicken Ihnen Ihr persönliches Exemplar direkt nach Hause.*
So erfahren Sie zukünftig alles exklusiv und aus erster Hand: Trends, Ausstellungen, Verlosungen oder Events – in Berlin, Düsseldorf und Hamburg lässt sich immer etwas Neues entdecken.
Für stilwerk ist Design alles. Jeden Tag. Rund um die Uhr.

*Die Teilnahmebedingungen zu der Aktion finden Sie hier ›.

Jetzt noch ein paar Details…

Zurück

Willkommen im stilwerk!

Nur noch ein Klick, dann sind Sie dabei.
In Kürze erhalten Sie eine personalisierte E-Mail mit einem Bestätigungslink und der Möglichkeit, Ihre Daten zu vervollständigen.
Wir freuen uns.

Fehler