stilwerk_magazin_inspiring_spaces_benjamin_hubert_stage1

Kreative Welten | Benjamin Hubert

Sie machen unsere Umgebung bunter, stilvoller und runder: Gestalter, Produkt- und Industriedesigner. Doch wie arbeiten diese Ideengeber eigentlich selbst? Wo sind ihre Inspiring Spaces? Und was brauchen sie, um kreativ zu sein?

Mit gerade mal 26 Jahren gründete Benjamin Hubert seine Designagentur in London. Seither hat sich der Brite mit LAYER einen Namen gemacht. Zusammen mit einem Team aus 30 Kreativen liefert er heute Ideen, Strategien und verdammt gutes Design für große Marken wie Nike, Google und Vitra. Und formt nebenbei noch eigene Möbel. Woher nimmt man so viele Kreativität? Wir haben nachgefragt.  

stilwerk_magazin_inspiring_spaces_ benjamin_hubert _page001

Benjamin Hubert, wo kommen Ihnen die besten Ideen?
Im Grund genommen kann das überall sein, solange mein Kreativteam um mich herum ist. Wir arbeiten sehr eingespielt und dynamisch zusammen. Uns inspirieren Menschen, die im Studio arbeiten und natürlich unsere Kunden, für die wir eine Umgebung designen. Austausch mit anderen ist für mich das Wichtigste, dann ist die Umgebung relativ egal.

Wie haben Sie Ihr Studio dahingehend ausgerichtet?
Wir sind Industrie- und Digital Designer, Ingenieure, Künstler, Marktforscher und Markenexperten aus allen Teilen der Welt und arbeiten auf 325 Quadratmetern in einer großen Lagerhalle in Hackney, im Osten Londons. Die Fläche ist geräumig, funktional, flexibel und wandelbar, so können wir uns ausbreiten und alles unseren Bedürfnissen anpassen - ja sogar Prototypen präsentieren. Der Eingangsbereich führt in eine große Gemeinschafts-Area, die mit selbstentworfenen und schalldichten Trennwänden ausgestattet ist. So haben wir die Möglichkeit an unterschiedlichen Projekten ungestört zu arbeiten. Vitrinen an den Wänden zeigen neue und aktuelle Lieblingsprodukte. Wir hängen ständig aktuelle Inspirationen, Materialien, Charts und Arbeitsprozesse auf. Unser Meeting-Space ist ein abgedunkelter Glaskubus, das wirkt zunächst dramatisch und dennoch bleibt er immer Teil des Ganzen. Es ist für mich super wichtig, dass die Räumlichkeiten offen sind und miteinander verbinden. So arbeitet man einfach besser zusammen. Die Küche ist die inoffizielle Meeting-Ecke. Ein guter Platz für einen Austausch bei Lunch oder Drinks nach Feierabend. Insgesamt hat alles einen sehr industriellen Edge mit unverkleideten Kabeln und Technik. Das gibt dem ganzen einen sehr neuen und ehrlichen Charakter. Eine sechzig Jahre alte Werkbank ist übrigens der Mittelpunkt unserer Werkstatt.  

stilwerk_magazin_inspiring_spaces_ benjamin_hubert _half_page001
stilwerk_magazin_inspiring_spaces_ benjamin_hubert _half_page0002

Klingt wie eine moderne Künstler-Kommune. Was brauchen Sie persönlich, um kreativ zu sein?
Musik ist super wichtig. Ich stehe total auf elektronische Musik, besonders Minimal-Electro. Das neue Thom Yorke-Album „Anima“ ist gerade mein Favorit. Dazu kommt viel natürliches Licht und Platz, um zu skizzieren und die Konzeptideen auszubreiten. Idealerweise liegen viele Inspirationsquellen aus: Bücher, Magazine, Wasserfarben, Materialproben und klar, W-Lan.

Was machen Sie wenn Ihnen einfach keine guten Ideen mehr kommen?
Ich schränke mich nie auf nur eine Inspirationsquelle ein. Ich trage immer ein Moleskin-Notizbuch bei mir, so kann ich spontane Ideen unterwegs festhalten. Lesen hilft mir meine Gedanken zu sammeln. Ein relaxter Kopf kann viel besser über Lösungsansätze nachdenken.

Haben Sie für die Lösung eines Alltagsproblems immer die passende Vision im Kopf? Oder ist Ihre Arbeit als Designer ein Prozess?
Beides trifft zu. Es ist immer wichtig eine klare Vorstellung zu haben, um das große Ganze zu sehen und zu wissen wo die Reise hingeht. Ziele muss man sich stecken. Doch dort kommt man nur hin, wenn man bildlich gesprochen ziemlich viele Seitenstraßen abwägt und auch mal Abzweigungen nimmt. Vielleicht muss man auch einen Schritt zurück gehen, weil es das spätere Produkt schließlich besser macht.

Ist ein Designer also vielmehr Problemlöser?
Absolut. Wie kann ich diese Situation angenehmer machen mit einer durchdachten Designidee. Es geht oft darum einen positiven und gesünderen Einfluss auf das Leben anderer zu haben. Es ist wirklich so simple wie es klingt:  Mach den Alltag besser und Menschen glücklicher.

stilwerk_magazin_inspiring_spaces_ benjamin_hubert _half_page003
stilwerk_magazin_inspiring_spaces_ benjamin_hubert _half_page004

Was macht Sie glücklich und inspiriert Sie?
Ich reise viel. Metropolen sind für mich sehr spannend, dort entdecke ich Kulturen und Food-Szenen. Das Eintauchen in eine fremde Umgebung hilft mir dabei völlig abzuschalten und viel Neues zu entdecken. Außerdem versuche ich oft zu Surfen. Ich werde dabei von Dingen wie meinem Smartphone oder Emails nicht abgelenkt, es ist für mich wie ein Reset-Knopf.

Wo sind Ihre „Inspiring Places“?
Ich bin oft in San Sebastián, eine Stadt an der Baskischen Küste Spaniens. Es ist eine großartige Kombination aus tollem Essen, Kultur, Natur und guten Wellen. Zuhause in London würden sie mich oft im „Japan House“ treffen. Ein genialer Laden für Handwerk und Kunst. Man bekommt einen tollen Einblick in die japanische Kultur, die sich liebevoll Objekten oder spannenden Ritualen widmet.

Veränderte sich Ihre Designsprache in den letzten zehn Jahren?
Als Agentur ist Layer immer seinen Grundprinzipen treu geblieben: unser Stil ist abhängig vom Kunden und dem Briefing. Als Designer glaube ich, dass man nicht nur eine bestimmte Stilsprache haben kann, die allen gefällt. Man kann auch nicht dieselbe Methodik bei jedem Projekt anwenden. Eine zugeschnittene Strategie ist viel effektiver. Unser Markenzeichen war immer die Flexibilität. Was wir auf unsere Designideen übertragen: Einfachheit, Dinge mit Substanz, Sensibilität für Form und smarte Funktionalität.

 

Dies ist ein Ausschnitt aus einem Beitrag aus dem stilwerk Magazin „Inspiring Spaces“  verfasst von Silke Roth. Die aktuelle Ausgabe erhalten Sie an den stilwerk Standorten Berlin, Düsseldorf und Hamburg sowie im ausgewählten Zeitschriftenhandel.

News
Wohnen
Aktion | Ligne Roset
Bis zum 31.August 2020 erhalten Sie bei Ligne Roset im stilwerk Berlin, Düsseldorf und Hamburg besondere...
Events
Architektur | Event
ReFraming Architecture
Insbesondere Architekturschaffende, Interior Designer und Immobilienplaner profitieren bei anspruchsvoller...
News
Sustainability
Wave of Change
Vergessen wir für einen Moment den Wortmüll von Donald Trump. Mindestens so brisant ist die Verschmutzung...
News
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Welcome back!
In der Zeit von Corona machen wir es uns Zuhause und im Garten schön. Viele von Ihnen – und auch wir...
News
Charity
VIVE LA BOHÈME SAUVAGE
Erst gut ein halbes Jahr ist es her, dass das stilwerk Berlin gemeinsam mit 1100 Gästen sein 20-jähriges Jubiläum mit einer rauschenden Party-Nacht im Chic der Goldenen Zwanziger feiern durfte. Über 30 Berliner Künstler begeisterten das Publikum. Doch die Corona-Krise hat auch Kulturinstitutionen in der Hauptstadt schwer getroffen. Daher unterstützt...
News
Architektur
Auf diese Steine können Sie bauen
Wir möchten Ihnen nur ungern Steine in den Weg legen. Aber diese hier muss man gesehen haben: Im süditalienischen Matera hauen belgische Architekten eine Weinbar in ein neolithisches Weltkulturerbe. In China wird es richtig schräg, dort ragt ein „Lowscraper“ aus 1500 Jahre alten Backsteinen diagonal in die Luft. Kurz: Das, was hier steht, ist...
News
Charity
Mit Engagement durch die Krise
stilwerk, seine Händler und Partner unterstützen auf vielfältige Weise diejenigen, die die Corona-Krise...

Schön, dass Sie da sind!

stilwerk schenkt Ihnen das neue stilwerk Magazin „Living intensified“. Sie müssen sich dafür nur zum stilwerk Newsletter anmelden und wir schicken Ihnen Ihr persönliches Exemplar direkt nach Hause.*

So erfahren Sie zukünftig alles exklusiv und aus erster Hand: Trends, Ausstellungen, Verlosungen oder Events – in Berlin, Düsseldorf und Hamburg lässt sich immer etwas Neues entdecken. Für stilwerk ist Design alles. Jeden Tag. Rund um die Uhr.

*Die Teilnahmebedingungen zu der Aktion finden Sie hier.

Jetzt noch ein paar Details…

Zurück

Willkommen im stilwerk!

Nur noch ein Klick, dann sind Sie dabei.
In Kürze erhalten Sie eine personalisierte E-Mail mit einem Bestätigungslink und der Möglichkeit, Ihre Daten zu vervollständigen.
Wir freuen uns.

Fehler