stilwerk_magazin_2018_der_vergessene_leuchtturm_stage

Places to See: Der vergessene Leuchtturm von Amsterdam

Nichts als Wasser, Stille, Luft und Licht: Einen so verwunschenen Ort wie das „Vuurtoreneiland“ muss man einfach lieben – besonders bei Kerzenlicht und kulinarischen Delikatessen.

Mitten im Markermeer liegt die lauschige und verwachsene Insel namens Vuurtoreneiland. Der Name lehnt sich an einen kleinen Leuchtturm an, der aus der winzigen Insel herausragt. Bereits die Anreise zu diesem speziellen Ort ist schon ein Erlebnis für sich. Mit der beeindruckenden Hafenskyline von Amsterdam im Rücken geht es für rund 50 Dinner-Gäste zu der bereits zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannten Privatinsel.

stilwerk_magazin_2018_der_vergessene_leuchtturm_page_01

Schnell sein lohnt sich – ganz gleich, ob man die Insel im Sommer oder Winter besuchen möchte. Denn die Tickets werden nur in bestimmten Zeiträumen auf der Website angeboten und sind in Kürze ausverkauft. Rund 100 Euro pro Person kostet die gesellige Bootstour, inklusive Aperitif und Picknick-Korb, sowie ein 5-Gänge-Menu im Inselrestaurant. Nach knapp einer Stunde Fahrt mit dem antiken Boot kann man ihn bereits erspähen – den einzigen Leuchtturm von Amsterdam, der vor rund drei Jahrhunderten hier errichtet wurde. Bei Ankunft scheint die Insel verlassen. Außer einem kleinen Häuschen ist weit und breit nichts zu sehen. Die Crew erklärt am Bootssteg den Weg, vorbei am Hauptgebäude, einem alten Fort, in dessen Gewölbe in den Wintermonaten Dinner sowie verschiedene Veranstaltungen stattfinden. Anschließend passiert man einige Bunker – Relikte aus alten Zeiten, als die Insel dem niederländischen Militär als Stützpunkt diente. Zu Weinkellern umfunktioniert werden diese heute als Vorratslager für die beiden Restaurants der Insel genutzt.

Erst oben auf dem Hügel erkennt man ihn, den kleinen Glaspavillon im Stil eines Gewächshauses – das Sommerrestaurant der Insel. Im schicken Skandi-Stil eingerichtet wirkt er unglaublich gemütlich und dennoch überraschend trendy. Vorspeise und Welcome-Drink werden im Freien genossen, danach geht es drinnen weiter, wo zunächst selbst gebackenes Brot serviert wird. Darauf folgt ein großartiges 5-Gänge-Menü, das im riesigen Holzkohleofen des Pavillons zubereitet wird. Verwendet werden natürlich nur frische Bio-Zutaten aus der Region. Kulinarisches Highlight: zum Beispiel der gegrillte Blumenkohl mit Ricotta und Mandeln sowie das Lamm mit geräucherter Aubergine, Friesländer Buttermilch und Basilikum – alles begleitet von einer beeindruckenden Auswahl an erstklassigen Weinen. Mit Eintritt der Dämmerung verwandelt das warme Licht des Glaspavillons die ganze Insel in einen magischen Ort, den man am liebsten nicht mehr verlassen möchte.

stilwerk_magazin_2018_der_vergessene_leuchtturm_stage_02
Text: Nicole Niewiadomski für stilwerk Magazin "Wunder" | 2018
Events
Networking
Women in Furniture Dinner
Am 24. Oktober 2019 trafen sich rund 40 Powerfrauen aus der Home & Living Branche für das zweite „Women...
News
20 Jahre stilwerk Berlin
Eine Nacht voll Goldstaub
Am 2. November 2019 feierten mehr als 1.100 Gäste das 20-jährige Jubiläum des stilwerk Berlin mit...
News
Architektur | Kunst
Johann König: Hier wird groß gedacht
Auf die Idee, in einer leerstehenden Kreuzberger Kirche eine Galerie zu eröffnen, muss man auch erstmal...
Events
Kunst
#06 PHOTO POPUP FAIR
Vom 8. bis 17. November 2019 steht im stilwerk Düsseldorf alles im Zeichen der Photokunst: Zum sechsten...
News
Architektur
Insel Hombroich | Recycled Architecture
Natur, Kunst und Architektur: auf der Insel Hombroich an der Erft verbinden sie sich auf ungewöhnliche Art und Weise. Bei einem Spaziergang über das weitläufige Gelände der ehemaligen Raketenstation findet der Besucher Ruhe und Inspiration zugleich. In der Serie Recycled Architecture widmet sich stilwerk architektonischen Fossilien, die dank...
News
Architektur | Raumkonzepte
Elbphilharmonie Hamburg
Ein Traum aus Holz, Glas und Backstein: Nach 10 Jahren Bauzeit wurde die Elbphilharmonie Hamburg am 11. und 12. Januar 2017 eröffnet. Werfen Sie mit uns einen Blick in das neue Wahrzeichen der Hansestadt Hamburg. Entworfen von den Architekten Herzog & de Meuron thront die Elbphilharmonie auf dem ehemaligen Kaispeicher am Elbufer der HafenCity....
News
Wohnen
Rendez-vous | Ligne Roset
Bis zum 2. November 2019 erhalten Sie bei Ligne Roset im stilwerk Berlin, Düsseldorf und Hamburg besondere...

Schön, dass Sie da sind!

stilwerk schenkt Ihnen das neue stilwerk Magazin „Living intensified“. Sie müssen sich dafür nur zum stilwerk Newsletter anmelden und wir schicken Ihnen Ihr persönliches Exemplar direkt nach Hause.*

So erfahren Sie zukünftig alles exklusiv und aus erster Hand: Trends, Ausstellungen, Verlosungen oder Events – in Berlin, Düsseldorf und Hamburg lässt sich immer etwas Neues entdecken. Für stilwerk ist Design alles. Jeden Tag. Rund um die Uhr.

*Die Teilnahmebedingungen zu der Aktion finden Sie hier.

Jetzt noch ein paar Details…

Zurück

Willkommen im stilwerk!

Nur noch ein Klick, dann sind Sie dabei.
In Kürze erhalten Sie eine personalisierte E-Mail mit einem Bestätigungslink und der Möglichkeit, Ihre Daten zu vervollständigen.
Wir freuen uns.

Fehler