Places to See: Mighty Five

Die bunte Vielfalt in fünf Nationalparks in den USA erleben.

Im Südwesten der USA, dort wo außergewöhnliche Sandsteinformationen auf anmutige Canyons treffen und sich beeindruckende Panoramastraßen durch weite Wüstenebenen schlängeln, befindet sich der Bundesstaat Utah. Über tausende Jahre hinweg haben hier Wasser, Wind und Zeit eine spektakuläre Naturkulisse geschaffen, die teilweise wie von einem anderen Planeten erscheint. Die fünf Nationalparks Arches, Bryce Canyon, Canyonlands, Capitol Reef und Zion – auch bekannt als die „Mighty Five“ – wahren heutzutage das Erbe von Mutter Natur und lassen Utah zum Sehnsuchtsziel von Outdoor-Enthusiasten sowie Extremsportlern werden.

Nur einen Katzensprung von der Stadt Moab entfernt befindet sich der Arches Nationalpark, der mit seinen rund 2.000 Felsbögen als natürliches Wunderwerk gilt. Bogenförmige Felsen, die einst von schroffen Naturgewalten geformt wurden und eine Länge von bis zu 90 Metern erreichen, sind präzise zwischen imposanten Gesteinsbrocken eingebettet und geben ein surreales Bild. Zu den bekanntesten zählen der „Delicate Arch“ und der „Landscape Arch“. Auch der Canyonlands Nationalpark – südlich von Moab – wartet jede Menge landschaftliche Highlights auf: Neben malerischen Hügeln und eindrucksvollen Felsbögen haben die tosenden Wassermassen des Colorado Rivers und des Green Rivers ein Labyrinth an tiefen Schluchten hinterlassen.

Wer von Moab aus den „Scenic Byways“ Richtung Westen folgt, fährt unter anderem entlang des reizvollen Highway 12, und erreicht nach wenigen Stunden den Capitol Reef Nationalpark. Das Naturschutzgebiet ist im Vergleich zwar weniger bekannt, aber mindestens genauso spektakulär: Neben dramatischen Felsen mit Namen wie „Temple of the Moon“ oder „Cathedral Valley“ präsentiert sich hier eine rund 150 km lange Auffaltung der Erdkruste, die mit farbigen Felsklippen und zerklüfteten Monolithen die Entstehungsgeschichte von rund 70 Millionen Jahren erzählt.

Der Bryce Canyon Nationalpark wiederum ist vor allem für seine stalagmitenartigen „Hoodos“ bekannt, die wie in einem versteinerten Amphitheater bizarr aneinander stehen, und sich bis zu 70 Meter in die Höhe schwingen. Wer in den Canyon hinabsteigt und einen der zahlreichen Wanderwege begeht, läuft wie in einem Irrgarten durch die turmartigen Gebilde. Besonders bei Sonnenaufgang und -untergang ist der Anblick atemberaubend. Dann glühen die Felsen in einem kräftigen Orange-Rot und alles ist in ein warmes Licht getaucht. Darüber hinaus lohnt sich am Abend ein Blick in den nächtlichen Sternenhimmel, da der Bryce Canyon dank der geringen Lichtverschmutzung als „Dark Sky Preserve“ – also ein Ort mit besonders klarer Sicht auf die Sterne – ausgezeichnet ist.

Der wohl beliebteste Nationalpark Utahs und zugleich der letzte Repräsentant der „Mighty Five“ liegt an der Grenze zum Bundesstaat Arizona und nennt sich Zion. Hohe Plateaus, massive Felswände und spektakuläre Sandsteinschluchten lassen sich hier beispielsweise beim Glamping und auf zahlreichen Ausflügen erkunden. Der Wanderweg „Angels Landing“ gilt als der gefährlichste und zugleich als einer der schönsten Pfade in den USA. In schwindelerregender Höhe wandelt dieser entlang der steilen Abgrundkante und balanciert auf dem schmalen Grat zwischen Wahnsinn und Ehrfurcht. Das Pendant dazu bietet die Wanderung durch die „Narrows“: Entlang orangener Sandsteinwände und kleinen Wasserfällen geht es durch das seichte Flussbett des Virgin Rivers bis in die schmalen Tiefen eines außergewöhnlichen Slot-Canyons.

stilwerk_hamburg_places_to_see_crd_mighty_five_zion_page_12

Zion Nationalpark

Wenn Sie die verschiedenen Facetten der „Mighty Five“ persönlich erleben möchten, können Sie Ihren individuellen Roadtrip durch die Nationalparks in Utah/USA bei unserem Reise-Partner CRD International im stilwerk Hamburg  buchen.

News
Teppiche
Teppichkunst aus Kunststoff
Das schwedische Teppichlabel Pappelina feiert 20 Jahre. Nach dem Abschluss einer Kunst- und Weberausbildung...
News
Human Centered Design
Von Blinden-Unis & Dosenöffnern für Alle
Der Mensch im Zentrum jedes Entwurfs – das sollte eigentlich Gestaltungsprämisse sein. Der Alltag...
News
Wohnen
UP5 | Donna wird 50
Innovativ, provokativ und unglaublich bequem: der Sessel „UP5“ – auch bekannt als „Donna“ –...
News
Bauhaus
86/100 | W28 von Wilhelm Wagenfeld
Anlässlich des 100-jährigen Gründungsjubiläums des bauhauses stellen wir 100 Dinge aus dem faszinierenden...
News
Interview | Architekt
#einefragedesdesigns: Stephen Williams
Der britische Architekt und Interior Designer Stephen Williams erzählt aus seinem Leben und verrät mehr über persönliche Lieblinge und Helden. Stephen Williams, geboren 1963 in Port Talbot/Vereinigtes Königreich, studierte Architektur an der Birmingham Polytechnic und dem Canterbury College of Art. Nach Stationen bei CZWG Architects sowie im...
News
 
stilwerk goes hospitality
Mit der Erweiterung des seit mehr als 20 Jahren erfolgreichen stilwerk Konzeptes um den Bereich Hospitality verfolgt stilwerk gemeinsam mit seinen langjährigen Retailpartnern das Ziel, den hohen Designanspruch vom Showroom in reale Wohnsituationen – sei es Hotels oder Apartments – zu übertragen, und somit für die Bewohner im „temporären Zuhause“...
News
Interview | Architekt
#einefragedesdesigns: Jan Loehrs
Der Hamburger Architekt Jan Loehrs übernimmt mit seinem Büro spine architects und Stephen Williams...

Schön, dass Sie da sind!

Zukünftig erfahren Sie alles exklusiv und aus erster Hand: Trends, Ausstellungen, Verlosungen oder Events – in Berlin, Düsseldorf und Hamburg lässt sich immer etwas Neues entdecken. Für stilwerk ist Design alles. Jeden Tag. Rund um die Uhr.

Jetzt noch ein paar Details…

Zurück

Willkommen im stilwerk!

Nur noch ein Klick, dann sind Sie dabei.
In Kürze erhalten Sie eine personalisierte E-Mail mit einem Bestätigungslink und der Möglichkeit, Ihre Daten zu vervollständigen.
Wir freuen uns.

Fehler