stilwerk_reframing_architecture_stage_01

ReFraming Architecture Talk #3 mit Daniel Schöning

Nach zwei spannenden Architekten-Talks rund um "Hospitality" wendet sich die stilwerk Reihe ReFraming Architecture nun dem Thema "Bauen am Wasser: Hafencity – Elbphilharmonie“ zu. Den Auftakt macht Architekt Daniel Schöning von PLY ATELIER mit nichts Geringerem als der Gestaltung des Interiors einer wahren Kultur-Ikone: der Elbphilharmonie. Wie man an solch ein herausforderndes Großprojekt herangeht und wie es seinem Team gelungen ist, einen harmonischen Dreiklang von Architektur, Musik und Möblierung zu schaffen, verrät der kreative Kopf in seinem kurzweiligen Talk. 

Bevor Daniel Schöning zu PLY ATELIER wechselte, war er für WRS ARCHITEKTEN & STADTPLANER GMBH als geschäftsführender Gesellschafter tätig. Während seiner Zeit bei WRS wurde Schöning im Januar 2015 von HamburgMusik mit der Möblierung der Elbphilharmonie beauftragt, nachdem er bereits erfolgreich andere Hamburger Musikstandorte (z.B. "K3" auf Kampnagel und das Brahmsfoyer in der Laeiszhalle) entworfen hatte.

Sein Team, in das er auch das Design-Duo Besau-Maguerre holte, war verantwortlich für das Interior Design auf über 6000 Quadratmeter Fläche im Konzertbereich der Elbphilharmonie. Denn neben dem großen und kleinen Foyer und den Lounge-Bereichen, Circle- und Sky-Lounge, wurden auch die Backstage-Räume durch das Team rund um Schöning konzipiert und gestaltet. Hierbei war die Herausfoderung, dass das Interior in Einklang mit dem starken Gebäude von Herzog & de Meuron und der dort gespielten Musik sein sollte. Die Lösung: ein Fokus auf Materialität und die Farbe Weiß.

Als zweites Projekt-Beispiel stellt Schöning zudem noch das innovative Office Konzept für hit Technopark in Hamburg-Harburg vor, das PLY Atelier getreu der "New Work" Maxime gestaltete.

Im anschließenden Gespräch philosophieren der Moderator Elmar Lause und der Architekt Daniel Schöning über die Auswirkungen der Coronakrise auf Architektur im Allgemeinen und Office-Konzepte im Besonderen. Schöning sieht hier flexible Open Desk Lösungen klar im Vorteil, weil künftig mehr Leute aus dem Home Office arbeiten werden. Bezugnehmend auf das Thema "Bauen am Wasser" wirft er die Fragen auf: Welche Räume entstehen durch Wasser? Und wie verändern diese die Wahrnehmung von Gebäudeformen?

Interessanten, fachlichen Austausch über diese und weitere Fragen gibt es in der begleitenden LinkedIn Gruppe von ReFraming Architecture. Weitere Informationen zur Event-Reihe finden Sie unter stilwerk.com/rfa.

Schön, dass Sie da sind!

stilwerk schenkt Ihnen das neue stilwerk Magazin „Living intensified“. Sie müssen sich dafür nur zum stilwerk Newsletter anmelden und wir schicken Ihnen Ihr persönliches Exemplar direkt nach Hause.*

So erfahren Sie zukünftig alles exklusiv und aus erster Hand: Trends, Ausstellungen, Verlosungen oder Events – in Berlin, Düsseldorf und Hamburg lässt sich immer etwas Neues entdecken. Für stilwerk ist Design alles. Jeden Tag. Rund um die Uhr.

*Die Teilnahmebedingungen zu der Aktion finden Sie hier.

Jetzt noch ein paar Details…

Zurück

Willkommen im stilwerk!

Nur noch ein Klick, dann sind Sie dabei.
In Kürze erhalten Sie eine personalisierte E-Mail mit einem Bestätigungslink und der Möglichkeit, Ihre Daten zu vervollständigen.
Wir freuen uns.

Fehler