gutes_koerper_gefuehl_stage

Schöner Körperkult

„Schönheit ist überall ein willkommener Gast“, sagte schon Goethe. Gerade sind weibliche Formen als Interieur- oder Schmuck-Designs sehr präsent. Ein Trendbericht über die neue, weibliche Selbstliebe zwischen Marrakesch und Hamburg.

Wenn die gebürtige Belgierin Laurence Leenaert durch ihr lichtdurchflutetes Designstudio in Sidi Ghanem, dem ehemaligen Industrieviertel von Marrakesch schlendert, ist sie genau dort angekommen, wo sie immer sein wollte. 2013 kam sie nach Marokko mit einer Nähmaschine und 400 Euro in der Tasche. Sie lebte mehrere Monate bei einer Beduinenfamilie in der Wüste.

Tagsüber wurde ich in die Kunst des Keramikbrennens eingeführt, abends habe ich in die Sterne gestarrt.

Seither ist viel passiert: Laurence hat mit LRNCE ihr eigenes Label gegründet, bemalt Vasen mit asymmetrischen Gesichtern, lässt Teppiche und Kissen mit grafischen Mustern und abstrakten Körperformen besticken und Körbe nach ihrem Ästhetikgefühl flechten. Expressiv, aber immer sinnlich. Die Nachfrage nach ihrem markanten Stil ist riesig. Körper auf Interieur, ausgerechnet aus einem Land, in dem weibliche Attribute traditionell verhüllt werden? „Ich bin nach Marrakesch gezogen, weil ich hier weit weg bin von allem, was man angeblich sein und fühlen soll. Ich glaube, die Weltlage ist ernst, aber wir sollten weniger darstellen wollen und einfach sein. Aus dieser Freiheit entsteht mein Design.“ Das Selbstbewusstsein, mit weiblichen Körpermerkmalen zu spielen, beschäftigt viele Kreative. Die Stärkung der Frauenrechte steht aktuell politisch und kulturell im Mittelpunkt des Weltgeschehens. Dies wiederum inspiriert Künstler zu plakativen Designs. Auf der Sommerkollektion von Jil Sander ziehen sich filigrane Zeichnungen von Frauensilhouetten über grobe Strickpullover. Schmuckdesignerin Carolin Loebbert aus Hamburg hängt mit ihrem Label Facets die Hommage an die Weiblichkeit sogar als Ursprung ihrer Kunst auf. „Die neue Generation von Power-Frauen sind sinnlich, unabhängig und stolz. Sie leben und lieben jede ihrer Facetten. Ein Detailreichtum, der sehr faszinierend ist“, so Loebbert. Man kann ihr nur zustimmen.

Dies ist ein Beitrag aus dem stilwerk Magazin „Living intensified“  verfasst von Silke Roth. Die aktuelle Ausgabe des stilwerk Magazin erhalten Sie an den stilwerk Standorten Berlin, Düsseldorf und Hamburg sowie im ausgewählten Zeitschriftenhandel.

Schön, dass Sie da sind!

stilwerk schenkt Ihnen das neue stilwerk Magazin „Living intensified“. Sie müssen sich dafür nur zum stilwerk Newsletter anmelden und wir schicken Ihnen Ihr persönliches Exemplar direkt nach Hause.*

So erfahren Sie zukünftig alles exklusiv und aus erster Hand: Trends, Ausstellungen, Verlosungen oder Events – in Berlin, Düsseldorf und Hamburg lässt sich immer etwas Neues entdecken. Für stilwerk ist Design alles. Jeden Tag. Rund um die Uhr.

*Die Teilnahmebedingungen zu der Aktion finden Sie hier.

Jetzt noch ein paar Details…

Zurück

Willkommen im stilwerk!

Nur noch ein Klick, dann sind Sie dabei.
In Kürze erhalten Sie eine personalisierte E-Mail mit einem Bestätigungslink und der Möglichkeit, Ihre Daten zu vervollständigen.
Wir freuen uns.

Fehler