stilwerk_brand_spirit_of_the_nomad_stage_02

So wie Sie schlafen, leben Sie auch

Ein umtriebiger Hotelgründer macht jetzt in Bettwäsche – ein Interview über die wirklich wichtigen Dinge des Lebens.

Mats Wahlström gründete einst das Puro-Imperium, baute dafür Hotels und Beachclubs an den schönsten Orten der Welt: Mallorca, Marbella, Barcelona. Jetzt beschäftigt er sich mit seinem Label SPIRIT OF THE NOMAD dem Thema Bettwäsche und wird Trüffelfarmer. Wie das alles zusammenpasst, lesen Sie im Interview in unserem stilwerk Magazin „ever green".

Herr Wahlström, wo sind Sie gerade?
Momentan auf Mallorca oder besser gesagt, auf meinem Boot. Ich werde hier bald auf eine Farm ziehen, aber es dauert noch ein wenig bis alles fertig ist. Sie ist in den Bergen bei Alaró, ein völlig neuer Lifestyle für mich! Ich werde Pferde, Schafe, Hühner und Schweine haben. Ich möchte dort in erster Linie Trüffel anbauen und bearbeite gerade den Boden, um Eichen zu pflanzen. Die Pilze wachsen an den Wurzeln der Bäume. Wussten Sie, dass in ganz Mallorca noch keine Trüffel angebaut werden?

Klingt interessant. Möchten Sie deshalb Schweine halten?
Nein. Mittlerweile nutzt man Hunde dafür! Lagotto Romagnolo, heißt die Rasse. Sie haben einen außerordentlich guten Geruchssinn und werden speziell in Italien dafür ausgebildet. Dabei sehen sie aus wie niedliche Pudel. Aber es wird noch fünf Jahre dauern bis es etwas zu ernten gibt.

Wie kommen wir nun von Trüffelhunden zur Bettwäsche. Es scheint als hätten Sie in Businesssachen auch einen guten Riecher für Erfolgsgeschichten …
(lacht) Ich habe als Unternehmer früh gelernt, dass sich aus einer Businessidee immer andere Dinge entwickeln. 2004 eröffnete ich in Palma de Mallorca das erste Puro Hotel. Damals war die Stadt in einem miserablen Zustand. Design- und Boutique-Hotels waren selten. Ich hatte wirklich Probleme den Hotelgästen eine schöne Location am Strand zu empfehlen. Alles sah schäbig aus, mit Plastikstühlen und schrecklichen Speisekarten. Nicht mit internationalem Niveau zu vergleichen.

Eines Tages saß ich im Flieger im Anflug auf Mallorca und entdeckte von oben diese Halbinsel. Ich dachte mir nur, hier könnte man etwas machen. So ist der erste Puro Beach entstanden. Aus Puro ist heute eine riesige Lifestylegruppe gewachsen. Und wissen Sie, so ähnlich war es auch mit der Bettwäsche. Ein anspruchsvoller Hotelier zu sein und nebenbei Villen zu vermieten, hat mich in die Branche von Heimtextilien gebracht. Ich war es leid, immer wieder viel Geld für schlechte Qualität auszugeben. Wie oft mussten wir Handtücher und Bettwäsche nachkaufen, weil sie abgenutzt waren. Also habe ich angefangen, mich mit Baumwollqualitäten zu beschäftigen.

stilwerk_magazin_ever_green_2021_spirit_of_the_nomad_page_01

Im vergangenen Jahr kaufte sich Wahlström einen renovierten „Airstream“-Wohnwagen mit dem er in Zukunft nach Portugal reisen möchte.

Im vergangenen Jahr kaufte sich Wahlström einen renovierten „Airstream“-Wohnwagen mit dem er in Zukunft nach Portugal reisen möchte.

stilwerk_magazin_ever_green_2021_spirit_of_the_nomad_page_02

Unternehmer Mats Wahlström lebt zwischen Mallorca, den schweizer Alpen, Stockholm und Costa Rica. Schlafprobleme hatte er nie, nur Jetlag macht ihm zu schaffen.

Unternehmer Mats Wahlström lebt zwischen Mallorca, den schweizer Alpen, Stockholm und Costa Rica. Schlafprobleme hatte er nie, nur Jetlag macht ihm zu schaffen.

Ist so ihre Marke SPIRIT OF THE NOMAD entstanden?
Nein. Das ist seit zwanzig Jahren der Name meiner Schweizer Dachgesellschaft. Was die Bettwäsche betrifft – ja! Ich wurde richtig besessen davon, die beste Qualität für meine Heimtextilien zu finden. Ich bin dabei auf eine Farm außerhalb Alexandrias gestoßen. Man erntet dort eine besonders langstapelige und erstklassige Baumwolle, Giza genannt. Alles steht und fällt mit der Qualität des Rohstoffes. Die Baumwolle wird in Ägypten gesponnen, aufgerollt nach Portugal geschickt. Dort wird alles zu Garnen verarbeitet und nach unseren Vorgaben in einer Weberei fertiggestellt. Ich habe gleich beim ersten Mal acht Tonnen Baumwolle bestellt. Mit den fertigen Produkten habe ich meine Hotels und Häuser versorgt. Die übrige Ware wurde an Freunde und andere Hotels verkauft und die Nachfrage wuchs schnell. So hatte ich plötzlich eine Brand für Bettwäsche, Decken und Handtücher. Ich gerate oft in Geschäftsfelder, in denen ich ein kompletter Neuling bin. Ich liebe es, Dinge für mich zu entdecken, immer das gleiche Business langweilt mich schnell.

Stimmt es, dass Sie stets mit ihrer eigenen Bettwäsche reisen?
Natürlich nicht, wenn ich im stilwerk Hotel Heimhude in Hamburg übernachte. (lacht) Ihr Hotel ist ziemlich gut ausgestattet mit SPIRIT OF THE NOMAD Produkten. Auch nicht, wenn ich in Großstädte reise oder meine Familie besuche. Bei abenteuerlichen Trips nach Costa Rica oder in exotische Länder, habe ich immer ein eigenes Set dabei. Ein „Nomade“, der Wert auf qualitative Bettwäsche legt klingt kontrovers – aber es macht einen riesigen Unterschied. Es ist wie ein Spa-Treatment in einem einfac

Was ist der entscheidende Unterschied zwischen guter und schlechter Bettwäsche?
Sie spüren es! Hochwertige Bettwäsche fühlt sich frischer und „crispy“ an. Viele Menschen haben vergessen, wie wichtig gute Bettwäsche ist. Ich hatte selbst jahrelang ein totales Chaos in meinen Schubladen. Alles war ein farbliches Durcheinander, nichts hat zusammengepasst. Ich habe meist irgendein Laken herausgefischt und wusste nie, in was ich gerade schlafe. Heute habe ich drei Sets pro Bett. Eine Farbe und die beste Qualität. Ich schlafe besser denn je. Mein Mantra ist seither: Man kann kein komfortables Zuhause haben mit zweitklassiger Bettwäsche. Es wäre so, als ob man einen teuren Anzug trägt mit alten Schuhen. Wer macht das?

Sind Matratzen und Lattenroste nicht viel relevanter für erholsamen Schlaf?
Das sind zwei verschiedene Dinge. Natürlich hat das Bett an sich einen großen Einfluss darauf, vergleichbar mit dem Motor eines Autos. Er steht für seine Leistungsfähigkeit. Die Bettbezüge stehen eher für den Komfort und die Innenausstattung des Wagens. Man kann eben nicht so einfach sein eigenes Bett mitnehmen, wenn man verreist. Die Bettwäsche allerdings schon. Denken Sie darüber nach. So wie Sie schlafen, leben Sie auch!

Dies ist ein Beitrag von Silke Roth aus dem stilwerk Magazin „ever green“. Ihr Exemplar des stilwerk Magazins erhalten Sie an den stilwerk Standorten Berlin, Düsseldorf und Hamburg sowie im ausgewählten Zeitschriftenhandel.

SPIRIT OF THE NOMAD im stilwerk Kosmos

Entdecken Sie die Produkte von SPIRIT OF THE NOMAD im stilwerk Hamburg im Wittmann Store oder online im stilwerk shop

Schön, dass Sie da sind!

Mit dem stilwerk Newsletter erfahren Sie zukünftig alles exklusiv und aus erster Hand: Trends, Ausstellungen, Verlosungen oder Events – im stilwerk Kosmos lässt sich immer etwas Neues entdecken. Für uns ist Design alles. Jeden Tag. Rund um die Uhr. 

Jetzt noch ein paar Details…

Zurück

Willkommen im stilwerk!

Nur noch ein Klick, dann sind Sie dabei.
In Kürze erhalten Sie eine personalisierte E-Mail mit einem Bestätigungslink und der Möglichkeit, Ihre Daten zu vervollständigen.
Wir freuen uns.

Fehler