stilwerk_brand_pappelina_stage_07

Teppichkunst aus Kunststoff

Das schwedische Teppichlabel Pappelina feiert 20 Jahre.

Nach dem Abschluss einer Kunst- und Weberausbildung in Göteborg/Schweden, begann Lina Rickardsson in ihrem Heimatort Falun/Schweden Leinenteppiche und Tischsets aus Papier herzustellen. Aus dieser fixen Idee entwickelte sich 1999 das Label Pappelina – ein Name, der sich aus Papper – schwedisch für Papier – und dem Vornamen der Gründerin zusammensetzt.

Auf der Suche nach einer Weberei, die sie bei Ihrer Geschäftsidee unterstützen kann, stieß Lina Rickardsson schließlich auf den kleinen Familienbetrieb von Kim Fröyen in Dalarna, der in den 1940er Jahren mit Leinen gearbeitet hatte – inzwischen aber nur noch drei Mitarbeiter beschäftigte. In einem der Lager der Weberei entdeckte sie einen Restbestand bunter Kunststoffbänder, die in den 1950er Jahren in der Produktion verwendet wurden. Daraus entstand eine neue Idee – den klassischen Läufer neu zu erfinden.  

Die erste Kollektion der Kunststoffteppiche wurden 2001 in Stockholm vorgestellt. Wenig später präsentierte Pappelina mit dem Teppich „BOB“ eine neue Webtechnik, die dem Läufer eine fußschmeichelnde, weiche Struktur gab. 2002 folgte mit „VERA“ das erste Modell, das auf Jaquard-Webstühlen gewebt wird und damit komplizierte Designs ermöglichte.

Die Teppiche von Pappelina sind aber nicht nur besonders schön, sondern dank des Materials auch besonders robust.  So liegen sie Designliebhabern drinnen im Wohnzimmer genauso zu Füßen, wie draußen auf dem Balkon.

Im stilwerk finden Sie Highlights des schwedischen Unternehmens, das in diesem Jahr 20-jähriges Jubiläum feiert, bei Kanthaus Einrichtungen im stilwerk Berlin oder bei HOUE im stilwerk Hamburg.

News
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Welcome back!
In der Zeit von Corona machen wir es uns Zuhause und im Garten schön. Viele von Ihnen – und auch wir...
Pop-up
Fashion I Schlafen I Kooperation
LONELINESS KEEPS ME RUNNING
Am 17. und 18. Juli 2020 launcht die Streetwear-Marke IN PRIVATE STUDIO ihre neue Kollektion „LONELINESS...
News
Wohnen
Aktion | Ligne Roset
Bis zum 31.August 2020 erhalten Sie bei Ligne Roset im stilwerk Berlin, Düsseldorf und Hamburg besondere...
Events
Architektur | Event
ReFraming Architecture
Insbesondere Architekturschaffende, Interior Designer und Immobilienplaner profitieren bei anspruchsvoller...
News
Sustainability
Wave of Change
Vergessen wir für einen Moment den Wortmüll von Donald Trump. Mindestens so brisant ist die Verschmutzung der Weltmeere. Die Welle machen jetzt engagierte Kreative mit ihren Ideen. Der Herbstmonsun peitscht die Wellen bis zu fünf Meter hoch an die Strände der Insel Java. Der sonst dicht besiedelte Staat gleicht in den frühen Morgenstunden einem...
News
Charity
VIVE LA BOHÈME SAUVAGE
Erst gut ein halbes Jahr ist es her, dass das stilwerk Berlin gemeinsam mit 1100 Gästen sein 20-jähriges Jubiläum mit einer rauschenden Party-Nacht im Chic der Goldenen Zwanziger feiern durfte. Über 30 Berliner Künstler begeisterten das Publikum. Doch die Corona-Krise hat auch Kulturinstitutionen in der Hauptstadt schwer getroffen. Daher unterstützt...
News
Architektur
Auf diese Steine können Sie bauen
Wir möchten Ihnen nur ungern Steine in den Weg legen. Aber diese hier muss man gesehen haben: Im süditalienischen...

Schön, dass Sie da sind!

stilwerk schenkt Ihnen das neue stilwerk Magazin „Living intensified“. Sie müssen sich dafür nur zum stilwerk Newsletter anmelden und wir schicken Ihnen Ihr persönliches Exemplar direkt nach Hause.*

So erfahren Sie zukünftig alles exklusiv und aus erster Hand: Trends, Ausstellungen, Verlosungen oder Events – in Berlin, Düsseldorf und Hamburg lässt sich immer etwas Neues entdecken. Für stilwerk ist Design alles. Jeden Tag. Rund um die Uhr.

*Die Teilnahmebedingungen zu der Aktion finden Sie hier.

Jetzt noch ein paar Details…

Zurück

Willkommen im stilwerk!

Nur noch ein Klick, dann sind Sie dabei.
In Kürze erhalten Sie eine personalisierte E-Mail mit einem Bestätigungslink und der Möglichkeit, Ihre Daten zu vervollständigen.
Wir freuen uns.

Fehler