Virgil Abloh c/o Vitra

Virgil Abloh und Vitra haben sich zusammengetan. Das Ergebnis: drei limierte Designs und die Ausstellung „TWENTYTHIRTYFIVE“, die noch bis zum 31. Juli 2019 im Feuerwehrhaus auf dem Vitra Campus in Weil am Rein zu sehen ist.

Virgil Abloh, 1980 in Illinois/USA geboren, ist Bauingenieur, Architekt, Unternehmer, DJ und Modedesigner. Während seines Architekturstudiums am Illinois Institute of Technology (IIT) designte er nebenbei T-Shirts und schrieb für den Mode- und Design-Blog „The Brilliance“. In dieser Zeit lernte er auch den Rapper und Modeenthusiast Kanye West kennen. Gemeinsam gingen sie für ein Praktikum bei dem Fashion Label Fendi nach Rom/Italien.

2012 gründete Abloh sein erstes eigenes Unternehmen Pyrex Vision, nach dem er zuvor bei Kayne Wests Kreativagentur DONDA als Creative Director und für das Album „Watch the Throne“ von Jay-Z und Kaye West als Artistic Director arbeitete. 2013 kam mit seinem Streetwear Label Off-White der große Durchbruch für Abloh. Es folgten Kooperationen mit Marken wie Nike, SSENSE, Rimowa oder IKEA und seit 2018 ist Virgil Abloh Creative Director der Männermode bei Louis Vuitton.

stilwerk_vitra_virgil_abloh_twentythirtyfive_page_00

Virgil Abloh

Nachdem er 2018 bei der Biennale in Venedig seine erste Möbelkollektion „Dysfunctional“ präsentierte, kollaboriert Abloh 2019 mit dem Möbelhersteller Vitra. Eine exklusive Ausstellung auf dem Vitra Campus in Weil am Rhein sowie eine limitierte Sonderkollektion sind das Ergebnis der kreativen Zusammenarbeit.

Unter dem Titel „TWENTYTHIRTYFIVE“ thematisiert die Ausstellung im Feuerwehrhaus auf dem Vitra Campus die Wechselwirkungen zwischen Heranwachsenden und ihrer häuslichen Umgebung. Inszeniert als fiktives Jugendzimmer im Jahr 2035 befasst sich Abloh dabei mit der Frage, wie sich der technologisch-gesellschaftliche Wandel auf unser Zuhause und die Persönlichkeitsentwicklung auswirken. Für die Einrichtung seiner Zukunftsvision verwendet er verschiedene Möbel und Designobjekte von Ikonen wie Charles und Ray Eames, Eero Aarnio oder Jean Prouvé – teils als Original, teils in verfremdeter Version. Zusätzlich entwickelte er eigens für die Ausstellung drei limitierte Designstücke:

Der Stuhl „Antony“ ist ein Re-Design eines Entwurfs aus den 1950er Jahren von Jean Prouvé. Abloh verpasste dem Sitzmöbel einen neuen, frischen Farbton und fügte eine transparente Sitzschale hinzu. Auch die Wandleuchte „Petite Potence“ stammt ursprünglich aus der Feder Prouvés und wurde von Virgil Abloh mit dem gleichen leuchtenden Orangeton neu interpretiert. Drittes Mitglied der limitierten Serie ist ein Backstein-ähnliches Designobjekt mit dem Titel „Ceramic Block“ – ebenfalls in Orange.

stilwerk_vitra_virgil_abloh_twentythirtyfive_page_04

Virgil Abloh c/o Vitra | numerierte Ausstellungsstücke der „Petite Potence"-Leuchte, des „Antony Chair" und  des „Ceramic Block"

Insgesamt wurden nur 100 „Antony“-Stühle, 300 „Petite Potence“- Wandleuchten und 999 Exemplare des „Ceramic Block“ produziert. Die Kollektion ist bereits ausverkauft, die Ausstellung in Weil am Rhein ist aber noch bis zum 31. Juli 2019 zu sehen. 

News
Wohnen | Sitzmöbel
Reif für die Insel
Robinson Crusoe würde sich freuen, denn auf diesen Wohninseln ist man nicht lange allein. Sie eignen...
News
Reisen
Zu Hause in der Welt
Das Lebensgefühl digitaler Nomaden: Sie reisen um die Welt, um das Dasein intensiver zu spüren. Aber...
News
Outdoor | Sonnenschutz
50 Jahre Weishäupl
Zum 50-jährigen Jubiläum der bayrischen Outdoor-Marke Weishäupl werfen wir einen Blick in die Produktion...
News
Bauhaus
88/100 | D51 von Walter Gropius
Anlässlich des 100-jährigen Gründungsjubiläums des bauhauses stellen wir 100 Dinge aus dem faszinierenden...
News
 
Und in welchem Hotel fühlen Sie sich wohl?
Inspirierende Vorträge und viel Raum zum Netzwerken beim arcade-Event „Faszination Hotel“ am 28. und 29. Juni 2019 in Köln. Eine mehr als gelungene Veranstaltung.  Am Sonnabend, den 29. Juni, fand im 25hours Hotel „The Circle“ in Köln das arcade-Event „Faszination Hotel“ statt. Dabei ging es um Architektur- und Interior-Gestaltung...
News
Leuchten
Flowerpot VP4 | 50 Jahre
Inspiriert durch die Zeit des Flower-Power-Movement: Leuchte „Flowerpot VP4“ von &tradition feiert 50-jähriges Jubiläum. 1968 warf die Studentenrevolte in Städten wie Paris, Rom und den Vereinigten Staaten alte Werte um und initiierten das Flower-Power-Movement für Frieden, Liebe und Harmonie. Im selben Jahr stellte Verner Panton seine Leuchtenserien...
News
 
Zu Tisch im quietschbunten Gesamtkunstwerk
Eins für ein Redaktionshaus gestaltet, befindet sich die berühmte Spiegel Kantine aus der Hand Verner...

Schön, dass Sie da sind!

stilwerk schenkt Ihnen das neue stilwerk Magazin „Living intensified“. Sie müssen sich dafür nur zum stilwerk Newsletter anmelden und wir schicken Ihnen Ihr persönliches Exemplar direkt nach Hause.*

So erfahren Sie zukünftig alles exklusiv und aus erster Hand: Trends, Ausstellungen, Verlosungen oder Events – in Berlin, Düsseldorf und Hamburg lässt sich immer etwas Neues entdecken. Für stilwerk ist Design alles. Jeden Tag. Rund um die Uhr.

*Die Teilnahmebedingungen zu der Aktion finden Sie hier.

Jetzt noch ein paar Details…

Zurück

Willkommen im stilwerk!

Nur noch ein Klick, dann sind Sie dabei.
In Kürze erhalten Sie eine personalisierte E-Mail mit einem Bestätigungslink und der Möglichkeit, Ihre Daten zu vervollständigen.
Wir freuen uns.

Fehler