stilwerk_duesseldorf_visibility_2021_stage

Visibility | Masked Shooting

Wolfgang Sohn, Initiator der PHOTO POPUP FAIR, macht mit einer Portraitserie unter dem Titel #Visibility auf die Menschen aufmerksam, die von den coronabedingten Einschränkungen besonders betroffen sind.

Eigentlich sollte im November 2020 die #07 PHOTO POPUP FAIR im stilwerk Düsseldorf stattfinden – doch dann kam der zweite Lockdown. Eigentlich sollte 2020 so vieles stattfinden – eigentlich hatten wir alle noch so viel vor – stattdessen heißt es auch im neuen Jahr noch: weiter zuhause bleiben und durchhalten. Wolfgang Sohn (Initiator der PHOTO POPUP FAIR, die im Frühjahr 2021 nachgeholt werden soll) hat die Krise zum Anlass für ein neues Fotoprojekt genommen und zeigt in einer Portraitserie unter dem Titel #Visibility Menschen aus Düsseldorf, die sich der schwierigen Situation stellen. In ihren Gesichtern spiegeln sich Mut, Entschlossenheit, Sorge und Zweifel – aber alle haben eins gemeinsam: Sie zeigen Haltung.

Sie machen sichtbar, wer gerade unsichtbar ist und geben so stellvertretend all jenen Menschen ein Gesicht, die besonders von der Krise betroffen sind,

erklärt Sohn. Zu den abgelichteten Personen gehören zum Beispiel Gastronom:innen wie Kerstin Rapp-Schwan oder Greta Woldt-Meister; Manager/Unternehmer:innen wie Andreas Rebbelmund und Dani von Zittwitz, Sänger/Musiker:innen wie Frank Fabry; Schauspieler:innen wie Moritz Führmann und Stephan Böttcher. Daneben medizinische Fachkräfte wie Anja Balluff und Amelie Porfetye, Feuerwehrleute wie Claus Thieme und weitere Vertreter:innen von Polizei und Rettungsdiensten, von der Post oder der Stadtreinigung. Auch Fotograf:innen wie Frank Dursthoff, der seit mehreren Jahren Teil der PHOTO POPUP FAIR ist, und Marc Elsenheimer vom stilwerk Center-Management in Düsseldorf sind Teil der dokumentarischen Serie.

In einem temporären Studio im stilwerk Düsseldorf – dem Black Room, der ursprünglich für die #07 PHOTO POPUPFAIR im November 2020 eingerichtet wurde – lichtet Wolfgang Sohn die Protagonisten ab. Dabei entstehen immer zwei Varianten: ein Portrait in schwarz-weiß und ein Farbmotiv mit einer Fechtmaske. Die Aufnahmen teilt er im Anschluss über seinen Instagram-Kanal

stilwerk_duesseldorf_visibility_2021_page_01
stilwerk_duesseldorf_visibility_2021_page_02

Zum Motiv der Maske erklärt der Fotograf: 

Ich greife damit den Begriff  „Maske” auf, der uns früher im Alltag nie begegnet wäre, seit Corona aber zu unserem Alltag gehört. Die Fechtmaske erlaubt zwar den Blick auf das Gesicht, macht aber die Distanz, der wir in der Gesellschaft gerade ausgesetzt sind, sichtbar. Eine Distanz zu unserem Gegenüber, aber auch zu unserem Leben, wie wir es kannten. Die Maske symbolisiert den Verlust von Nähe und Kommunikation.

Im stilwerk freuen wir uns darauf, wenn die #07 PHOTO POPUP FAIR im Frühjahr 2021 nachgeholt werden kann. Bis dahin lassen Sie sich von der Aktion #Visibility Mut machen. Bleiben Sie von zuhause aus virtuell mit Ihren Liebsten in Verbindung. Bleiben Sie stark. Aber vor allem: Bleiben Sie gesund.

Schön, dass Sie da sind!

Mit dem stilwerk Newsletter erfahren Sie zukünftig alles exklusiv und aus erster Hand: Trends, Ausstellungen, Verlosungen oder Events – in Berlin, Düsseldorf, Hamburg und Rotterdam lässt sich immer etwas Neues entdecken. Für stilwerk ist Design alles. Jeden Tag. Rund um die Uhr. 

Jetzt noch ein paar Details…

Zurück

Willkommen im stilwerk!

Nur noch ein Klick, dann sind Sie dabei.
In Kürze erhalten Sie eine personalisierte E-Mail mit einem Bestätigungslink und der Möglichkeit, Ihre Daten zu vervollständigen.
Wir freuen uns.

Fehler