stilwerk_work_headspace_stage_01

Workspace | Headspace

Wenn es mal wieder besonders hektisch zugeht — egal ob im Büro oder im Homeoffice — helfen diese Tipps dabei, wieder zur eigenen Mitte zu finden.

Schall & Wahn liegen nah beieinander. 
Klingen Ihnen die Ohren? Kein Wunder, wenn zuhause aktuell alle gleichzeitig arbeiten müssen. Aber auch im Büro sorgen Kollegen, Drucker und Telefone für eine beeindruckende Geräuschkulisse, die einem den letzten Nerv rauben kann. Höchste Zeit also, unseren Ohren ein bisschen mehr Aufmerksamkeit zu schenken:

Eine natürliche und dazu noch äußerst dekorative Lösung für jedweden Lärmpegel hat die schwedische Marke Nordgröna in petto: Das so genannte Rentier-Moos, das eigentlich eine Flechte ist, wird im Norden Skandinaviens handgepflückt und kann im Innenraum wunderbar als Schalldämpfer zum Einsatz kommen. Es bedarf keiner weiteren Pflege und sorgt zudem auch noch für ein gutes und gesundes Raumklima. Da kann man sich Eierkartons doch für andere Bastelaktionen sparen, oder? Mehr Infos zum natürlichen Alleskönner sowie einen Überblick über die einzelnen Elemente finden Sie bei uns im stilwerk Online Shop.

Und reiht sich mal wieder Telko an Telko, Call an Call freuen sich die Mitmenschen bestimmt auch über folgendes Accessoire: Den Kopfhörer. Der dänische Soundspezialist Bang & Olufsen hat hierfür diverse Lösungen parat: Ganz minimalistisch kommt beispielsweise die dritte Generation der In-Ear-Kopfhörer „Beoplay E8“ daher und punktet mit einer Akkulaufzeit von bis zu 35 Stunden.

Als Soundtrack für Ihre Arbeitswoche haben wir auf Spotify schon mal etwas vorbereitet. Überhaupt sorgen Lieblingssongs nicht nur für gute Stimmung, sie können auch bei der Konzentration helfen oder den entscheidenden Inspirationsschub liefern.

Stellungswechsel.
Ein höhenverstellbarer Schreibtisch bringt nicht nur den Kreislauf in Schwung und hält somit den ganzen Körper fit — vielmehr kann der aktive Stellungswechsel vom Sitzen ins Stehen auch ganz neue gedankliche Perspektiven eröffnen.

Beim Arbeitstisch „Activa Lift 2“ von Steelcase lässt sich die Höhe bequem auf Knopfdruck verstellen. Dabei ist die Steuereinheit mit vierfach-Memory erhältlich – so müssen sie nur einmal die für sie perfekt Höhe finden und können diese dann einspeichern.

Während höhenverstellbare Tische oftmals für den Einzelarbeitsplatz eingesetzt werden, dehnt die „Tyde“-Produktfamilie von Vitra das Konzept auf Doppelarbeitsplätze und Besprechungstische aus. Das Design von Ronan & Erwan Bouroullec arbeitet mit einem besonders geräuschlosen Motor, der außerdem noch unter einer akustikdämmenden Vliesabdeckung versteckt ist. Für beide Tische wird unterschiedliches Zubehör angeboten, wie beispielsweise Screens, die Akustik absorbieren und gleichzeitig einen Sichtschutz bieten. 

stilwerk_brand_steelcase_stage_02

Denkpausen. 
Wahrscheinlich ist es Ihnen auch schon öfter passiert, dass Sie vor lauter Arbeit Ihre Pause einfach vergessen oder gar bewusst ausgelassen haben? Dabei brauchen wir alle solche regelmäßigen Arbeitsunterbrechungen, um danach frisch aufgeladen wieder voll durchstarten zu können. Besonders bei Computerarbeit ist es wichtig, dass die Augen auch mal in die Ferne blicken. Und damit die Pause einem auch ein Frischekick verpasst: Raus an die frische Luft, Kopf durchpusten lassen und kurz die Beine vertreten. Das bringt Kreislauf und Stimmung wieder in Gange. Office Dogs oder Verabredungen mit Kollegen können helfen, damit man keine Ausreden findet.

Immer Herr*in der Lage.
Wenn sich Ihre To-Do-Liste gefühlt kein Ende nimmt und Sie nicht mehr wissen, wo Ihnen der Kopf steht, bietet die „Eisenhower-Matrix“ eine einfache Methode*, um die anstehenden Aufgaben zu Priorisieren und somit Struktur im Kopf zu schaffen:

Teilen Sie dafür Ihre Aufgaben für den Tag oder die kommende Woche in vier Kategorien ein. Hier entscheiden Sie nach zwei einfachen Parametern: Wichtigkeit und Dringlichkeit. Fangen Sie dabei mit der Wichtigkeit an – wichtig ist eine Aufgabe nur dann, wenn sie Sie näher an Ihr Ziel bringt. Im nächsten Schritt wägen Sie die Dringlichkeit einer Aufgabe ab. Wenn sie zeitnah erledigt werden muss, ist sie als dringlich zu kategorisieren. Tragen Sie alle Aufgaben nach Matrixmanier in vier Quadranten (wichtig & dringlich, unwichtig & dringlich, wichtig & nicht dringlich, unwichtig & nicht dringlich) ein. Alle Aufgaben aus dem ersten Quadranten sollten möglichst sofort erledigt werden. Alle Aufgaben aus dem zweiten Quadranten können Sie vielleicht delegieren, da sie bald erledigt werden müssen, aber für Sie nicht wichtig sind. Dinge die wichtig, aber nicht dringlich sind, können Sie auf etwas später verschieben.

Und das Beste kommt zum Schluss: Den letzte Quadranten — unwichtig und nicht dringlich — können und sollten Sie einfach erst mal ignorieren. Nun, da Sie Ihre Aufgaben priorisiert haben, können Sie entspannt in den Arbeitstag (oder die Woche) starten. 

Wenn Sie Ihren Wochenplan gern immer vor Augen haben, hat die Marke Sigel ziemlich gute Lösungen parat: Glas-Magnetboards. Die Wände gibt es in verschiedenen Farben und mit verschiedenen Starter-Kits. Und das Beste: Sigel bietet 25 Jahre Garantie auf die einwandfreie Beschreibbarkeit. Also an die Marker, fertig los.

Weitere Tipps und Ideen für entspannteres und effizienteres Arbeiten haben unsere Spezialisten von Kirsch Lütjohann und punct.object im stilwerk Hamburg; von Raumakzente + Ausstattung (zum Thema Akustik) im stilwerk Düsseldorf und von ferro im stilwerk Berlin parat.

* Ein Tipp aus dem Buch „Pausenkicks“, erschienen im Campus Verlag.

 

Schön, dass Sie da sind!

stilwerk schenkt Ihnen das neue stilwerk Magazin „Living intensified“. Sie müssen sich dafür nur zum stilwerk Newsletter anmelden und wir schicken Ihnen Ihr persönliches Exemplar direkt nach Hause.*

So erfahren Sie zukünftig alles exklusiv und aus erster Hand: Trends, Ausstellungen, Verlosungen oder Events – in Berlin, Düsseldorf und Hamburg lässt sich immer etwas Neues entdecken. Für stilwerk ist Design alles. Jeden Tag. Rund um die Uhr.

*Die Teilnahmebedingungen zu der Aktion finden Sie hier.

Jetzt noch ein paar Details…

Zurück

Willkommen im stilwerk!

Nur noch ein Klick, dann sind Sie dabei.
In Kürze erhalten Sie eine personalisierte E-Mail mit einem Bestätigungslink und der Möglichkeit, Ihre Daten zu vervollständigen.
Wir freuen uns.

Fehler