stilwerk_magazin_19_living_intensified_athanasiadu_generation_generous_stage

Zu Hause in der Welt: Natasha Athanasiadu

Natasha hat das Weltenbummler-Gen quasi in die Wiege gelegt bekommen: Die Tochter eines Vaters mit türkisch-russischen und einer Mutter mit italienisch-libanesischen Wurzeln wurde in London geboren und wuchs in Athen auf. Seit 2011 lebt die Gründerin des nachhaltigen Taschenlabels Generation Generous ohne festen Wohnsitz und entwickelt von ihrem digitalen Arbeitsplatz aus Geschäftsmodelle für mehr Umweltverantwortung und Menschenrechte.

Wo steckst du gerade?
Auf Bali. Ich liebe die besondere Art der Leute, die hier herkommen; es ist eine Gemeinschaft unter Gleichgesinnten. Deshalb möchte ich noch eine Weile bleiben. Bevor ich nach Indonesien kam, verbrachte ich drei Monate in Brasilien. Da ich die Hitze mag, reise ich dorthin, wo gerade Sommer ist: Mexiko, Südafrika, Marokko, Indien, Taiwan, Portugal …

Von Ort zu Ort ziehen – ein Traum?
Ich fühlte mich immer wohl, wenn ich in Bewegung war und empfand die ganze Welt als mein Zuhause. Aber es dauerte, bis ich den Schritt wagte, auf einen festen Standort zu verzichten. Mein Verstand war irgendwie anders programmiert. Westliche Gesellschaften lehren uns nicht, wie wir dem Hamsterrad entkommen können.

Gab es ein Schlüsselerlebnis?
Rund zehn Jahre lang habe ich für Großhandelsunternehmen gearbeitet, die Massenmode in Asien produzieren. Mein Job war es, vor Ort die Produktion zu überwachen und sicherzustellen, dass alles termingerecht abläuft. Ich liebte das Herumreisen, kam aber in Konflikt mit meinen Werten. Schließlich wird billiges Zeug unter miserablen Bedingungen in Ländern hergestellt, in denen es viel Armut gibt. Diese Erfahrung machte mich zu einer Aktivistin für ethische Mode. Inzwischen habe ich ein eigenes Business, das es mir ermöglicht, überall dort zu leben, wo es einen WLAN-Anschluss gibt.

Beschreib doch mal einen ganz normalen Tag als digitale Nomadin.
Meist stehe ich gegen sieben Uhr auf und widme mich meiner Morgenroutine: Meditation, Tagebuch schreiben, Yoga oder Wassersport, Frühstück. Dann setze ich mich an meinen Laptop, wobei ich mich derzeit vor allem auf mein neues Coaching-Angebot konzentriere, mit dem ich bald starte. Generell achte ich darauf, die Balance zu halten zwischen Arbeit, sozialen Kontakten, Gesundheit und spirituellem Leben. Dazu gehört auch, nicht zu schnell den Ort zu wechseln, sondern sich auf ihn einzulassen. Mein Motto: Find the flow and ride it!

Auf deinem Instagram-Account „generaousnomad“ bist du fast immer im Bikini zu sehen …
Das ist tatsächlich das einzige Teil, von dem ich mehr als drei Stück habe. Ansonsten steckt mein ganzes Hab und Gut in einem 40-Liter-Rucksack; dazu kommt noch meine Kitesurf-Ausrüstung. Die ist immer dabei, denn der Ozean ist meine zweite Heimat.

Welches Land hat dich bisher am meisten überrascht?
Kenia. Die Menschen dort sind so begierig darauf, Veränderungen für ihr Land zu schaffen. Ihre Weltanschauungen haben mich beeindruckt.

Hat sich deine eigene Sicht auf die Dinge verändert, seitdem du reist?
Man wird sensibler, wenn man zum Beispiel mit eigenen Augen sieht, wie die giftigen Abwässer an den Produktionsstätten der Textilfabriken ungefiltert in die Flüsse geleitet werden. Ich möchte dazu beitragen, dass diese Zustände transparenter werden und ein Umdenken stattfindet. Wir müssen weniger konsumieren und mehr recyceln – nur so können wir die Welt retten.

Wo würdest du gern langfristig leben?
Ich weiß nicht, ob ich das herausfinden will. Seit ich ohne festen Wohnsitz bin, geht es mir fantastisch. Es ist ein Gefühl der Erfüllung, Freude und Sinnhaftigkeit. Ich muss nicht mehr einem bestimmten Weg folgen, kann dort leben, wo es mir gerade gefällt und habe unterwegs einige meiner besten Freunde kennengelernt. Natürlich, der Anfang war herausfordernd. Man muss mit der Unsicherheit umgehen können, sich umstellen. Aber sich zu reduzieren, befreit.

Dieses Interview ist ein Beitrag aus dem stilwerk Magazin „Living intensified“, verfasst von Andrea Bierle. Über Natasha Athanasiadus Projekt Generation Generous haben wir außerdem auch im stilwerk Magazin „WUNDER“ berichtet. Ihr persönliches Exemplar der aktuellen Ausgabe gibt es zum Mitnehmen in den stilwerk Häusern Berlin, Düsseldorf und Hamburg sowie im ausgewählten Zeitschriftenhandel. 

Zurück zur Übersicht ›

News
Wohnen | Sitzmöbel
Reif für die Insel
Robinson Crusoe würde sich freuen, denn auf diesen Wohninseln ist man nicht lange allein. Sie eignen...
News
Reisen
Zu Hause in der Welt
Das Lebensgefühl digitaler Nomaden: Sie reisen um die Welt, um das Dasein intensiver zu spüren. Aber...
News
Outdoor | Sonnenschutz
50 Jahre Weishäupl
Zum 50-jährigen Jubiläum der bayrischen Outdoor-Marke Weishäupl werfen wir einen Blick in die Produktion...
News
Bauhaus
88/100 | D51 von Walter Gropius
Anlässlich des 100-jährigen Gründungsjubiläums des bauhauses stellen wir 100 Dinge aus dem faszinierenden...
News
 
Und in welchem Hotel fühlen Sie sich wohl?
Inspirierende Vorträge und viel Raum zum Netzwerken beim arcade-Event „Faszination Hotel“ am 28. und 29. Juni 2019 in Köln. Eine mehr als gelungene Veranstaltung.  Am Sonnabend, den 29. Juni, fand im 25hours Hotel „The Circle“ in Köln das arcade-Event „Faszination Hotel“ statt. Dabei ging es um Architektur- und Interior-Gestaltung...
News
Leuchten
Flowerpot VP4 | 50 Jahre
Inspiriert durch die Zeit des Flower-Power-Movement: Leuchte „Flowerpot VP4“ von &tradition feiert 50-jähriges Jubiläum. 1968 warf die Studentenrevolte in Städten wie Paris, Rom und den Vereinigten Staaten alte Werte um und initiierten das Flower-Power-Movement für Frieden, Liebe und Harmonie. Im selben Jahr stellte Verner Panton seine Leuchtenserien...
News
Ausstellung | Wohnen
Virgil Abloh c/o Vitra
Virgil Abloh und Vitra haben sich zusammengetan. Das Ergebnis: drei limierte Designs und die Ausstellung...

Schön, dass Sie da sind!

stilwerk schenkt Ihnen das neue stilwerk Magazin „Living intensified“. Sie müssen sich dafür nur zum stilwerk Newsletter anmelden und wir schicken Ihnen Ihr persönliches Exemplar direkt nach Hause.*

So erfahren Sie zukünftig alles exklusiv und aus erster Hand: Trends, Ausstellungen, Verlosungen oder Events – in Berlin, Düsseldorf und Hamburg lässt sich immer etwas Neues entdecken. Für stilwerk ist Design alles. Jeden Tag. Rund um die Uhr.

*Die Teilnahmebedingungen zu der Aktion finden Sie hier.

Jetzt noch ein paar Details…

Zurück

Willkommen im stilwerk!

Nur noch ein Klick, dann sind Sie dabei.
In Kürze erhalten Sie eine personalisierte E-Mail mit einem Bestätigungslink und der Möglichkeit, Ihre Daten zu vervollständigen.
Wir freuen uns.

Fehler